[Rezension] Verliebt bin in die Fingerspitzen - Sarah Morgan

Manhattan-with-Love Band #06

Quelle: Verlagsseite
Verlag: Harper Collins
Übersetzt von Ivonne Senn
Taschenbuch mit 304Seiten
ISBN: 9783956497858
Erschienen am 04.06.2018
Preis: € 9,99 (D)




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen




Hundesitterin Fliss hat diese harte Lektion schon als Kind gelernt, sei stark und niemals verletzlich. Und vor allem zeige keine Gefühle. Denn diese durfte sie vor ihrem zornigen Vater niemals zur Schau tragen. Heute sollte es anders sein, sie ist erwachsen und leitet gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Harriet ein erfolgreiches Unternehmen in Manhattan. Dennoch versucht sie weiterhin ihr Herz zu schützen. Ganz besonders, als sie sich plötzlich ihrem Ex Seth gegenübersieht. In aller Eile flüchtet sie von New York in die Hamptons um dort ihrer Großmutter unter die Arme zu greifen. Doch plötzlich ist Seth ebenfalls dort. Um sich einen kleinen Vorsprung herauszuholen, gibt sie sich einfach als ihre Zwillingsschwester aus. Denn so schnell möchte sie sich nicht Seth und ihren Gefühlen stellen. Was clever beginnt, könnte aber schnell im Chaos enden…

„Verliebt bis in die Fingerspitzen“ ist der inzwischen sechste Teil der Manhattan-with-Love-Reihe aus der Feder von Sarah Morgan, die es herrlich versteht, ihre Protagonisten in eine Achterbahnfahrt der Gefühle zu stecken. Und auch der Leser bekommt diese hautnah zu spüren.

Vorab muss angemerkt werden, dass dieses Buch zwar ein Teil einer Reihe ist, aber davon vollkommen losgelöst gelesen werden kann. Jeder Roman beinhaltet eine in sich abgeschlossene Handlung. Einzig ein paar Protagonisten laufen sich gelegentlich über den Weg. Doch das stört die Lesefreude nicht im Geringsten.

Endlich gibt es etwas Neues aus dem Liebesleben der New Yorker, obwohl dieser Teil hauptsächlich in den Hamptons spielt. Sarah Morgan erweckt durch ihre ergreifenden und einfühlsamen Worte Seth und Fliss zum Leben und schenkt ihnen eine große Liebesgeschichte.
Diese begann nämlich schon zehn Jahre früher, als Seth und Fliss eine heiße Sommerromanze erlebten. Damals ist allerdings einiges aus dem Ruder gelaufen, weshalb Fliss sich in ihr Schneckenhaus zurückgezogen hat. Heute ist sie noch immer die unnachgiebige Beschützerin ihrer Zwillingsschwester. Doch darüber hinaus ist sie auch einsam und traurig. Sie glaubt nicht, dass sie für irgendwen gut genug sein könnte, und für Seth schon einmal gar nicht.
Seth hingegen weiß genau was er will: Fliss! Und das schon seit zehn Jahren. Doch nun muss er mit ihr umgehen wie mit einem verschreckten Tier. Ganz langsam und behutsam nähert er sich ihr an und entlockt ihr endlich ein paar Emotionen. Kann er ihre Mauern zum Einsturz bringen?

Beide Protagonisten sind lebendig und authentisch. Durch ihre schmerzhafte Vergangenheit wird alles noch viel realer und dramatischer. Es ist einfach, sie die Erlebnisse vorzustellen und sich ganz auf die Erzählung einzulassen. Tragik und Romantik wurden einfach perfekt kombiniert, weshalb es dem Leser schwerfällt, das Buch auch nur für eine Sekunde aus der Hand zu legen. Viel zu sehr wünscht sich dieser ein Happy End für die beiden Charaktere, die es einfach verdient haben.

Sarah Morgan weiß einfach, mit den Gefühlen der Leser zu spielen!

Mein persönliches Fazit:
Ja, ich gebe es zu! Ich brauchte auch bei diesem Werk wieder ein ganzes Paket Taschentücher!
Sarah Morgan hat einfach ein Händchen dafür, die großen Gefühle auf das Papier zu bringen, ohne dass sie kitschig oder albern wirken. Vielmehr konnte ich mir alle Situationen ideal vorstellen und mich mit den Hauptfiguren verbinden. Ich habe mit ihnen mitgefiebert und gebangt. Seth und Fliss sind mir von der ersten Seite an sympathisch und liebeswert erschienen, weshalb ich sie schnell ins Herz geschlossen habe. Besonders die sanfte Erzählung und das langsame Auftauchen von Fliss Gedanken und Emotionen sind hier herrlich ausgearbeitet worden und lassen das Gesamtwerk tiefgründig und ergreifend erscheinen. Es ist einfach eine Freude, den Weg von Seth und Fliss mitzuerleben und sich auf die Erlebnisse einzulassen. Von mir gib es eine große Leseempfehlung.

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder - Petra Schier

[Rezension] Wolfsthron - Leo Carew