[Rezension] Die gute Tochter - Karin Slaughter

Thriller

Quelle: Verlagsseite
Verlag: HarperCollins
eBook mit 560 Seiten
ISBN: 9783959676700
Erschienen am 03.08.2017
Preis: € 9,99 (D)



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen





Charlie konnte nicht ahnen, wem sie an dem Abend die Tür öffnete, doch das veränderte ihr ganzes Leben. Und nicht nur ihres. Auch das von ihrer Schwester Samantha…

Vor 28 Jahren musste Charlie miterleben, wie ihre Mutter erschossen und ihre Schwester angeschossen und anschließend lebendig begraben wurde. Noch heute hört sie die letzten Worte ihrer Schwester im Kopf: Lauf weg! Lauf weg! Aber konnte Charlie schnell genug laufen?

Heute muss Charlie miterleben, wie eine Schülerin einen Lehrer und eine Mitschülerin erschießt. Sie ist direkt am Tatort und wird dadurch mit den grausamen Erinnerungen an ihre Kindheit erschüttert. Mit einem Mal ist alles wieder präsent und sie muss sich dem Erlebten stellen. Nur so kann sie einen Abschluss finden. Aber wird es je vorbei sein?

Die amerikanische Autorin Karin Slaughter gehört mit zu den Besten ihres Fachs. Sie schreibt seit Jahren erfolgreiche Thriller, die unter die Haut gehen und zum Weiterlesen verführen. So auch dieses Werk, das keiner Reihe angehört und vollkommen losgelöst verschlungen werden kann.

Es fällt mir nicht leicht, zu diesem Buch eine Inhaltsangabe zu verfassen, ohne zu viel vorweg zu nehmen. Denn Karin Slaughter hat so viele kleine Überraschungen eingebaut, die stets den Fokus der Handlung wieder relativieren.
Charlotte, die kurz nur Charlie genannt wird, steht im Mittelpunkt des Geschehens. Von ihr weiß der Leser recht schnell, dass sie das Martyrium von vor 28 Jahren überlebt hat. Dennoch musste sie alles mitansehen und gibt sich heute noch die Schuld an allem. Doch inzwischen hat sie vieles verdrängt und ein neues Leben begonnen. Aber die Erinnerungen halten sie noch immer gefangen, weshalb auch ihre Ehe kurz vor dem Aus ist. Gemeinsam mit ihrem Vater Rusty, beginnt Charlie sich um den neusten Fall zu kümmern, der die Kleinstadt im Süden der USA geschockt hat. Eine Schülerin erschießt eine junge Mitschülerin und den Direktor der Schule. Welche Gründe stecken hinter der Tat und kann Rusty die Schützin verteidigen?

Wer die Romane von Karin Slaughter kennt, weiß dass diese meistens sehr brutal ablaufen. Sie ist bekannt für blutige Szenen und schockierende Bilder. Das schafft sie auch hier, doch das Buch ist vielschichtiger aufgeteilt. Hier geht es nicht nur um einen Mord von vor 28 Jahren und ein Schüler-Attentat, hier geht es auch um ein Familiendrama, welches ganz langsam in seine Einzelteile zerlegt wird.

Die Geschichte liest sich ganz leicht und mitreißend. Von Beginn an ist der Leser in dem Sog aus Spannung und Dramatik gefangen, weshalb er einfach immer weiterlesen muss. Regelmäßig wieder zaubert die Schriftstellerin kleinen Wendungen aus dem Hut, die für überraschende Momente sorgen. Auch die Gefühle und Emotionen werden perfekt in Szene gesetzt, so dass alles ehrlich und authentisch wirkt. Es ist einfach, sich einen guten Bezug zu den Charakteren aufzubauen.

Ein Karin Slaughter der Meisterklasse!

Mein persönliches Fazit:
Ich bekenne mich schuldig! Ich bin ein Fan der Autorin! Schuldig im Sinne der Anklage.
Nachdem ich bereits alle Bände der Reihe um die Ärztin Dr. Sara Linton und den smarten Agenten Will Trent verschlungen habe, musste ich einfach die Gelegenheit nutzen und dieses Werk lesen.
Auch wenn das Buch nicht an die Romanreihen anknüpft, ist der Schreibstil und die Erzählweise herrlich vertraut, so dass ich mich direkt wohl gefühlt habe. Die Autorin schafft es einfach spielerisch, genau die richtigen Knöpfe zu drücken, die mich gepackt und zum Weiterlesen verführt haben. Auch der Balanceakt zwischen den tragischen Komponenten und der grausamen Wahrheit ist ideal gelungen, weshalb ich das Buch bedenkenlos weiterempfehlen kann. Alle Leser, die auf Spannung und Dramatik stehen, sollten hier unbedingt zugreifen! Großartige Unterhaltung garantiert!

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Mein Dank geht auch an NetGalley und HarperCollins
die mich auf das Werk aufmerksam gemacht haben. Vielen Dank!

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Free Souls `Gefährliche Gedanken` - Susan Kaye Quinn

Wenn alle Stricke reißen - Jennifer Bentz *****