[Rezension] Unsere verlorenen Herzen - Krystal Sutherland

Roman


Quelle: Verlagsseite
Verlag: cbt
Aus dem Amerikanischen von Petra Koob-Pawis 
Paperback mit 384 Seiten
ISBN: 978-3-570-16497-6
Preis: € 14,99 (D)
Erschienen am 25.09.2017




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen




Eine Geschichte von Liederlichkeiten, Familie Knupps und anderen Problemen…


Henry ist gerade im Abschlussjahr der Highschool und hat noch gar keinen Sinn für Romantik, Mädchen und so ein Zeug. Doch irgendwie verdreht ihm die schräge Grace die Augen. Dabei ist sie so überhaupt nicht mädchenhaft, trägt immer viel zu große Jungsklamotten, ist ungekämmt und wirkt kränklich. Sie hinkt, gestützt auf einen Stock, und wirkt alles andere, als liebenswert. Dennoch verschlägt es Henry den Atem, wenn er an sie denkt.

„Ich habe mir den Moment, in dem man zum ersten Mal seine
große Liebe trifft, immer wie eine Filmszene vorgestellt.
Vielleicht nicht ganz wie im Film, mit Slow Motion,
im Wind wehenden Haaren, anschwellenden Instrumentalklängen
und so weiter. Aber zumindest würde er irgendwie besonders sein.
Ein Augenblick, in dem der Herzschlag aussetzt.
Etwas, das deine Seele berührt, sodass du nur noch denken kannst:
Ach du Scheiße. Das ist sie.
Nach so langer Zeit steht sie einfach vor dir:“
(Zitat von Henry Page)

Die australische Debütautorin Krystal Sutherland verkörpert durch ihre Worte die Welt des 17-jährigen Henry, der sich gerade in einem großen Gefühlschaos befindet.

Henry ist ein toller junger Mann. Er ist anständig und hat gute Freunde. Lola und Murray stehen ihm bei allen Schandtaten zur Seite und unterstützen ihn bedingungslos. So auch seine Eltern und seine große Schwester Sadie, die alle etwas durchgeknallt wirken. Jedenfalls sind die Eltern sehr stolz auf Henry, und geben ihm nie das Gefühl, etwas Falsches zu machen. Gemeinsam sind sie alle ein hervorragendes Team, in dem sich jeder gut aufgehoben fühlt.

Grace ist die junge Frau, die Henrys Herz höherschlagen lässt. Während die meisten Menschen nur die Äußerlichkeiten betrachten, sieht Henry tiefer und entdeckt schnell, dass Grace Herz gebrochen ist. Er will für sie ein Freund sein und schafft es auch, dieser zu werden. Doch zu welchem Preis? Schließlich weiß er nicht, was hinter Grace Fassade steckt und dieses Geheimnis könnte größer sein, als er zunächst begreifen kann. Dennoch verliebt er sich in sie und hofft darauf, dass auch sie sich in ihn verliebt.

„Weil ich noch nie jemanden getroffen habe,
von dem ich mir gwünscht hätte,
dass er diesen Platz in meinem Leben einnimmt.
Außer dir.
Für dich könnte ich eine Ausnahme machen.“
(Henry Page)

Die Handlung ist in diesem Werk sehr sensibel und langsam aufgebaut worden. Zunächst bleiben Grace Geheimnisse verborgen und der Leser wird auf eine romantische Reise geschickt. Doch spätestens ab der Hälfte des Buches ändert sich alles, wenn Henry hinter Grace Beweggründe kommt. Von da an wird aus der zunächst humorvollen, jugendlichen Erzählung etwas viel Tiefgründigeres. Mit einem Mal stehen ganz andere Ängste und Sorgen im Vordergrund, die für Dramatik und starke Emotionen sorgen. An manchen Passagen muss der Leser unter Umständen mit den Tränen kämpfen, jedenfalls erging es mir so.
Und ohne zu viel vorweg zu nehmen, muss unbedingt angemerkt werden, dass Henry ein großartiger Charakter ist, der für sein Alter sehr reif, erfahren und besonnen agiert. Er ist für Grace ein wahrer Freund.

Ein Buch, voller Liebe, Musik und Poesie…

Mein persönliches Fazit:
Das ist mal wieder so ein Buch, in das ich nur kurz reinlesen wollte, es aber am Ende in einem Rutsch verschlungen habe. Bei dem Werk „Unsere verlorenen Herzen“ handelt es sich nicht um einen klischeehaften Jugendroman, zumindest ab der zweiten Hälfte nicht mehr. Hier geht die Geschichte viel emotionaler und trauriger weiter, als es der Anfang erahnen lässt.
Mich hat die Erzählung richtig gefesselt. Diese versteckten Andeutungen, die kleinen Hinweise und die daraus resultierenden Auswirkungen sind so authentisch, dass ich immer genau wissen wollte, wie es weitergehen würde. Deshalb ist mir die Handlung auch so nah gegangen, dass ich mich richtig in die Situation einfinden und mit Henry mit fiebern konnte. Seine Person hat mich begeistert und ich bin glücklich, dass ich seine erste große Liebesgeschichte miterleben konnte. Für alle Leser, die sich auf eine tragisch, romantische Erzählung einlassen wollen, ist dieses Buch ein wahres Highlight!

Wenn ihr mehr über das Werk erfahren wollt, dann besucht doch mal
die Verlagsseite. Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.


Meine Playlist zum Buch:

George Ezra – Cassy O´
Grease – You´re The One That I Want
Es Sheeran – Wake Me Up
Leonard Cohen – Hallelujah
Sinéad O´Connor – Nothing Compares 2U
Bon Jovi – Bed Of Roses
Cyndi Lauper – Time After Time
Roxette – Spending My Time
Garth Brooks – Unanswered Prayers
Ed Sheeran – Supermarket Flowers

Kommentare

  1. Hey :)

    Ich bin zufällig über deinen Blog gestolpert und muss sagen, dass er wunderschön ist. Ein wirklich toller Blog! Sehr gerne folge ich dir.

    Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn du meinen neue Blog besuchen würdest: Hier
    Da ich keine Erfahrungen mit dem Bloggen habe, kann ich Tipps und Ratschläge sehr gut gebrauchen.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki :)
    https://books-dreamland.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Verlosung] NINRAGON 12: Bevor die Welt sich wendet