[Rezension] Redwood Love - Kelly Moran

Es beginnt mit einem Blick (Redwood-Reihe, Band 1)


Quelle: Verlagsseite
Verlag: Rowohlt Taschenbuch
Übersetzt von Vanessa Lamatsch
Broschierte Ausgabe mit 384 Seiten
ISBN: 978-3499275388
Originaltitel: Puppy Love: Redwood Ridge
Erschienen am 19.09.2018
Preis: € 12,99 (D)



Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen




Inhaltsangabe (Verlagsseite): Kleine Stadt, große Gefühle
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …

Aus der Feder der amerikanischen Autorin Kelly Moran entspringt die Idee zur Redwood Love – Trilogie. Obwohl die Schriftstellerin schon mit diversen Preisen ausgezeichnet worden ist, wurde bisher nur diese Reihe in Deutschland veröffentlicht. Hoffentlich wird sich das bald ändern, denn diese Geschichte lässt das Herz höherschlagen. 

Die Trilogie beschäftigt sich mit den drei smarten Tierärzten, Cade, Drake und Flynn. In jedem Band lernt ein Akteur die große Liebe kennen. Trotzdem sind alle Protagonisten bereits in den anderen Teilen ebenfalls präsent und ein fester Bestandteil der Handlung. 

In diesem Werk „Es beginnt mit einem Blick“ dreht sich alles um Cade und Avery. Cade ist ein Paradebeispiel für einen Single-Mann. Er genießt die weibliche Gesellschaft und wird von Avancen überhäuft. Doch wirklich interessieren kann er sich nicht für sie. Bis die junge, schüchterne Avery samt Tochter Hailey in Redwood auftaucht. Sofort nimmt sie sein Herz in Beschlag und es dauert nicht lange, bis sie einfach zusammengehören. 

Kelly Moran verfügt über einen wunderbar einfühlsamen und gefühlsbetonten Schreibstil. Sie erzeugt durch ihre Worte eine lebendige und ausdrucksstarke Kulisse, ihre Protagonisten wirken authentisch und herzlich. Es fällt leicht, sich die Erlebnisse vorzustellen und sich von der romantischen Erzählung verzaubern zu lassen. Aufgepeppt wird das Gesamtwerk durch das herrliche Cover, das bereits vor dem Lesen verführt.

Ein gelungener Auftakt, der nach mehr verlangt!

Mein persönliches Fazit:
Schon seit langem steht diese Reihe auf meinem Wunschzettel. Nun habe ich endlich die Chance erhalten, diese Werke zu lesen und mich von Redwood einnehmen zu lassen.
Der erste Teil hat mich überrascht und ideal unterhalten. Die beiden Protagonisten sind mir sympathisch gewesen und ich habe mich von dem Tierarzt-Trio sofort begeistern lassen. Trotzdem fühlte ich während des Lesens, dass hier irgendwie die Magie noch nicht ganz durchgreifen konnte. Das erzwungene Drachentrio in Form von Cades Mutter und Tanten haben mich etwas genervt. Auch diese leicht ironische Art, die im Hintergrund mitschwang, konnte mich nicht ganz fesseln. Trotzdem konnte mich die Geschichte erreichen und ich habe die Männer schon ganz ins Herz geschlossen. Deshalb freue ich mich auch schon sehr auf den zweiten Band, der bereits aufgeschlagen vor mir liegt.

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Das könnte auch interessant sein...

Happy Birthday Leonard Peacock - Matthew Quick ****

[Rezension] POST MORTEM - Mark Roderick