[Nostalgie 2012] Skin Deep - Laura Jarratt

Nichts geht tiefer als die erste Liebe


Quelle: Verlagsseite
Verlag: Dressler Verlag
Gebundene Ausgabe mit 351 Seiten
Erschienen im Jahr 2012
ISBN: 978-3-7915-1033-0
Preis: € 14.95 (D)





Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen





Jenna ist erst 14, als sie einen schrecklichen Autounfall überlebt. Doch seit dem Tag ist ihr Leben nicht mehr das, was es zuvor war. Eine Gesichtshälfte ist verbrannt und Jenna muss mit dieser Entstellung leben. Sie fühlt sich hässlich und abstoßend und hat Angst vor den Blicken ihrer Mitschüler und Nachbarn. Am liebsten verkriecht sie sich in ihrem Zimmer.

Als sie eines Tages den 16jährigen Ryan trifft, ist auch er zunächst ein wenig geschockt, doch der Junge schaut hinter ihre Fassade. Ganz langsam entsteht eine Freundschaft, die beide nicht erwartet haben. Und plötzlich ist es mehr, denn Jenna verliebt sich in den smarten Ryan und auch er entwickelt tiefere Gefühle.

Die amerikanische Autorin Laura Jarratt bringt durch ihre Worte eine ganze Welt ins Wanken. Ganz besonders das von der jungen Jenna, die mit ihren eigenen Gefühlen kämpft.

Diese einleitenden Worte zu schreiben, fällt mir in diesem Fall sehr schwer, denn ich möchte nicht mehr über dieses wunderbare Buch verraten, als unbedingt nötig. Um das Buch zu verstehen, muss man es einfach gelesen werden. 

Jenna ist verunsichert und traurig. Sie hat bei dem Verkehrsunfall ihre beste Freundin und ihre makellose Schönheit verloren. Einzig ihre Freundin Beth scheint noch einen Draht zu dem jungen Mädchen zu haben. Als Ryan sich mit Jenna beschäftigt, bröckelt langsam die Fassade und aus dem einst traurigem Kind, wird eine zuversichtliche junge Frau, die bereit ist, wieder an die Zukunft zu glauben.

Ryans Mutter leidet an einer bipolaren Störung und treibt damit Ryan häufig ans Ende seiner Kräfte. Er kümmert sich liebevoll um seine Mutter, doch die Lebensumstände sind für ihn nicht einfach. Sie leben als Vagabunden auf einem Hausboot und verdienen sich ihr Geld durch den Verkauf von selbsthergestellten Schmuck. Seine Mutter hat Ryan zu Hause unterrichtet und ihn so an sich und das Hausboot gebunden. Dennoch ist aus Ryan eine starke und selbstbewusste Persönlichkeit geworden, der schon in jungen Jahren viele harte Erfahrungen gesammelt hat.

Die Geschichte liest sich ganz leicht und schon nach wenigen Seiten kann der Leser sich durch die wechselnde Erzählperspektive genau in die Gedankenwelt der beiden Protagonisten hineinversetzten. Beide Charaktere sind überaus sympathisch beschrieben, Ryan wirkt ein wenig erwachsener als das Alter vermuten lässt, Jenna ist tief verletzt und hat einen Schutzpanzer um sich errichtet, der viel Liebe, Geduld und Stärke erfordert.

Der Handlungsstrang ist ideal ausgearbeitet worden und der Spannungsbogen zieht sich durch das gesamte Werk. Auch der Abschluss ist solide und glaubwürdig gelungen, weshalb der Leser befriedigt aus der Handlung entlassen wird. Das Buch ist nicht kitschig gestaltet, sondern viel mehr romantisch und lebendig. Durch die fesselnden Worte der Autorin ist es einfach, dem Verlauf der Erzählung zu folgen. Das Buch ist nicht als reines Jugendbuch zu bezeichnen, auch junge Erwachsene werden beim Lesen viel Freude erleben und sich noch einmal an die eigene Jugendzeit zurückversetzt fühlen. Denn wünscht sich nicht jedes Mädchen einen Helden wie den jungen Ryan.


Lebendig, authentisch und gefühlvoll!
Genauso sollte ein Buch geschrieben sein.

Mein persönliches Fazit:
Unglaublich romantisch, dabei aber auch liebenswert und nachvollziehbar, gestaltet sich dieser Jugendroman, der ganz große Gefühle weckt. Ryan und Jenna sind zwei herzliche Charaktere, die mich von Anfang an begeistern konnten und mit denen ich mitgefiebert und gelitten habe. Auch Jahre später kann ich mich noch an dieses Werk erinnern und weiß deshalb ganz genau, dass es etwas ganz Besonderes ist. Von mir gibt es deshalb eine ganz klare Leseempfehlung für alle, die sich auf eine schicksalhafte Reise machen möchten.


Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Dream Maker - Audrey Carlan

[Rezension] Victorian Rebels - Kerrigan Byrne