[Rezension] Rock my Dreams - Jamie Shaw

The Last Ones to Know (Band #04)


Quelle: Verlagsseite
Verlag: Blanvalet
Übersetzt von Veronika Dünninger 
ISBN: 978-3-641-21811-9
Erschienen am 19.06.2017
Preis: € 9,99 (D)





Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen





Mike ist Drummer bei der Band The Last Ones to Know und der einzige Single in der Truppe. Nachdem Adam, Joel, Shawn & Kit die Liebe ihres Lebens gefunden haben, wartet er noch immer auf die Richtige. Als seine Exfreundin wiederauftaucht, will er wissen, ob die alten Gefühle von früher erneut erwachen können.

Hailey hasst es mit zu erleben, wie ihre Cousine Danica mit dem Drummer Mike umgeht. Er ist ihr Exfreund und viel zu nett für die gerissene junge Frau. Denn Danica will Mike nur, weil er heute berühmt ist und die Band bei einem großen Plattenlabel unter Vertrag steht. Hailey versteht sich sehr gut mit Mike, sie haben ähnliche Interessen und harmonieren perfekt. Doch sobald sie Mike zu nah kommt, erinnert Danica sie wieder, dass Hailey nur studieren kann, weil Danicas Familie die Kosten dafür übernommen hat. Deshalb muss sich Hailey entscheiden, entweder sie setzt auf Mike und die junge Liebe, oder auf ihre Ausbildung als Tierärztin. Beides wird sie nicht bekommen. Oder gibt es vielleicht doch eine Chance für Hailey und Mike?

„Rock my Dreams“ bildet den Abschluss der Romanreihe um die Band „The Last Ones to Know“ und bringt mit diesem Teil auch Mike unter die Haube.

Wer die ersten Bände noch nicht gelesen hat, sollte dies auf jeden Fall nachholen, denn sie bauen aufeinander auf. Dennoch beinhaltet dieses Werk eine in sich abgeschlossene Liebesgeschichte, die sich mit Hailey und Mike beschäftigt. Aber auch über die anderen Bandmitglieder gibt es Neuigkeiten, weshalb es ein Vergnügen ist, die anderen Romanzen hautnah miterlebt zu haben.

Im Mittelpunkt des Buches steht Hailey Harper, die aus ihrer Sicht die Erzählung darstellt. Sie ist Anfang zwanzig und relativ unschuldig, praktisch die Unschuld vom Lande. Sie hat zwar schon Beziehungen gehabt, doch der richtige Funke ist noch nie übergesprungen. Außerdem hat ihre Familie nur wenig Geld und sie kann nur dank ihres Onkels, Danicas Vater, das Studium bestreiten. Deshalb sitzt sie auch schnell in der Zwickmühle, denn sie kann Danica nur bedingt leiden. Im Gegensatz zu ihrer Cousine ist diese abgebrüht und hinterhältig. Danica erpresst Hailey mit dem Studium, denn so kann sie sichergehen, dass die junge Frau genau das macht, was sie will. Aber gegen Hailey neu aufflammenden Gefühle kann auch die intrigante Danica nichts unternehmen.


„Es gab vor Mike keine Funken, und es wird nach Mike keine Funken geben –
denn ich habe mir an dem Tag, an dem ich mich in ihn verliebt habe,
das Herz aus dem Leib gerissen, und jetzt spaziert es außerhalb
meines Körpers herum, Tausende von Meilen entfernt.“
(Hailey Harper aus Rock my Dreams / Jamie Shaw)

Die Erzählung baut sich langsam und nachvollziehbar auf. Im Endeffekt setzt sie genau an dem Abend ein, wenn der dritte Teil der Reihe endet. Somit ist der kundige Leser sofort mitten im Geschehen und kann sich die Situation vorstellen. Die Autorin verwendet dazu eine moderne und glaubwürdige Ausdrucksweise, macht durch ihre Worte die Kulisse lebendig und authentisch.
Da Mike und Hailey zwei sehr sympathische Charaktere sind, gönnt der Leser ihnen das große Glück und es ist eine Freude, die großen und kleinen Emotionen miterleben zu können.


Wer die ersten Bände verschlungen hat,
wird diesen Band lieben!

Mein persönliches Fazit:
Das Buch hat mich erneut perfekt unterhalten. Ich liebe die dramatische Art und Weise der Darstellung, konnte mich auf die Gefühle und Erlebnisse ideal einlassen und mich ganz auf die Romanze konzentrieren. Wenn mir auch Haileys Dilemma nicht ganz so nah ging, konnte ich mir ihre Diskrepanz dennoch vorstellen und mich in ihre fast ausweglose Situation einfinden. Einzig, dass die junge Frau sich für ihr Studium praktisch an die Cousine verkauft hat, gefiel mir persönlich nicht so gut. An dieser Stelle hätte ich mir von Hailey ein wenig mehr Persönlichkeit gewünscht. Doch nichts desto trotz ist dieses Buch ein absolut gelungener Abschluss, der mich wehmütig zurücklässt. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

Wenn ihr mehr das Buch erfahren wollt,
dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Wenn ihr mehr über die Reihe erfahren wollt,
dann besucht doch mal die Autorenseite. Viel Spaß :)

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] No Doubts 1 - Whitney G.

[Rezension] Ein Kinderspiel - Mila Roth