[Gast-Rezension] Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens - Jen Malone

Gastrezension Buchrättin


Quelle: Verlagsseite
Verlag: Magellan Verlag
Originaltitel: Wanderlost
Gebundene Ausgabe mit 320 Seiten
ISBN: 978-3734850349
Empfohlen ab 13 - 16 Jahren
Erschienen am 18.01.2018
Preis: € 17,00 (D)



Bewertet mit 5 von 5 Sternen





Ein geniales All-Age Buch- absolute Leseempfehlung

Das Cover des Buches ist für mich ein richtiger Hingucker. Der Rucksack wird im Buch übrigens eine tragende Rolle übernehmen und die vielen Reiseaufkleber wecken Fernweh aufs Lesen.

Die Geschichte ist humorvoll, witzig und bietet dem Leser eine abwechslungsreiche Reise quer durch Europa mit 6 Senioren und einer nervösen Reiseleiterin, einer dicken Lüge im Gepäck so wie jeder Menge Spaß und auch einer Portion Herzklopfen Momente dabei.

Eigentlich will Aubree nur eine Party feiern, leider endet diese aber damit, dass ihre Schwester eine Art Auseinandersetzung mit der Polizei hat. Aubree willigt nun ein, ihrer Schwester einen Gefallen zu tun und übernimmt ihre Tätigkeit als Reiseleiterin- inkognito sozusagen.

Mit einem Ordner voller Instruktionen, dem immer erreichbaren Handy und einer Menge guter schwesterlicher Ratschläge kann auf der Reise quer durch Europa nichts schiefgehen- eigentlich.

Aber wie heißt es so schön, manchmal kommt es anders als man denkt.
Ich habe das Buch verschlungen. Es packt einen Leser schon auf den ersten Seiten dieser tollen Geschichte. Es nimmt einen gefangen und ich empfehle am besten ein langes Wochenende, denn das Buch bietet mit seinen lustigen Momenten, humorvolle Stunden voller Lesevergnügen.

Es sind lebendige und wie realistisch wirkende Figuren. Aubree, 17 Jahre, eigentlich war sie noch nicht außerhalb ihres Wohnortes in den USA, nun auf dem Weg quer durch Europa, macht in diesem Buch eine tolle Entwicklung durch. Meine Lieblingsfigur war übrigens Mr. Fenton.

Eine Reise voller Eindrücke, die auch den Leser inspirieren, sich über die angesprochenen Sehenswürdigkeiten zu informieren, oder über die lustigen Geschichten von Ritterburgen in Deutschland aus dem 19. Jahrhundert zu schmunzeln.

Mit Sam taucht noch eine Figur im Buch auf, die für Herzklopfen Momente sorgt. Dennoch beleitet die Reise auch noch die Lüge- wie wird das wohl ausgehen?

Ein Buch, das Fernweh weckt, das neugierig macht auf Städte in Europa, das unterhält mit einer lustigen Geschichte. Figuren, die Tiefe haben, lebendig wirken. Herzklopfen Momente, aber auch Momente, die wie eine Art Achterbahnfahrt der Gefühle für den Leser sind, lassen einen das Buch atemlos lesen, lachen und bescheren dem Leser wundervolle Lesestunden.

Ein geniales All-Age Buch- absolute Leseempfehlung- mein Kind würde wohl 10-Diamanten vergeben, leider gibt es nur 5 Sterne.

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Vielen Dank Buchrättin,
für diese tolle Rezension und Deine Unterstützung!

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Irgendwas von dir - Gayle Forman

[Rezension] From Scratch - Stacey Kade