[Rezension] Vampire Awakening - Branda K. Davies

Erwacht (Band #01)


Quelle: Verlagsseite
Verlag: Translantik Verlag
Via: Blogg dein Buch
Das Buch bei Amazon
Übersetzt von Kristina Moninger
Seitenzahl ca. 380 Seiten
ISBN: 978-1549793301
Erschienen am 30.09.2017
Preis: € 14,99 (D)




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen




Sera hat eine sehr demütigende und traurige Erfahrung gemacht, weshalb sie in den letzten drei Jahren ein recht ruhiges und zurückhaltendes Leben am College führt. Doch dann lernt sie Liam kennen und kann dem gut aussehenden Mann einfach nicht wiederstehen. Doch Liam hat auch eine dunkle Seite, die für Sera zur Gefahr werden kann. Gibt es dennoch eine Chance für das ungleiche Paar?

Brenda K. Davies ist eine ganz bekannte Autorin in den Vereinigten Staaten. Von der „Vampire Awakenings-Reihe“ sind bereits mehrere Bände im Original erschienen. Mit „Erwacht“ wurde im September 2017 der erste Teil in Deutschland beim Translantik Verlags veröffentlicht.

In diesem Werk dreht sich alles um Sera und Liam, die den Hauptanteil an der Erzählung einnehmen. Sie sind beide auf dem College, doch während Sera diese Zeit nutzt um zu studieren, hat Liam lediglich einen Platz gesucht, an dem er sich gefahrlos aufhalten kann. Vom ersten Moment an ist er in Sera vernarrt und auch diese kann die Augen nicht von ihm wenden. Recht schnell wird aus dieser kurzen Romanze eine ernsthafte Beziehung, die beide überrascht und prägt. Stückchenweise erhält Sera Einblicke in Liams tatsächliche Natur, doch wie kann sie damit umgehen?

Natürlich ist das Szenario nicht neu, junge Studentin verliebt sich in einen Vampir. Schon so viele Autoren haben dieses Genre aufgegriffen und sich bemüht. Was dieses Werk so besonders macht? Es ist erfrischend und mystisch. Vor allem, weil es hier nicht um diese ganzen Vampir-Klischees geht. Natürlich weiß der Leser um Liam, doch der ganze Vampirkram wird hier etwas lockerer, erfrischender dargestellt. Außerdem hat die Autorin ein paar erotische Elemente einfließen lassen, die das Gesamtwerk aufpeppen.

Da das gesamte Buch in einem äußerst angenehmen und verständlichen Tempo verfasst worden ist, fällt es dem Leser auch leicht, sich auf die Erlebnisse einzulassen. Sera und Liam sind zwei interessante und facettenreiche Charaktere, die schnell zu Sympathieträgern heranreifen. Besonders Seras verletzte Saite erhält schnell in Form von Liam das geeignete Heilmittel. Zusammen harmonieren die beiden Charaktere perfekt, was den Leser begeistert weiterlesen lässt.

Eine schöne Fantasy-Story, die mich gut unterhalten hat.

Mein persönliches Fazit:
Das Buch hat mich schnell in seinen Bann gezogen. Zunächst hatte ich die Sorge, dass es wieder eine 0815 Liebesgeschichte sein wird, doch die Autorin hat mich durch ihre überraschende und teilweise auch spannende Erzählweise gefesselt. Sera und Liam passen einfach perfekt zusammen und ich habe schnell mit ihnen mitgefiebert. Vor allem, als Liam zu Seras persönlichen Bodyguard mutiert, habe ich ihn regelrecht in mein Herz geschlossen.
Vielleicht ist die Idee hinter der Geschichte nicht unbedingt neu, doch dafür wurde sie liebenswert und authentisch umgesetzt. Mich hat es sehr gut unterhalten und deshalb kann ich das Werk auch jederzeit weiterempfehlen.


Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal
die Verlagsseite. Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Dream Maker - Audrey Carlan

[Rezension] Victorian Rebels - Kerrigan Byrne