[Rezension] Wer die Hunde weckt - Achim Zons

Hörbuch

Quelle: Verlagsseite
Verlag: DAV
Spieldauer: 12h 10min
Lesung mit 2 CDs
Ungekürzte Fassung
Veröffentlicht am 10.02.2017
ISBN: 978-3-86231-991-6
Preis: € 19,99 (D)



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen



Als der Journalist David Jakubowicz schwer verletzt in einem Autowrack zu sich kommt, wird ihm klar, dass er Opfer eines Anschlags geworden ist. Die CIA-Agentin neben ihm ist tot. Sie hatte brisante Informationen über eine Militäraktion von extremer Skrupellosigkeit: die Bombardierung eines LKW-Konvois im Norden Afghanistans, die weit über 100 Zivilisten das Leben kostete – die meisten von ihnen Kinder. Die Jagd auf die Verantwortlichen führt Jakubowicz bis nach Afghanistan. Geheimdienst und Regierung versuchen, den Fall zu vertuschen, während die Arbeit für Jakubowicz und seine junge Kollegin Emma Bricks lebensgefährlich wird. (Klappentext)

Mit „Wer die Hunde weckt“ hat der Drehbuchautor und ehemalige Journalist der Süddeutschen Zeitung Achim Zons ein perfektes Debüt kreiert, dass sich mit vielen aktuellen Themen beschäftigt und so glaubwürdig und zeitgetreu wirkt.

Dieses Buch beschäftigt sich mit dem Journalist David Jakubowicz, der fast einem Anschlag zum Opfer fällt. Doch schwer verletzt überlebt er die Katastrophe und begibt sich trotz starker Schmerzen auf die Suche nach Antworten. Dabei wirkt er etwas griesgrämig und zunächst überfordert, doch mit zunehmender Intensität der Geschichte wird auch seine Person immer glaubwürdiger und realistischer.
Natürlich gibt es neben dem Protagonisten noch eine ganze Menge weiterer Charaktere, die die Handlung zusätzlich antreiben und den Spannungsbogen langsam aufbauen. Egal, ob nun Davids Chefin, die hinterlistig agiert, oder die Tochter von Davids ehemaligem Kameramann, die ihn versucht auszubooten um anschließend selbst mit ihrer Karriere groß durchzustarten, jede einzelne Person ist unglaublich facettenreich und intensiv beschrieben worden. Alle zusammen bilden ein fantastisches Ensemble, das für Spannung und Dramatik sorgt.

Die Handlung selbst ist sehr detailliert beschrieben worden. Alles hat Hand und Fuß, wirkt zeitgetreu und realistisch. Alle Ereignisse könnten sich tatsächlich ereignen, weshalb die Dramatik hinter der Geschichte zusätzlich fesselt und begeistert. Außerdem wird die Handlung durch die Einbringung von derzeitig politisch interessanten und aktiven Persönlichkeiten verfeinert, wodurch alles noch viel lebendiger und glaubwürdiger erscheint. Ein richtiger Polit-Thriller, der viele Fragen aufwirft und den Hörer zum Nachdenken animiert.

Verfeinert wird das Gesamtwerk durch die Stimme des bekannten Hörbuch-Sprechers David Nathan, der auch bereits Hollywood-Größen wie Leonardo DiCaprio oder Johnny Depp seine Stimme in der deutschen Synchronisation geliehen hat. Er weiß einfach ganz genau, in welchen Momenten er durch die passende Betonung die Spannung steigern und wann er den Hörer faszinieren kann. Außerdem fällt es durch ihn ganz leicht, sich den Protagonisten David Jakubowicz vorzustellen.

Ein packender Thriller,
vorgetragen von einem perfekten Sprecher,
machen aus dem Werk ein mitreißendes Erlebnis.

Mein persönliches Fazit:
Diese Geschichte ist so glaubwürdig und spannend beschrieben, dass es mir ganz leicht gefallen ist, mich auf die Erzählung einzulassen. Es ist spannend, aufregend und realistisch, weshalb es mich begeistert und zum weiterhören animiert hat. David Nathan hat den Journalisten perfekt wiedergegeben und mir glaubwürdig seine Person näher gebracht. Das Werk ist packend und fesselnd, es weckt den Wunsch nach mehr und macht den Hörer betroffen, aber auch neugierig. Wer also Polit-Thriller mag, kann an diesem Hörbuch nicht vorbeigehen. Von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung. Außerdem bin ich schon sehr gespannt, was Autor Achim Zons als nächstes aus dem Hut zaubern wird.

Wenn ihr mehr über das Hörbuch erfahren wollt,
dann schaut doch mal auf der Verlagsseite vorbei.
Ein Klick, der sich lohnt! Viel Freude!

Und hier gibt es eine Hörprobe,
die vielleicht auch Eure Neugierde weckt!

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake

[Rezension] The Contract - Melanie Moreland