[Rezension] Rough Love - L. J. Shen

Novella zur Sinners-of-Saint-Reihe

Quelle: Verlagsseite
Verlag: LYX
eBook mit ca. 163 Seiten
Empfohlen ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0904-3
Erschienen am 03.05.2018
Preis: € 2,99 (D)




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen



Melody Greene musste ihren Traum vom Ballett begraben, nachdem sie sich bei einem Unfall das Bein brach. Nun hat sie sich für den Beruf der Lehrerin entschieden, ohne zu ahnen, dass das ihr Leben vollkommen auf den Kopf stellen wird. Die smarte 26-jährige Frau ist an der Highschool in Todos Santos, dem reichsten Ort in ganz L.A. angestellt und muss dort den eingebildeten und arroganten Söhnen der höheren Gesellschaft Literatur beibringen. Mit den „HotHoles“, Dean, Trent, Vicious und Jaime hat sie so manchen Kampf auszufechten. Dabei fühlt sie sich gegen ihren Willen zu Jaime hingezogen, der ihr schnell den Kopf verdreht. Doch das darf gar nicht sein, schließlich ist sie seine Lehrerin und er ein 18-jähriger Schüler in der Abschlussklasse. Gegen jede Vernunft lässt sie sich auf das Abenteuer ein, das alles auf den Kopf stellen könnte.

Autorin L. J. Shen hat mit „Rough Love“ eine Novella zur Sinners-of-Saint-Reihe kreiert und dort Melody und Jaime Raum gewährt, ihre Liebe unter Beweis zu stellen. Auch wenn das Werk zeitlich nach dem Auftakt „Vicious Love“ geschrieben wurde, kann es vorweg gelesen werden, denn es spielt zeitgleich zu Emilias Erinnerungen aus dem Auftakt.

Wenn dieses Werk auch bedeutend kürzer verfasst wurde, schließlich handelt es sich um eine Novella, hat es durchaus Potenzial mit dem ersten Band der Reihe mitzuhalten. Es ist mindestens genauso leidenschaftlich, aufregend und romantisch verfasst worden, was den Leser begeistert und zum Weiterlesen verführt.

Doch vorweg muss erwähnt werden, dass diese Geschichte fast vollständig nur aus Melodys Sicht beschrieben wird. Sie ist die Erwachsene, doch Jaime verhält sich nicht wie ein unbedarfter, störrischer Teenie. Vielmehr ist er ebenfalls sehr reif und vernünftig und hat ein Ziel vor Augen: Melody Greene. 
Es ist sehr unterhaltsam, diese kleinen Momente mitzuerleben, die für ordentlich Spannung sorgen. Stets die Gefahr im Blick, dass sie entdeckt werden, schließlich darf niemand von dieser Beziehung erfahren.

Die Kulisse ist recht einfach gehalten und es kommt auch nicht so sehr auf die Nebencharaktere und deren Geschichten an. Der Fokus liegt auf der Affäre zwischen Schüler und Lehrerin, wobei es auch eine Erklärung zu ein paar Details aus dem ersten Band liefert. Hier wird zumindest erklärt, weshalb Vicious zum Ende seiner Schullaufbahn ein Boot in Brand steckt und wie es dazu gekommen ist.

Ein prickelndes Leseerlebnis!

Mein persönliches Fazit:
Ich habe das Werk verschlungen! Ganz ehrlich, es ist aufregend und mitreißend. Mel und Jaime sind ein hübsches Paar, das mich verzaubert hat und dem ich alles Gute gewünscht habe. Auch wenn Jaime etwas jünger ist, wirkt er dennoch reflektiert und besonnen. Er weiß, was er will und ist bereit, alles zu geben. Er passt perfekt an Mels Seite und zusammen bilden sie ein tolles Gespann. Auch emotional ist die Geschichte ideal eingefangen worden, denn beide verdeutlichen, wie groß ihre Ängste und Sorgen sind. Es ist einfach klasse und hat mich perfekt unterhalten. Von mir gibt es deswegen auch eine große Leseempfehlung.
Ich freue mich schon sehr auf die nächsten drei Bände, die hoffentlich bald erscheinen werden.

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht einmal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Das könnte auch interessant sein...

Wenn alle Stricke reißen - Jennifer Bentz *****

[Rezension] Die gute Tochter - Karin Slaughter