[Rezension] Zwei Etagen unter Dir - Ella Keller

Silk Street Apartments Band #02

Quelle: Amazon-Verkaufsseite
Autorenseite Ella Keller
Selfpublisher
Verkauf durch: Amazon
Kindle eBook mit ca. 259 Seiten
ASIN: B07G4MD7DD





Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen




Die Studentin Mona ist in den Bruder ihrer besten Freundin verschossen. Dieser wohnt nur zwei Etagen unter ihr, praktisch in greifbarer Nähe, doch hat Erol ganz klare Prinzipien. Für ihn gibt es seit der Trennung von seiner damaligen Freundin nur noch One-Night-Stands ohne Gefühle. Und schon gar keine Beziehung zu Mona, der Freundin seiner Schwester. Mona hat sich allerdings Erol in den Kopf gesetzt und versucht den smarten Zahnarzt durch ihre Kochkünste zu verführen. Für Erol wird es immer schwerer dem Reiz zu wiederstehen…

Die deutsche Autorin Ella Keller hat mich bereits mit dem Werk „Kick ins Herz“ richtig überrascht, weshalb ich hohe Ansprüche an ihren neusten Roman „Zwei Etagen unter Dir“ gesetzt habe. Dieser ist inzwischen der zweite Teil der „Silk-Stree-Apartments-Reihe“, denn nach „Rache ist heiß“ geht es hier um das nächste Pärchen, was auf ein Happy End wartet.

Nachdem im Auftakt der Reihe Sophie und Julius endlich zusammengefunden haben, geht es nun um Erol und Mona. Monas Erlebnisse werden aus ihrer Sicht beschrieben, während Erols Seite aus der Erzählvariante dargestellt werden. So fällt es leicht, den Sprung zwischen den Charakteren zu erfassen und sich ganz auf die Handlung einzulassen.
Es ist übrigens nicht notwendig den ersten Teil der Reihe zu kennen. Auch ohne Vorkenntnisse kann sich der Leser hier auf eine leidenschaftliche und romantische Erzählung freuen. Dieses Buch beinhaltet eine in sich abgeschlossene Geschichte.

Hier dreht sich also alles um Mona und Erol. Beides sind sympathische Charaktere, die von ihren früheren Erlebnissen geprägt worden sind. Besonders Erol muss sich noch mit seiner Exfreundin auseinandersetzen, denn diese hat ihn damals mit seinem besten Freund betrogen. Mona hingegen weiß genau was sie will und ist bereit darum zu kämpfen. Doch der Kampf wird hart, denn Erol ist kein leichter Gegner. Aber ganz langsam gewinnt sie sein Herz und irgendwann kann auch Erol sich nicht mehr verschließen.
Es ist schön mitzuerleben, wie die beiden Charaktere sich ganz langsam annähern und erkennen, was wirklich wichtig ist.

Die Autorin verfügt über eine sehr moderne und lockere Erzählweise, weshalb alles recht vertraut und natürlich wirkt. Es fällt also leicht, sich alles vorzustellen und sich auf die Romanze einzulassen. Auch die Handlung ist gut gelungen, denn es gibt hier auch noch Nebenschauplätze, die für zusätzliche dramatische Atmosphäre sorgen. Es ist Ella Keller auf jeden Fall wunderbar gelungen, die Figuren in Szene zu setzen und mit den Gefühlen ihrer Protagonisten zu spielen.

Ein sehr unterhaltsamer Roman!

Mein persönliches Fazit:
Ich hätte es nicht geglaubt, doch mich hat das Werk sehr positiv überrascht. Von Beginn an ist die Erzählung mitreißend und verführerisch. Ich konnte mich ideal in die Situation einfinden und mit den beiden Liebenden mitfühlen. Natürlich hätte ich beide gerne ab und an ein wenig in den Hintern getreten, damit sie endlich zu ihrem Happy End gelangen, doch genau diese Momente haben mich gereizt und einfach zum Weiterlesen verführt.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und die Vorfreude auf weitere Werke der Autorin.

Wenn ihr mehr über Ella Keller erfahren wollt, dann besucht doch mal die Autorenseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder - Petra Schier

[Rezension] Wolfsthron - Leo Carew