[Rezension] When Katie met Cassidy - Camille Perri

Roman


Quelle: Verlagsseite
Verlag: dtv 
Übersetzt von Barbara König
Taschenbuch mit 272 Seiten
ISBN: 978-3-423-23009-4
Erschienen am 22.05.2020
Preis: € 12,90 (D)





Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen





Als die junge Katie Daniels von ihrem Verlobten für ihre beste Freundin verlassen wird, steht ihr Leben Kopf. Von jetzt auf gleich ist alles aus dem Gleichgewicht geraten. Mit einem Mal sitzt sie in einer kleinen Wohnung, überall stehen Umzugskartons, ihre Kleider sind unordentlich und sie hat keine Freunde mehr, denn diese sind alle auf der Seite ihres Ex.
Ausgerechnet heute muss sie sich mit der angesagtesten Anwältin New Yorks messen. Cassidy Price sieht nicht nur unverschämt gut aus, sie hat auch keine Knitterfalten in ihrem Anzug. Vielmehr wirkt sie tough und souverän. Katie ist sofort von ihr begeistert, doch wie kann das sein? Schließlich ist Cassidy eine Frau…

Mit „When Katie met Cassidy“ verfasste die amerikanische Autorin Camille Perri nach dem Werk „Die Assistentinnen“ ihren zweiten Roman. Dieses Buch beschäftigt sich mit den zwei ungleichen Frauen Cassidy und Katie, die auf ungewöhnlichen Wegen zueinander finden.

Schon vor dem Lesen fällt das einprägsame Buchcover auf. Durch diese farbenfrohe Gestaltung und die suggerierte Leichtigkeit wird der Wunsch nach mehr geweckt, weshalb auch ich selbst zu dieser Geschichte gegriffen habe. Hier hat der Verlag wundervolle Arbeit geleistet, denn es ist auf jeden Fall ein wahrer Eyecatcher.

In dieser Erzählung dreht sich alles um Cassidy und Katie, die langsam zusammenfinden.
Katie Daniels ist 28 Jahre alt und Anwältin. Die letzten fünf Jahre hat sie an der Seite von Paul Michael verbracht, der sie vor wenigen Tagen abserviert hat. Er hat sie für eine Freundin verlassen, die nun auch nicht mehr Katies Freundin ist.
Da sie nicht aus New York stammt, hat sie keine weiteren Bekannten, mit denen sie nun ihre freie Zeit verbringen kann. Deshalb ist Katie auch unglücklich und wirkt fast verloren. Zwar ist sie zuverlässig und auf der Arbeit tüchtig, doch am Ende des Tages ist sie allein.

Cassidy Price ist inzwischen 30 Jahre alt und ebenfalls Anwältin. Viele Jahre fühlte sie sich nicht wohl, denn sie passte in keine Schublade. Daher hat sie ihre Figur selbst erschaffen. Sie trägt teure Maßanzüge, kleidet sich männlich, trägt einen exklusiven Kurzhaarschnitt und verfügt über eine sehr tiefe Stimme. Sie liebt Frauen und genießt ihr Singleleben in vollen Zügen. Sie arbeitet, feiert, treibt Sport und hat Sex. Daraus besteht fast ihre gesamte Zeit. Doch als sie Katie kennenlernt, wird sie von der jungen Frau praktisch angezogen. Die Chemie stimmt von der ersten Sekunde. Doch hat diese Beziehung eine Chance, wenn Katie doch eigentlich nicht auf Frauen steht?

Diese Geschichte ist unglaublich vielschichtig und tiefgründig, weshalb es nicht einfach ist zu beschreiben, welcher Handlungsstrang nun am Bedeutendsten ist. Natürlich liegt der Fokus auf der Romanze zwischen den beiden Akteuren, doch eigentlich ist das nur eine logische Folge aus den Konsequenzen.
Katies Einsamkeit und ihre Bereitschaft, sich auf neue Dinge einzulassen, ist nur ein Punkt. Cassidys unglaubliche Anziehung zu Katie ist eine weitere bedeutende Aktion, denn sie verdeutlicht, dass die junge Frau bereit ist, sich auf etwas Festes einzulassen. Dann der Freundeskreis, der sie Damen so aufnimmt, wie sie sind. Das Coming-Out vor ehemaligen Freunden, die Familienprobleme, die ebenfalls ungeklärt sind. Was ist eigentlich anders, wenn sich zwei Frauen lieben? Schließlich hat Katie jahrelang eine feste Beziehung gehabt. Ist sie nun homosexuell oder ist es nur eine Phase?

Dieses Buch ist so ergreifend, denn es stellt genau an den richtigen Stellen die Fragen, die den Leser erreichen und bewegen. Die Autorin schafft es herrlich, die Geschichte genau im richtigen Tempo und mit der idealen Mischung aus Romantik und Dramatik in Schwung zu halten. Sie beschreibt die Erzählung lebendig und bildlich. Ihre Protagonisten sind herzlich, facettenreich und ausdrucksstark. Der Leser kann schnell einen wunderbaren Bezug zu den beiden Frauen aufbauen und sich in ihre Gedanken hineinversetzen.

Tolles Buch, mich hat die Geschichte perfekt unterhalten!

Mein persönliches Fazit:
Diese Liebesgeschichte ist etwas ganz Besonderes, denn schon nach wenigen Seiten konnte ich die Funken zwischen Katie und Cassidy praktisch fühlen. Mit genau den richtigen Worten hat die Autorin eine herrliche Stimmung erzeugt, die mich zum Weiterlesen verführt hat.

In einer Passage wird Katie gefragt, ob sie denn nun lesbisch sei und sie antwortet darauf hin, dass sie es nicht weiß, aber dafür wüsste sie, dass sie Cassidy liebt. Das ist genau das, was die Botschaft aus diesem Roman ist. Wir gehören nicht in irgendwelche Schubladen und es ist auch vollkommen egal, ob wir es nun benennen können oder nicht. Es geht doch nur darum, dass wir glücklich sind. Mit wem spielt dabei keine Rolle.

Da mich das Buch wirklich bewegt hat und ich mit den beiden Frauen mitgefiebert habe, kann ich es gerne weiterempfehlen. Es ist eine Geschichte, die sich leicht und flott lesen lässt und den Leser am Ende positiv aus der Handlung entlässt. Deshalb gibt es von mir einen Daumen hoch und die volle Punktzahl.


Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Mein Dank geht an NetGalley, die mich auf das Werk aufmerksam gemacht haben.

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Wrong Number, Right Guy - Teagan Hunter

[Rezension] Vengeful - V.E. Schwab