[Rezension] Game On - Kristen Callihan

Trotz allem du (Band #04)

Quelle: Verlagsseite
Verlag: LYX
Taschenbuch mit 448 Seiten
Empfohlen ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0535-9
Erschienen am 21.12.2017
Preis: € 10,00 (D) 



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen




Finn Mannus ist der Star-Quarterback seiner Mannschaft in New Orleans und auf dem Weg nach ganz oben. Doch im Moment muss er sich mit seinen Teamkammeraden bei einem ganz besonderem Foto-Shooting einfinden, auf dem alle Spieler nackt abgelichtet werden. Der Kalender soll für gute Zwecke verkauft werden und auch Mannus muss nun seinen Mann stehen. Als er sieht, wer der Fotograf, bzw. die Fotografin ist, macht er sich doch so seine Gedanken, denn Chess Copper geht ihm vom ersten Augenblick an unter die Haut.

Die „Game On“-Reihe aus der Feder von Kristen Callihan hat bereits zahlreiche Lesehungrige glücklich gemacht. Die Autorin hat einfach ein Händchen dafür, zarte Romantik mit einer Prise Erotik und Drama zu kombinieren. So auch in ihrem neusten Werk „Trotz allem du“, welches sich mit Chess und Finn beschäftigt.

Durch einen steten Wechsel in der Erzählperspektive lernt der Leser spielerisch beide Seiten der Geschichte kennen und kann so hautnah in die Handlung abtauchen.

Chess ist Fotografin und darf die Stars des NFL-Teams nackt fotografieren. Für gewöhnlich kein Problem für die souveräne junge Frau, doch Finn Mannus hat es ihr vom ersten Moment an angetan. Der Quarterback sieht nicht nur unverschämt gut aus, er scheint auch ein ehrlicher Typ zu sein. Doch leider weiß sie auch, dass Footballer eher weniger zu Beziehungen neigen, weshalb sie ihn erst einmal auf Abstand hält und langsam eine Freundschaft mit ihm aufbaut.
Diese romantischen Gefühle beruhen auf beiden Seiten. Dennoch versuchen sowohl Finn als auch Chess den nötigen Abstand zu wahren. Erst als Chess nach einem Wohnhausbrand plötzlich auf der Straße steht, erkennt sie in Finn den Retter.

Die beiden Charaktere sind harmonisch und absolut passend zueinander gestaltet worden. Ihre Emotionen und Gedanken sind stets präsent und lassen den Leser an allen Handlungssträngen teilhaben.
Außerdem hat die Schriftstellerin einen sensiblen und lockeren Erzählstil, der für Schwung und Dramatik in der Handlung sorgt. Deshalb fällt es richtig leicht, sich auf die lebendige und bildliche Geschichte einzulassen und sich für Finn und Chess zu begeistern.

Auch Leser, die die ersten drei Bände nicht kennen sollten, dürfen hier sehr gerne einsteigen, denn die Geschichte spielt parallel zum dritten Band, in dem sich Dex und Fiona kennen und lieben lernen. Jedes Buch beinhaltet eine in sich abgeschlossene Handlung, weshalb es keine Überschneidungen gibt und alle Werke für sich alleingenommen ideale Unterhaltung bieten.

Unbedingt lesen!

Mein persönliches Fazit:
Ich habe bereits die ersten drei Bände verschlungen, weshalb ich genau wusste, dass ich dieses Buch auch lesen muss. Es ging einfach nicht anders und ich bin so glücklich, dass ich das Abenteuer Liebe mit Chess und Finn miterleben durfte.
Die Geschichte hat eine sehr humorvolle Note, wurde aber mit einer tragischen Komponente verfeinert, weshalb das Gesamtkonzept hervorragend umgesetzt worden ist. Es bietet Momente für Schmetterlinge im Bauch, aber auch genügend traurige Augenblicke, die für Gänsehaut und Tränen sorgen. Also alles in allem ein Buch, das ich gewiss noch einmal verschlingen werde. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal
die Verlagsseite. Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Mein Dank geht auch an Netgalley, die mich auf den Titel
erst aufmerksam gemacht haben. Dankeschön :)

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder - Petra Schier

[Rezension] Wolfsthron - Leo Carew