[Rezension] Boston Campus - Lex Martin

Meant for you (Band #01)

Quelle: Verlagsseite
Verlag: LYX digital
Übersetzt von Dorothea Danzmann
eBook mit ca. 469 Seiten
Empfohlen ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-1210-4
Erschienen am 24.09.2019
Preis: € 6,99 (D)




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen




Clementine Avery zieht ein zurückgezogenes Leben. Zwar genießt sie ihre Freundschaft zu ihren beiden Mitbewohnerinnen sehr, doch zu schmerzhaft sind ihre Erfahrungen in jüngster Vergangenheit. Deshalb lässt sie auch niemanden wirklich nah an sich heran. Auch ihren ersten Roman hat die Studentin unter Pseudonym veröffentlicht, denn sie möchte nicht, dass jemand herausfindet, dass sie die Schriftstellerin ist.
Als sie dann Gaven Murphy kennenlernt, kann sie die Anziehungskraft zu dem netten, jungen Mann nicht leugnen. Doch kann sie ihm auch vertrauen? Nachdem sie bereits eine schmerzhafte Trennung durchlebt hat und von einem Tutor gestalkt worden ist, fällt es Clem unglaublich schwer, sich auf eine Beziehung einzulassen. Als sie dann auch noch in einem Seminar über Liebesromane landet, braucht sie unbedingt etwas Nachhilfe. Ist Gaven der richtige Ansprechpartner dafür?

Schriftstellerin Lex Martin ist vielleicht einigen Lesern bereits ein Begriff. Durch ihre beiden Werke „Irresistible – Ein Baby kommt selten allein“ und „Irresistible – Ein Single-Daddy zum Verlieben“ hat sich mich bereits vor einiger Zeit um den kleinen Finger gewickelt. Deshalb musste ich auch zuschlagen, als das Buch „Loving Clementine“ im neuen Gewand erneut beim LYX-Verlag erschienen ist.

In diesem Buch dreht sich alles um Clementine, die von ihren Freunden liebevoll Clem genannt wird. Sie entspringt einer reichen Unternehmerfamilie, wird aber von ihren Eltern bei ihrem Berufswunsch Autorin nicht unterstützt. Vielmehr muss sie selbst hart arbeiten um die Studiengebühren begleichen zu können. Sie ist eine fleißige und zielstrebige Person, die stark unter ihrer Vergangenheit leidet. Deshalb hat sie einen dicken Schutzpanzer aufgebaut und lässt dort nur ganz wenige hin und wieder einen Blick durchwerfen. Bei Gavin fällt es ihr unglaublich leicht, was sie verstört und verängstigt.
Gavin ist ein Mann, der das Herz definitiv am rechten Fleck hat. Er studiert Journalismus und ist bereits jetzt ein gefragter Mann. Nebenbei engagiert er sich viel in sozialen Projekten, weshalb es manchmal fraglich ist, wie er das alles neben dem Studium bewältigen kann. Zusätzlich spielt er auch noch in einer Band und ist der Schwarm aller Frauen. Doch sein Herz schlägt ganz allein für Clem.

Die Handlung ist vielschichtig und emotional gestaltet worden. Lex Martin findet einfach genau die richtigen Worte, um die Kulisse und Erlebnisse lebendig werden zu lassen. Ihr Fokus liegt dabei auf den tragischen Momenten der jungen Protagonistin, die sich nur ganz langsam aus dem selbsterrichteten Schneckenhaus hervorwagt. Aufgepeppt wird die Erzählung durch die lockeren Sprüche der herzlichen Mitbewohner, die Clem stets zur Seite stehen. Insgesamt ist die Erzählung deshalb fulminant und umfangreich. Es werden viele aufregende, aber auch leidenschaftliche Augenblicke eingefangen und zu einem mitreißenden Roman zusammengefasst.

Eine hinreißende Liebesgeschichte…

Mein persönliches Fazit:
Nachdem ich bereits die anderen Werke der Autorin gelesen habe, musste ich natürlich wissen, ob sie auch in ihrer Boston-Campus-Reihe die gleichen Emotionen aufs Papier bringt, wie gewohnt. Und was soll ich sagen? Ja, sie hat es erneut geschafft, mich vollkommen zu verzaubern.
Clems Geschichte ist mir von Beginn an nahgegangen und ich konnte mich ideal in die Situation einfinden. Ihre Erlebnisse wurden durchweg bildlich und facettenreich eingefangen und haben mich ganz und gar eingenommen. Auch Gavin ist mir nur positiv in Erinnerung geblieben. Er passt perfekt zur der verängstigten Clem, die jemand braucht, der sie absolut versteht. Zusammen haben sie ein harmonisches Paar gebildet.

Da das Werk durch starke Gefühle, authentische Charaktere und einer dramatischen Geschichte überzeugt, hat mich das Gesamtkonzept vollkommen mitgerissen. Deshalb kann ich auch bedenkenlos meine vollste Leseempfehlung aussprechen. Ich freue mich schon auf weitere Ideen der Schriftstellerin.

Wenn ihr mehr über das Werk erfahren wollt, dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Mein Dank geht an NetGalley, die mich auf das Buch aufmerksam gemacht haben.

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Everlasting Love - Lauren Palphreyman

[Rezension] Stille Nacht, flauschige Nacht - Petra Schier