[Blogtour] Zwischen uns die Flut


Herzlich Willkommen zum 3. Tag der Blogtour zu „Zwischen uns die Flut“
Heute ist die Tour bei mir zu Gast und ich möchte Euch gerne die „Rebellion“ ein wenig näher bringen. Doch vorab könnt ihr hier meine Rezension zum Buch nachlesen:

Auszug aus der Rezension
Endlich ein Roman, der für Spannung, Aufregung und viele Emotionen steht. Nina und Max wickeln jeden um den kleinen Finger und lassen kein Herz kalt. Die Handlung ist wohl durchdacht und die Charaktere wirken stimmig und sympathisch. Hier ist das Gesamtkonzept aufgegangen, denn dieses Buch ist ein wahrer Page-Turner. Außerdem arbeitet Eva Moraal inzwischen an einer Fortsetzung, was bereits im Vorfeld die Neugierde weckt. Von mir gibt es eine große Leseempfehlung.


Im gestrigen Beitrag  (LINK) habt ihr schon etwas mehr über die einzelnen Zonen erfahren, die ein ausschlaggebender Anlass für die Rebellion sind. Schließlich leben in den Zonen die Nassen, die leider gesellschaftlich deutlich unter den Trockenen angesiedelt sind.


In den Zonen hat sich eine Gruppe gegründet, die sogenannte NATU. NATU steht für die Nationale Allianz gegen Terror und Unterdrückung. Das bedeutet, dass diese Gruppe sich gegen die Trockenen erhebt. Sie sind verantwortlich für Attentate und Bombenanschläge. Insbesondere, wenn sie damit den Gouverneur und seine Anhänger treffen können. Doch dieser Kampf ist nicht leicht, schließlich haben die Trockenen ganz andere Möglichkeiten, sich gegen die Nassen zu behaupten. Das Recht ist auf der Seite der Trockenen und sie geben den Ton in der Politik an. Doch die Nassen wollen sich nicht kleinkriegen lassen und halten dagegen. Gewalt und Auflehnung sind die Folge. So beginnt schon der gesellschaftliche Unterschied in der Schule, dass sich die einzelnen Parteien getrennt voneinander formieren. In der Schule gibt es mehr Nasse - Schüler als Trockene. Als Nina neu an der Schule ist, muss sie auch gleich erkennen, dass sie Opfer eines solchen Klassenunterschiedes wird. Glücklicherweise gibt es Max, der im ersten Augenblick nicht daran denkt und ihr zur Seite steht.

Quelle: Kostenlosefotos.net

Die Rebellion will den Gouverneur stoppen, denn dieser ist kurz davor den Ausnahmezustand zu erheben und die Todesstrafe wieder einzuführen. Um dieser Konsequenz zu entgehen, möchten sie etwas unternehmen, um den Gouverneurs unter Druck zu setzen.
Auf der einen Seite ist der Kampf der Nassen nachvollziehbar, auf der anderen Seite arbeiten sie mit unfairen und tödlichen Mitteln, die das Gesamtkonzept infrage stellen. Teilweise agieren sie sehr brutal und nehmen nur selten Rücksicht auf die Trockenen. Die Trockenen hingegen sind auch nicht harmlos. Ohne zu zögern würden sie die Nassen umbringen und ihren Plänen opfern. Diese Gewaltbereitschaft gibt diesem Werk einen sehr dramatischen und spannenden Aspekt.

Ohne nun zu viel über den Erfolg oder Misserfolg der einen oder anderen Gruppe zu sagen, bleibt dem Leser einfach nur übrig, sich ganz auf die Geschichte und das Leben in dieser Welt einzulassen. In jeder Gruppe gibt es Gewinner und Verlierer; doch zum Glück gibt es auch Nina und Max, die über diesen Schatten hinweg sehen und verdeutlichen können, dass es auch Liebe zwischen den Klassen geben kann.

Und hier geht es nun zum Gewinnspiel….
Beantwortet mir dazu bitte folgende Frage in einem Kommentar unter diesem Post und sichert Euch damit die Teilnahme. Ihr könnt 1 x das Print-Buch "Zwischen uns die Flut" von Eva Moraal gewinnen.

Wie weit würdest Du selbst gehen, um Deine eigene Zukunft zu ändern?

Hier sind die nächsten
Stationen der Blogtour:

9.5. Interview mit Eva Moraal

10.5. Die Zonen (Kasteneinteilung)

11.5.  Die Rebellion

12.5. Romeo & Julia oder Nina & Max

13.5. Wo spielt das Buch?

Die Gewinnbekanntgabe erfolgt am 14.5.2015.
Jetzt wünsche ich Euch ganz viel Glück!

Und bei Lovelybooks läuft zeitgleich eine Leserunde zum Buch.
Zwischen dem 04. - 13.05.2015 könnt ihr Euch dort bewerben. Versucht doch einfach Euer Glück und lernt die Geschichte hautnah kennen. Folgt einfach dem LINK!

Liebe Grüße
Eure Anja


* Bedingungen:
- Ihr seid mind. 18 Jahre alt oder legt die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vor.
- Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
- Es wird keine Haftung für den Postversand übernommen.
- Ihr erklärt Euch bereit, dass im Falle eines Gewinns, Euer Name veröffentlicht wird.
- Versand der Gewinne erfolgt innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Es ist eine private Veranstaltung, Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten.





Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Ein kleines Wunder würde reichen - Penny Joelson

[Rezension] Vielleicht passiert ein Wunder - Sara Barnard