[Rezension] True North - Sarina Bowen

Wo auch immer du bist (Band #1)

Verlag: LYX
Taschenbuch mit 379 Seiten
Empfohlen ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0560-1
Erschienen am 24.04.2017
Preis: € 12,90 (D)



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen




Ausgerechnet Audrey Kidder hat einen platten Reifen in der Zufahrt zu Griffins Plantage. Nicht nur, dass sie ihm vor fünf Jahren fast das Herz gebrochen hätte, so kann er auch heute kaum die Finger von ihr lassen. Griffin muss stark an sich arbeiten, um Audrey angemessen zu behandeln, denn sofort möchte er sie ganz für sich haben.
Audrey Kidder hat seit Jahren nicht mehr an Griffin gedacht. Doch sofort ist ihre gemeinsame Vergangenheit wieder präsent. Dabei muss sie sich ganz auf ihren Job konzentrieren, und dass bedeutet, Griffins Waren zu einem günstigen Kurs zu kaufen. Doch der grummelige Farmer macht es ihr ungeheuer schwer. Vor allem aber seine Familie, die sie schnell ins Herz schließen. Mit einem Mal fällt es Audrey ungeheuer schwer, privates und berufliches zu trennen. Kann die Großstädterin auf einer Farm in Vermont glücklich werden?

Aus der Feder von Sarina Bowen entspringt dieser erste Teil zu der neuen Romanreihe „True North“, die sich mit der Shipley-Farm beschäftigt. In diesem Werk dreht sich alles um Griffin und Audrey.

"Vielleicht lag es am Stress auf der Farm oder am Schock,
weil Audrey Kidder plötzlich mit ihren unendlich langen
Beinen bei uns auf der Straße stand und mich mit glühenden Augen ansah.
Vielleicht lag es auch an einem plötzlichen
Temperaturanstieg an diesem sonnigen Tag.
Aber egal woran es lag, kaum hatte Audrey mir ihr
perfektes Hinterteil aus ihrem Auto entgegengestreckt,
verhielt ich mich wie ein Arschloch."
(August Griffin Shipley)

Griffin musste seine privaten Pläne aufs Eis legen, als sein Vater vor ein paar Jahren an einem Herzanfall überraschend verstarb. Seither führt er die Plantage und baut Äpfel an. Sein Herz gehört dem Cider, den er selbst mischt und verkauft. Audrey hat ihn schon während seiner College-Zeit gereizt, doch nachdem er damals aus Boston weggegangen ist, hatte er nie wieder etwas von der smarten Frau gehört.

Audrey ist die Tochter einer reichen und ambitionierten Geschäftsfrau, die Audrey stets als Projekt angesehen hat. Liebe ist für sie ein Fremdwort, sie musste schon früh lernen, ihre eigenen Wünsche hintenanzustellen. Auch jetzt ist sie gefangen in einem Dilemma. Ohne die finanzielle Unterstützung ihrer Mutter muss sie um ihren eigenen Traum kämpfen. An Griff hat sie jahrelang keinen Gedanken verschwendet, doch sobald er wieder in ihrem Fokus auftaucht, brechen auch die alten Gefühle auf.

Die Handlung ist liebenswert, etwas chaotisch und voller Wärme geschrieben worden. Es fällt unglaublich leicht, sich die Personen und die Erlebnisse vorzustellen. Da Sarina Bowen genau die richtigen Worte findet, fliegen praktisch auf jeder Seite die Funken über und es ist ein Vergnügen, diese zarte Liebesgeschichte von zwei idealen Protagonisten mitzuerleben.

Außerdem hat die Autorin ein Händchen dafür, eine glaubhafte Kulisse zu kreieren. Alles ist passend aufeinander abgestimmt, sowohl die kulinarische Seite, als auch die harte Arbeit auf der Farm wirken lebendig und authentisch. Es ist gut gelungen, die Begebenheiten bildlich darzustellen, so dass der Leser schnell das Gefühl erhält, tatsächlich in Vermont auf der Farm zu sein.

Da die Familie Shipley über einige großartige Charaktere verfügt, wird es bestimmt auch in den nächsten Teilen nicht langweilig werden. Schon in diesem Band lernen wir die beiden Farm-Helfer Zach und Jude kennen, die in den nächsten Werken die Hauptrollen einnehmen werden. Außerdem sind die restlichen Familienmitglieder einfach unglaublich nett und liebenswert, sie verdeutlichen die Harmonie, die auf der Farm herrscht.

Perfekte Unterhaltung, die an die Seiten fesselt!

Mein persönliches Fazit:
Das Buch hat mich so wunderbar unterhalten, dass ich es nicht zur Seite legen konnte. Die Romanze zwischen Griff und Audrey hat mich begeistert und ich habe die ganze Zeit mit ihnen mitgefiebert. Sie sind so herzlich und originell, dass sie schnell zu zwei festen Größen innerhalb der Geschichte werden. Auch die Hindernisse auf dem Weg zum Glück wirken fundiert und passend. Hier geht einfach das Gesamtkonzept auf, denn alles dreht sich um die großen Gefühle, die kleinen und fast unüberwindbaren Dramen und das tolle Happy-End. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung für dieses herrliche Liebeschaos, das mich restlos begeistert hat.

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt, dann besucht doch mal
die Verlagsseite. Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...