[Rezension] Lichterzauber in Manhattan - Sarah Morgan

From Manhattan with Love

Quelle: Verlagsseite
Verlag: HarperCollins (Mira TB)
Originaltitel: Miracle on 5th Avenue
Taschenbuch mit 384 Seiten
ISBN: 9783956496714
Erschienen am 09.10.2017
Preis: € 9,99 (D)



Meine Bewertung; 5 von 5 Sternen




Eva glaubt an die große Liebe. Sie ist eine Romantikerin durch und durch, doch den Traummann hat sie bis heute nicht kennengelernt. Dennoch ist sie positiv gestimmt, obwohl sie erst kürzlich ihre Großmutter und damit einzige Verwandte verloren hat. Nun ist sie alleine, bis auf ihre Freundinnen und Kollegen, die sie stets unterstützen. Doch leider hat sie niemanden, der sie in den Arm nimmt, der für sie da ist. Trotzdem will sie nicht aufgeben und deshalb geht sie mit erhobenen Hauptes an ihren neusten Auftrag.
Sie soll während der Abwesenheit des Thriller-Autors Lucas Blade dessen Appartement weihnachtlich dekorieren. Doch was passiert, wenn der Autor gar nicht weg ist, sondern sich auch nur versteckt und seine Wunden leckt? Schließlich hat er vor drei Jahren seine Frau verloren und nun ist gerade die Vorweihnachtszeit ein Graus für ihn. Gibt es vielleicht ein Happy End für die zwei einsamen Singles?

Sarah Morgans Liebesromane sind ein absoluter Genuss! Denn diese Romane lassen sich einfach nur herrlich verschlingen. So auch ihr neustes Werk „Lichterzauber in Manhattan“, der sich mit Eva & Lucas beschäftigt.

„Es war, als hätte jemand in der Dunkelheit eine Kerze angezündet.
Er wusste nicht, wie lange es dauern würde,
bis der Docht niedergebrannt war,
aber bis dahin würde er jeden Moment des Lichts genießen.“

Wer bereits Werke von Sarah Morgan kennt, der weiß, dass die Autorin es herrlich versteht, mit den Gefühlen ihrer Protagonisten zu spielen. So auch hier, denn sie katapultiert den Leser direkt zu Anfang in ein herrliches Gefühlschaos.
Die Erzählung ist bildlich, lebendig und voller Ausdruck. Durch den leicht tragischen Background der beiden Protagonisten ist es ganz einfach, einen wunderbaren Bezug aufzubauen und sich ganz in die Handlung hineinfallen zu lassen. Auch durch die interessante Aufteilung der Geschichte, die von Beginn an logisch und nachvollziehbar ist, wird ein wahrer Lesegenuss aufgebaut, denn der Leser will sich gar nicht aus der Erzählung zurückziehen.

Besonders schön ist es mitzuerleben, wie die durchweg positive Eva, die zwar auch innerlich traurig und einsam ist, sich nicht unterkriegen lässt, und den griesgrämigen Lucas damit beeindruckt. Sie schafft es, den jungen Mann aus seinem Schneckenhaus zu holen und schenkt ihm wieder Lebenskraft. Zusammen wirken sie harmonisch und lassen die Atmosphäre regelrecht knistern. 

Wer einmal begonnen hat, kann nicht mehr aufhören…

Mein persönliches Fazit:
Schon wieder ein Buch von Sarah Morgan, das ich bedenkenlos empfehlen kann. Die Autorin schafft es immer wieder, mich zu Tränen zu rühren und mich gemeinsam mit den Charakteren zu freuen. Hier ist wieder einmal das Konzept vollends aufgegangen, denn die Erzählung ist sowohl gefühlvoll, als auch herzlich und fesselnd. Dieses Zusammenspiel aus großer Dramatik, gespickt mit tollen, teilweise witzigen Dialogen und zwei großartigen Protagonisten weckte in mir den Wunsch nach mehr. Also alle, die sich auf eine süße Liebesgeschichte einlassen wollen, sollten bei diesem Werk unbedingt zugreifen. Herzschmerz-Garantie vorprogrammiert :)

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal
die Verlagsseite. Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Irgendwas von dir - Gayle Forman

[Rezension] From Scratch - Stacey Kade