[Rezension] American Royals - Nichole Chase

Wer wir auch sind


Quelle: Verlagsseite
Verlag: LYX
Paperback mit 414 Seiten
Empfohlen ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0710-0
Erschienen am 31.08.2018
Preis: € 12,90 (D) 




Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne






Als Tochter des Präsidenten der Vereinigten Staaten hatte es Maddie McGuire nicht immer leicht. Vor allem, weil sie sich nicht in ein gewisses Schema pressen lassen will. Doch als sie nun bei einer Tierrettungsaktion von der Polizei verhaftet wird, ist das Maß aller Dinge voll. Ihr Vater verpflichtet sie dazu, mit dem Sohn der Vizepräsidentin an einem Projekt für Kriegsveteranen zu arbeiten. Dabei kommen sich Jake und Maddie unweigerlich immer näher.
Jake ist vor über einem Jahr verletzt aus dem Krieg zurückgekehrt und nimmt sich nun der Arbeit bei dem Projekt an. Doch leider will seine Mutter diese Arbeit für ihre Wahlkampagne ausnutzen. Das gefällt Jake nicht besonders. Als er Maddie zur Unterstützung erhält, werden alte Gefühle in ihm geweckt. Aber er weiß, dass sie für ihn tabu ist.

Nichole Chase hat mit dem Auftakt der Reihe „American Royals - Wer wir auch sind“ dem Pärchen Jake und Maddie eine Plattform gegeben, sich zu entfalten. Sie erzählt harmonisch, aufregend und gefühlvoll die junge Liebe der zwei sympathischen Protagonisten.

Diese Geschichte wird abwechselnd aus beiden Perspektiven erzählt, so erhält der Leser lebendige Einblicke in sowohl Jakes, als auch Maddies Gedankenwelt.
Maddie ist eine herrlich erfrische Persönlichkeit, die vollkommen losgelöst vom Status ihres Vaters agiert. Sie ist vielmehr das Mädchen von nebenan, das zu allen Schandtaten bereit ist. Sie krempelt auch gerne die Ärmel hoch und arbeitet hart für ihre Ziele. Zu Jake fühlte sie sich schon in ihrer Jugend hingezogen, was sich auch nach seiner Rückkehr aus dem Krieg nicht verändert hat.
Jake leidet noch immer unter den Folgen der Verletzung. Während seines Einsatzes mit dem Kampfhubschrauber stürzte er ab und verlor nicht nur seine Freunde, sondern auch ein Bein. Doch Jake kämpft sich zurück ins Leben. Äußerlich erinnert fast nichts mehr an die Verletzung, doch innerlich ist er noch zerbrochen. Kann Maddie ihn vielleicht heilen oder zumindest den Prozess anstoßen?

Die Handlung ist sehr bildlich und aufregend beschrieben worden. Von Beginn an fällt es durch den detaillierten und mitreißenden Erzählstil leicht, den Erlebnissen der beiden Protagonisten zu folgen. Nichole Chase drückt sich ausdrucksstark und fesselnd aus und bringt die Emotionen deutlich und hautnah zu Papier. Die Schmetterlinge im Bauch sind regelrecht zu fühlen und es ist eine Freude, der zarten Romanze zwischen Jake und Maddie zu folgen. Natürlich hat die Schriftstellerin auch ein paar sehr leidenschaftliche Szenen miteingebaut, die sich gut in die Geschichte einfügen und nicht übertrieben und aufgesetzt wirken.


Mich hat das Werk perfekt unterhalten.

Mein persönliches Fazit :
Ich würde so gerne einfach weiterlesen. Die Geschichte hat mich so mitgerissen, dass ich einfach immer tiefer in die Handlung eintauchen musste. Mich haben Maddie und Jake erreicht und beide Charaktere sind mir nahgegangen. Ihre tragischen, aber auch liebevollen Momente haben mich begeistert und einfühlsam unterhalten. Mit diesem Werk ist der Autorin auf jeden Fall ein wunderbarer Auftakt zu einer neuen Reihe gelungen. Ich freue mich schon auf das nächste Werk.


Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Im Dezember 2018 soll der zweite Teil der Reihe erscheinen.
Meine Vorfreude ist geweckt. Deine auch?

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Die Sturmbezwingerin - Sarah J. Maas