[Rezension] Secret Sins - Geneva Lee

Stärker als das Schicksal


Quelle: Verlagsseite
Verlag: Blanvalet
Übersetzt von Michelle Gyo
zur Leseprobe
Taschenbuch mit 352 Seiten
ISBN: 978-3-7341-0477-0
Preis: € 12,99 (D)
Erschienen am 20.03.2017




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen



Er ist alles, was sie nicht gebrauchen kann, dennoch lässt er ihr Herz höherschlagen. Faith hat eine Mauer um ihre Gefühle errichtet und kümmert sich ausschließlich um ihren kleinen Sohn Max, der gehörlos zu Welt gekommen ist. Als sie Jude bei einem Treffen der Anonymen Abhängigen kennenlernt, will sie sich wieder verschließen, doch irgendwie gelingt es ihr nicht, seinem Charme zu entgehen. Viel zu schnell lässt sie ihn in ihr Leben, dabei hat sie so viele Geheimnisse, die alles zerstören können. Gibt es dennoch eine Chance für das Paar, das unter so vielen schrecklichen Umständen zusammengefunden hat?

„Es ist dumm, so etwas zu sagen, weil ich nichts über ihn weiß. Nicht richtig. Außer dass er geduldig ist, und dass er nicht wirklich Motorrad fährt, und dass er kein Gespür dafür hat, wann es regnen wird, und dass hinter seiner Fassade noch so viel mehr steckt, als er zeigt. Für mich ist er so unvollendet wie das Gemälde, das auf seine Wiederkehr wartet, und ich möchte einen Pinsel nehmen und ihn ausmalen, bis ich alles von ihm sehen kann.“

Die amerikanische Autorin Geneva Lee ist vielen Lesern bereits durch ihre „Royals-Reihe“ ein Begriff. Mit „Secret Sins – Stärker als das Schicksal“ beschreibt sie einen ganz neuen Weg, der sich sensibel und authentisch liest und so den Leser regelrecht gefangen nimmt.


„Ich behalte meine Füße am Boden«, erinnere ich ihn. Das hier – dass ich Jude erlaube, mich zu küssen – ist das Wildeste, was ich seit Jahren getan habe. »Ich träume nicht, und ich wünsche nichts. Das kann ich nicht riskieren, und ich kann nicht fliegen.«
»Dann baue ich dir Flügel.«

Ganz im Fokus dieser Erzählung steht die junge Faith, die aus ihrer Sicht die Erlebnisse schildert. Sie ist eine sympathische Person, die nur ganz langsam Fremden vertraut. Zu häufig hat sie bereits schlechte Erfahrungen gesammelt. Um sich und ihren Sohn zu schützen, hat sie eine große Mauer um ihr Herz errichtet. Jude ist genau die Art von Mann, vor der sie sich eigentlich in Acht nehmen will. Doch irgendwie gelingt es ihr nur bedingt, sich von ihm fernzuhalten.

Der Schreibstil ist etwas ganz Besonderes, denn die Schriftstellerin verwendet eine moderne und lebendige Erzählweise. Außerdem lässt sie durch ihre Worte die Kulisse realistisch erscheinen. Es fällt leicht, sich die Szenerie vorzustellen und sich auf Faith und Jude einzulassen. Hier ist nichts verschönt oder rosa-rot, sondern vielmehr ehrlich und glaubwürdig.


„Ich hatte immer den Glauben, aber gerettet hat mich die Gnade.“

Schon das Cover ist ein wahrer Blickfang. Es wirft viele Fragen auf, die glücklicherweise alle im Laufe des Buches geklärt werden. Das macht den zusätzlichen Reiz der Geschichte aus, denn hier wird nicht allzu viel von vornherein verraten. Nach und nach werden die Hintergründe beleuchtet und wecken die Neugierde nach mehr. Außerdem wird der Leser mit einem schlüssigen und passenden Finale überrascht, das einfach zum mitfiebern verführt.


Kein Buch für eine Schublade!

Mein persönliches Fazit:
Mit wachsender Seitenzahl hat mich das Buch immer mehr mitgerissen. Gerade zu Beginn fiel es mir schwer, den Faden zu behalten und mich in der Handlung einzufühlen. Doch nach und nach wurde mir die Tragweite der Erzählung immer bewusster und Faith erhielt mehr Platz in meinem Herzen. Ihre Geschichte hat mich bewegt und berührt. Deshalb musste ich letztendlich das Buch in einem Rutsch verschlingen, denn nachdem ich einmal Faiths und Max Schicksal erfahren hatte, konnte ich mich kaum noch losreißen.
Wer also ein Buch lesen möchte, das tragisch, aufregend und leidenschaftlich ist, sollte hier unbedingt zu greifen. Geneva Lee hat mich überzeugt und mich perfekt unterhalten. Von mir gibt es die volle Punktzahl und eine große Leseempfehlung.


Wenn ihr mehr über das Buch erfahren wollt,
dann besucht doch mal die Verlagsseite.
Ein Klick, der sich lohnt. Viel Freude.

Hier gibt es die XXL-Leseprobe!

Kommentare

  1. Hallo - mich hat das Buch auch aus den Socken gehauen. Es war einzigartig. Ihre "Royal" Serie fand ich ja nicht besonders, aber diese Geschichte ist einfach großartig!

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    ich habe deine Rezension zu diesem Buch bei mir verlinkt. Falls du etwas dagegen hast, melde dich bitte einfach bei mir!

    Meine Rezension findest du hier :)

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek