[Rezension] The Secret Book Club - Lyssa Kay Adams

Liebesromane zum Frühstück (Band #03)

 

Verlag: Rowohlt Polaris

Cover-Download Verlagsseite

Übersetzt von Angela Koonen

Taschenbuch mit 400 Seiten

ISBN: 978-3-499-00266-3

Erschienen am 16.02.2021

Preis: € 12,99 (D)



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Inhaltsangabe (Verlagsseite): Liebesromane sind auch (k)eine Lösung

Noah Logan hat ein Problem: Er ist in seine beste Freundin Alexis verliebt. Und das ist ein Problem, weil … na ja, weil sie eben seine beste Freundin ist. Er will Alexis auf gar keinen Fall verlieren. Nur, wenn er ihr seine Gefühle gesteht, könnte genau das passieren. Noah hat keine Ahnung, wie es weitergehen soll. Und verzweifelte Männer tun verzweifelte Dinge. Wie sich dem Secret Book Club anzuschließen. Die Jungs aus dem Buchclub sind der Überzeugung, dass sich jede Beziehung mit Hilfe von Liebesromanen verbessern lässt. Noah hat da seine Zweifel. Vor allem als der erste Kuss mit Alexis katastrophal endet …

***

Mit dem Werk „Liebesromane zum Frühstück“ beschreibt Lyssa Kay Adams nun schon den dritten Band ihrer „The Secret Book Club“- Reihe, in dem smarte Männer mehr über Romantik und Liebe lernen.

In diesem Teil dreht sich nun alles um Alexis und Noah, für die es beide umso viel mehr als Freundschaft in der Beziehung geht.

Alexis hat eine bewegte Vergangenheit hinter sich. Erst vor wenigen Monaten hat sie sich öffentlich zum Missbrauch durch ihren ehemaligen Chef geäußert, nun steht sie häufig im Mittelpunkt vieler Treffen unter Gleichgesinnten. Noah ist ihr dabei ein guter Freund, ihr bester Freund sogar. Denn Alexis hat sonst niemanden mehr.

Noah liebt Alexis. Aber er würde niemals ihre Freundschaft für eine Beziehung riskieren. Zu groß ist seine Angst, dass sie alles verlieren könnten. Doch als Alexis erneut unter Druck gerät, schwappen die Gefühle über. Gibt es danach noch einen Weg zurück?

Die beiden Protagonisten sind unglaublich liebenswert und sympathisch. Ihre Erlebnisse werden durch die lebendigen Worte der Autorin hervorragend eingefangen und in Szene gesetzt. Es fällt leicht, sich auf ihre Geschichten einzulassen und sich von der tragisch-romantischen Handlung mitreißen zu lassen.

Das besondere Highlight an diesen Werken ist ganz klar die Idee, dass auch Männer eine romantische Ader besitzen. Die Männer des Secret-Book-Club scheuen sich nicht, Gefühle zu zulassen und zu zeigen. Außerdem stehen sie füreinander ein und helfen den anderen in jeder Situation. Das macht aus dieser Reihe etwas ganz Besonderes.

Eine kurze Anmerkung: Das Buch kann auch ohne Vorkenntnisse verschlungen werden, denn es beinhaltet eine in sich abgeschlossene Handlung. Also auch für Neueinsteiger bestens geeignet.


Eine Liebesgeschichte voller Höhen und Tiefen

Mein persönliches Fazit:

Ich liebe diese Buchreihe einfach. Es ist herrlich, den Anekdoten des Secret-Book-Clubs zu folgen und sich von ihren Ideen verzaubern zu lassen. Hier stimmt mal wieder alles, denn Lyssa Kay Adams verdeutlicht hier beeindruckend, dass sie es herrlich versteht, Tragik, Romantik und Situationskomik miteinander zu kombinieren.

Hinzu kommt eine ergreifende und gefühlvolle Hintergrundgeschichte, die sowohl aufwühlt als auch betroffen stimmt. Alexis lernt ihren Vater auf sehr unkonventionelle Art und Weise kennen und wird hier in ein Gefühlschaos geschickt. Glücklicherweise hat sie Noah an ihrer Seite, der für sie wie ein Fels in der Brandung ist. Die beiden sind ein bezaubernden Paar, was mich von Beginn an begeistert hat. Deshalb fällt es mir auch ganz leicht, für dieses Werk meine Empfehlung auszusprechen. Absolut Top! Aber Achtung! Es besteht Suchtgefahr…

 

Wenn ihr mehr über das Werk erfahren wollt,
dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Das könnte auch interessant sein...

Happy Birthday Leonard Peacock - Matthew Quick ****

[Rezension] POST MORTEM - Mark Roderick