[Rezension] Die Schwangerschaft des Max Leif - Juliane Käppler

Ein Roman in 9 Monaten (Band 02)


Quelle: Verlagsseite
Verlag: Knaur TB 
Taschenbuch mit 352 Seiten
Erschienen am 01.03.2017
ISBN: 978-3-426-51974-5
Preis: € 14,99 (D) 




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen



Endlich hat Max Leif, ehemaliger Musik-Produzent, seine innere Ruhe gefunden, als ihm schon das nächste Chaos ins Haus steht. Seine Freundin Maja ist schwanger und für Max beginnt eine Zeit, die ihn fast an den Rand des Wahnsinns treibt, aber nur fast :D

Nachdem Max nun mit seiner Freundin Maja und seinen Haustieren Hannibal und Lector glücklich ist, eröffnet ihm diese, dass sie schwanger ist. Dem Hypochonder fallen natürlich sofort tausend Arten ein, in denen Maja zu Schaden kommen könnte und nun muss jede einzelne ausgemergelt werden. Egal, ob es ein Parasit ist oder eine übertragbare Krankheit von den Haustieren, Maja muss beschützt werden. Sehr zum Missfallen der jungen Frau, die sich bereits auf den Nachwuchs freut. Gibt es ein harmonisches Happy-End für das süße Traumpaar?


"Ich bin ein Ritter im gelben Porsche. Der Daniel Düsentrieb des Schwangerentaxis. Der selbstlose Beschützer ungeborenen Lebens. Das sind die Headlines, mit denen die Presse mein Engagement betitelt. Mein nicht ganz freiwilliges Engagement. Ich hatte keine Wahl." (Zitat Max Leif)

Juliane Käppler kann bereits auf eine große Sammlung von veröffentlichten Werken zurückblicken. Doch mit Max Leif ist ihr ein herrlicher Charakter gelungen, dessen Geschichten zum Lachen animieren und zum mitfiebern verführen.

Wer das erste Buch „Die sieben Tode des Max Leif“ noch nicht gelesen hat, sollte das schnellstens nachholen. Doch auch ohne diese Vorkenntnisse ist dieses Buch ein großartiger Lesegenuss, der für humorvolle Unterhaltung sorgt.

"Ich würde es kein zweites Mal aushalten, die wichtigste Bezugsperson meines Lebens zu verlieren." (Zitat Max Leif)

Ganz im Mittelpunkt dieser Geschichte steht Max, der seit dem ersten Band viel mehr Souveränität und Gelassenheit erreicht hat. Dennoch gehen regelmäßig die Pferde ein wenig mit ihm durch und nur seine Freundin Maja ist in der Lage, diese zu zügeln. Dabei wirkt Max herrlich lebendig und sympathisch, denn er ist ein Mensch mit Ecken und Kanten. Seine Persönlichkeit lässt sich in keine Schublade stecken, denn er ist einfach authentisch und glaubwürdig.

Neben Max gibt es ein paar Charaktere, die dem kundigen Leser bereits aus dem ersten Band bekannt sind. So gibt es ein Wiedersehen mit der russischen Putzfrau Jekatarina, die durch ihre herrlich trockene Art und Weise auf jedes Gesicht ein Lächeln zaubert. Sie steht Max in jeder Lebenslage zur Seite und ist vielmehr Freundin, als Angestellte.
Zusätzlich kehrt auch Flo zurück, der als einziger männlicher Part Max zur Seite stehen muss. Denn dieser muss sich nicht nur gegen Jekatarina und Maja behaupten, sondern auch gegen die Kinder des Kindergarten Kling-Klang. Also rundum steht eine Menge Trubel für den liebenswerten Hypochonder an.


100 % gute Laune!
Dieser Roman zaubert auf jedes Gesicht ein Lächeln.

Mein persönliches Fazit:
So toll! Ehrlich.
Schon den ersten Band habe ich verschlungen, doch der zweite hat mir fast noch besser gefallen, denn Max ist nicht mehr auf sich, sondern auf seine Freundin fokussiert. Er will, dass es ihr gut geht und damit zeigt er viel mehr Persönlichkeit und Gefühl.
Max ist mir unglaublich sympathisch und sehr liebenswert. Seine Gedankengänge sind nicht immer ganz nachvollziehbar, doch dafür sehr amüsant und informativ. Wer dieses Buch gelesen hat, wird sich definitiv bestens mit Parasiten und anderen Krankheiten auskennen.
Wer also Max Leif noch nicht kennt, sollte das schnellstens nachholen, denn das Buch sollte in keinem Bücherregal fehlen.

Liebe Juliane, ich hoffe doch sehr, dass wir bald noch mehr
Max Leif & Co lesen werden, oder? Ich wäre jedenfalls begeistert.

Wenn ihr mehr über das Buch oder die Autorin erfahren wollt, dann besucht doch mal die Autoren- oder Verlagsseite. Es lohnt sich. Viel Freude.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...