[Rezension] Die verschwundenen Töchter - Joy Ellis

Jackman und Evans ermitteln (Band #02)

 

Verlag: Hörbuch Hamburg

Cover-Download Verlagsseite

Gelesen von Uve Teschner

Hörbuch mit 567 Minuten

ISBN: 978-3-8449-2318-6

Erschienen am 04.05.2020

Preis: € 20,95 (D)



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Inhaltsangabe (Verlagsseite): Tief in den schlammigen Feldern der Lincolnshire Fens wird eine orientierungslose Jugendliche aufgegriffen. Sie sucht ihre Freundin Emily. Doch niemand hat je von dieser Emily gehört, niemand vermisst sie. Nicht weit entfernt wurde stattdessen die Leiche einer weiteren jungen Frau angespült. Die Fälle ereignen sich auf demselben Stück Land, wo bereits viele Jahre zuvor ein kleines Mädchen spurlos verschwand. Rowan Jackman, Marie Evans und ihr Team stehen unter enormem Druck, die Schuldigen hinter diesen schockierenden Verbrechen zu überführen, bevor das Moor noch mehr seiner Kinder frisst.

Aus der Feder von Joy Ellis entstammt nun auch der zweite Teil der spannenden Romanreihe um die beiden smarten Ermittler Jackman und Evans, die bereits in dem Werk „Der Sohn der Mörderin“ einen gelungenen Auftakt hingelegt haben. Nun geht es erneut emotional und aufregend zur Sache, denn ein weiterer Mörder treibt sein Unwesen.

Auch der zweite Band wird von Uve Teschner gelesen, der durch seine Darstellung der einzelnen Protagonisten einen herrlich leichten Hörgenuss inszeniert. Absolut passend und detailliert wirkt die Handlung, die durch seine ideale Ausdrucksweise den Verlauf der Geschichte wiedergibt. Grandios!

Nachdem eine Leiche und eine orientierungslose Jugendliche gefunden werden, beginnen die beiden Ermittler ihre Arbeit aufzunehmen. Doch dieses Mal bekommen sie gleich noch einen weiteren Fall mit dabei. Deshalb ist das Team vollkommen ausgelastet und sie müssen sich sehr konzentrieren.

Marie Evans ist Rowan Jackman dabei eine große Hilfe. Sie ist stark und widerstandsfähig. Lässt sich nicht leicht unterkriegen und behält auch in schwierigen Situationen den Überblick. Und das benötigen sie auch, denn dieser Fall geht beiden unter die Haut. Jackman muss stark an sich arbeiten, denn der Tod von jungen Menschen lässt sich nicht einfach verdrängen. Insbesondere, wenn die Gefahr besteht, dass weitere Jugendliche in Gefahr schweben.

Die Handlung ist chronologisch und modern gestaltet worden. Dem Hörer fällt es sehr leicht, in die Begebenheiten hineinzufinden und sich mit den Situationen vertraut zu machen. Obwohl gleich ein paar Handlungsorte auftauchen, ist es leicht, allen Wegen zu folgen und sich die einzelnen Ideen vorzustellen. In diesem Werk geht es nicht nur um aktuelle Ansätze, auch schon eine ältere Geschichte poltert dazwischen, weshalb alles viel Tiefgang und Substanz erhält.


Gelungenes Werk, das sich nur schwer abschalten lässt.

Mein persönliches Fazit:

Mich hat bereits der erste Teil so begeistert, dass ich gleich auch den zweiten Band hören musste. Erneut hat mich Uve Teschner durch seine Interpretation mitgerissen und ich habe dieses Hörbuch innerhalb weniger Stunden verschlungen.

Joy Ellis verfügt über die Gabe, ihren Protagonisten Glaubwürdigkeit einzuhauchen, weshalb alles authentisch und nachvollziehbar erscheint. Evans und Jackman sind keine Übermenschen, sondern genauso anfällig für Gefühle und Schmerzen wie jeder andere auch. Zusätzlich erhalten die beiden Unterstützung von einem tollen Team, das die Erzählung einfach harmonisch verstärkt. Alles wirkt bildlich, lebendig und stimmig. Deshalb kann ich dem Hörbuch einfach nur meine vollste Empfehlung aussprechen, denn hier geht das Gesamtkonzept wunderbar auf: Spannung, Action und Dramatik! Großartige Protagonisten begeistern in einer durchweg schlüssigen und glaubwürdigen Handlung, die für jede Menge Aufregung und Emotionen sorgt. Freu mich schon auf den dritten Band der Reihe!

 

Wenn ihr mehr über das Werk erfahren wollt,
dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude!

Das könnte auch interessant sein...

Happy Birthday Leonard Peacock - Matthew Quick ****

[Rezension] POST MORTEM - Mark Roderick