[Rezension] Dein finsteres Herz - Tony Parsons

Detective Max Wolfes erster Fall


Verlag: Bastei Lübbe

Cover-Download Verlagsseite

eBook mit 384 Seiten

Empfohlen ab 16 Jahren

ISBN: 978-3-7325-0018-5

Erschienen am 18.12.2014

Preis: € 8,99 (D)

 

 

Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Inhaltsangabe (Verlagsseite): Vor zwanzig Jahren trafen sieben privilegierte Jungen in der elitären Privatschule Potter's Field aufeinander und wurden Freunde. Nun sterben sie, einer nach dem anderen, auf unvorstellbar grausame Art. Das ruft Detective Constable Max Wolfe auf den Plan: Koffeinjunkie, Hundeliebhaber, alleinerziehender Vater. Und der Albtraum jedes Mörders.

Max folgt der blutigen Fährte des Killers von Londons Hinterhöfen und hell erleuchteten Straßen bis in die dunkelsten Winkel des Internets. Mit jeder neuen Leiche kommt er dem Täter ein Stück näher - doch damit bringt er nicht nur sich selbst, sondern auch alle, die er liebt, in tödliche Gefahr.

***

Aus der Feder des britischen Schriftstellers Tony Parsons entspringt die Idee zur Romanreihe um den smarten D.C. Max Wolfe, der es in seinem ersten Fall mit einem wirklich grausamen Verbrechen zutun bekommt.

Die Geschichte wird aus Sicht des Ermittlers Max Wolfe erzählt, der aus der Ich-Perspektive dem Leser seine Gedanken näher bringt.

Max Wolfe ist ein sehr sympathischer und herzlicher Mann. Schon nach den ersten Seiten wird deutlich, dass er mutig und fähig ist, was seiner Person noch mehr Herzlichkeit und Autorität verleiht. Er bekommt zu Beginn der Geschichte die Möglichkeit, in einer neuen Abteilung durchzustarten und dort seine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Interessant ist zusätzlich, dass Wolfe auch ein ausgeprägtes Privatleben hat, welches durch seine fünfjährige Tochter und seinen Hund verdeutlicht wird.

Die Geschichte selbst ist lebendig und dramatisch gestaltet worden. Der Wechsel zwischen der privaten und beruflichen Ebene ist hervorragend gelungen und fügt sich flüssig in die Erzählung ein. Durch diese Mischung wird außerdem der Spannungsbogen und der Suchtfaktor extrem hochgehalten, weshalb der Leser einfach am Ball bleiben muss.

Autor Tony Parsons verleiht durch seine Worte der Handlung einen persönlichen und glaubwürdigen Touch. Alles wirkt stimmig und glaubwürdig, weshalb der Leser hier eine plausible und nachvollziehbare Geschichte erleben kann.


Interessante und aufregende Geschichte

Mein persönliches Fazit:

Max Wolfe ist ein unglaublich sympathischer Charakter, der schon nach wenigen Seiten mein Herz im Sturm erobert hat. Die Handlung und die Dramatik in der Erzählung haben mich zusätzlich begeistert, denn hier geht einfach das Gesamtkonzept auf. Die Handlung ist stimmig und aufregend, die Protagonisten sind facettenreich und charismatisch, die Erzählung ist lebendig und glaubwürdig.

Tony Parsons hat mich durch seine Ideen begeistert und mir herrliche Lesestunden beschert. Glücklicherweise gibt es auch noch weitere Fälle über den smarten Ermittler, die ich bald bestimmt bald lesen werde. Deshalb vergebe ich dem Buch gerne die volle Punktzahl und hoffe, es finden sich noch weitere begeisterte Leser.


Wenn ihr mehr über das Werk erfahren wollt,
dann besucht doch mal die Verlagsseite
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Das könnte auch interessant sein...

Happy Birthday Leonard Peacock - Matthew Quick ****

Die Rache der Hurenkönigin – Ursula Neeb *****