[Rezension] Find me in the Storm - Kira Mohn

Leuchtturm-Trilogie (Band #03)

 

Verlag: Rowohlt

Cover-Download Verlagsseite

Erschienen am 17.12.2019

Paperback mit 384 Seiten

ISBN: 978-3-499-00007-2

Preis: € 12,99 (D)




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen

 

Inhaltsangabe (Verlagsseite):

Eigentlich ist Airin die Ausgeglichenheit in Person. Doch der neueste Gast in ihrem Bed&Breakfast an der irischen Westküste bringt sie ganz schön aus der Ruhe. Joshua Hayes ist ein umschwärmter TV-Star, und auch Airin fühlt sich schnell zu ihm hingezogen. Dabei passt er so gar nicht in ihr Leben, das gerade durch einen erbitterten Familienstreit schon kompliziert genug ist. Es wäre völlig unvernünftig, für diesen ebenso undurchsichtigen wie charmanten Mann Gefühle zu entwickeln. Und nahezu hirnverbrannt, auf die ungewöhnliche Wette einzugehen, die Josh ihr vorschlägt …

***

Mit dem Werk „Find me in the Storm” geht es nun zum Abschluss der emotionalen Leuchtturm-Trilogie und wir lernen Airin und Josh näher kennen. Schriftstellerin Kira Mohn hat bereits durch ihre anderen Werke bewiesen, dass sie es herrlich versteht, Emotionen und Dramatik miteinander zu kombinieren. Wird es ihr im dritten Teil der Reihe auch gelingen?

Vorweg möchte ich anmerken, dass jedes Buch eine in sich abgeschlossene Haupthandlung beinhaltet und deshalb auch vollkommen losgelöst von den anderen Bänden gelesen werden kann. Natürlich ist es schöner, auch die anderen Liebesgeschichten zu kennen, wird aber für das Verständnis der Handlung nicht benötigt.

In diesem Werk dreht sich alles um Airin und Josh. Aus Airins Perspektive erlebt der Leser die Ereignisse, die sich tragisch und romantisch gestalten.

Airin ist eine gute Seele. Sie ist immer für alle da und kümmert sich hingebungsvoll um das Bed&Breakfast der Familie. Zusätzlich hat sie noch Probleme mit ihrer Mutter, die seit einem Streit mit Airins Schwester nun im Hotel residiert. Als dann Joshua Hayes auftaucht, wirbelt das ihre geordnete Welt noch zusätzlich durcheinander. Dabei könnten diese Momente eine wunderbare Abwechslung aus dem Alltag bedeuten. Doch kann sie sich darauf einlassen?

Die Handlung selbst ist schwungvoll und kreativ gestaltet worden. Mit Josh wird frischer Wind in die einsame Stadt gebracht, die jeden Bewohner verzaubert. Doch Airin in ganz besonderer Weise. Das Rad um die Romantik-Schiene wurde dabei nicht neu erfunden, doch herrlich in Szene gesetzt. Es liest sich fantastisch, denn die Gefühle und Gedanken der jungen Frau sind stets präsent und füllen die Erlebnisse hervorragend aus. Kira Mohn beschreibt die Erzählung so lebendig und bildlich, dass der Leser tatsächlich das Gefühl hat, vor Ort und damit mitten im Geschehen zu sein. Herrlich!


Toller Abschluss einer fantastischen Trilogie!

Mein persönliches Fazit:

Nachdem ich bereits die ersten beiden Bände gelesen habe musste ich einfach wissen, wie es mit Airin nun weitergehen würde. Da meiner Meinung nach im zweiten Band die Gefühle ein wenig auf der Strecke geblieben sind, hat Kira Mohn nun mit dem dritten Band noch einmal alles gezeigt. Hier stimmt einfach das Gesamtpaket. Die Handlung ist unglaublich emotional, die Protagonisten glaubwürdig und authentisch, die Liebesgeschichte passend und herzlich.

Ich habe mit beiden Charakteren von Beginn an mitgebfiebert und empfand gerade Joshs Erlebnisse als erschreckend. Deshalb konnte ich seine Reaktionen auch nachvollziehen und habe bis zum Ende mit ihnen mitgebangt. Ein großartiger Abschluss! Deshalb fällt es mir auch sehr leicht, für dieses Werk meine vollste Leseempfehlung auszusprechen. TOP!


Wenn ihr mehr über das Werk erfahren wollt,
dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Tin Star - J.L. Langley

[Rezension] Montana Hope - Linda Lael Miller