[Rezension] Throne of Glass - Sarah J. Maas

Königin der Finsternis (Band 04)


Quelle: Verlagsseite dtv
Verlag: dtv
Taschenbuch mit 784 Seiten
ISBN: 978-3423717076
Empfohlen ab 14 Jahren
Erschienen am 11. November 2016
Preis: € 12,95 (D)



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Celeana Sardothien, Assassine und Champion des Königs, ist von ihrer Reise zurück und hat eine ganze Menge Wut, Ärger und Frustration im Gepäck. Außerdem ist sie inzwischen viel mehr, denn sie ist die Königin von Terrasen und hat ihre wahre Identität angenommen, Aelin Galathynius.

Während Ailens Abwesenheit hat sich in Rifthold viel verändert. Chaol Westphal, ehemaliger Captain der Garde, hat sich gegen den König gewendet und arbeitet mit den Rebellen zusammen, Aedion, General und Cousin Ailens, sitzt im Gefängnis und wartet auf seine Hinrichtung und Dorian, Prinz und künftiger König, wird durch einen Dämon geleitet. Ailen ist im richtigen Moment nach Hause gekommen um den bösen Dämonen, dem König von Ardalan und den mächtigen Wesen den Kampf zu erklären.

„Throne of Glass“ ist eine Romanreihe aus der Feder von Sarah J. Maas, die bereits durch ihre ersten drei Bände gezeigt hat, dass sie es meisterhaft versteht, ihre Leser zu begeistern und zu verzaubern.
Deshalb empfiehlt es sich auch sehr, die Bücher in chronologischer Reihenfolge zu lesen, denn andernfalls könnte es zu Verständlichkeitsproblemen kommen, da die Werke aufeinander aufgebaut worden sind. Außerdem können durch die Einhaltung der Leseabfolge auch die Veränderungen der einzelnen Charaktere viel deutlicher nachempfunden werden.


Gleich zu Beginn wird der Leser mit Celeanas / Ailens Rückkehr konfrontiert und bringt so direkt ordentlich Spannung und Dramatik in die Handlung.
Die junge Königin von Terrasen, Ailen Galathynius ist die Hauptfigur in dieser Erzählung. Sie steht nicht nur im Mittelpunkt, sondern verfügt auch über Fähigkeiten, die von besonderer Qualität herrühren. Hat sie früher noch nicht gewusst, wer sie war und nur versucht zu überleben, schließt sie in diesem Band mit ihrem alten Leben praktisch ab und beginnt einen neuen Abschnitt. Von der einstigen Sklavin ist kaum noch etwas zu spüren, vielmehr ist sie inzwischen eine wahre Königin geworden, die weiß, wie sie mit ihren Mitmenschen umzugehen hat. Sie ist eine Diplomatin, gute Freundin und Vorgängerin geworden.

Ihr zur Seite stehen viele bekannte Gesichter, doch auch neue Protagonisten haben ihren Weg in die Handlung gefunden. So gibt es ein Wiedersehen mit Chaol, der seit Celeanas Abschied vor zwei Bänden eine enorme Veränderung durchgemacht hat. Früher war er der zuverlässige Soldat, der für den König und den Prinzen in den Tod gegangen wäre. Heute arbeitet er gegen den König und versucht diesen mit den Rebellen zu stürzen.
Dorian, der Prinz, musste sich nach dem Tod seiner Freundin dem König unterordnen, um Chaol zu schützen. Doch dadurch wurde ihm das schwarze Halsband umgelegt, welches ihn seiner Persönlichkeit beraubt. Er wird seither von einem Dämon gesteuert, der ihn unbegreifliche Dinge tun lässt. Sein innerlicher Zwiespalt wird wunderbar durch die gedanklichen Dialoge dargestellt. Er weiß, je länger der Dämon ihn in den Klauen hat, desto weniger werden seine eigenen Überlebenschancen. Er schwindet dahin.

Zusätzlich gibt es ein erneutes Aufeinandertreffen zwischen Ailen und Arobynn, ihrem früheren Meister, mit dem die junge Königin noch ein paar Dinge zu klären hat.
Weitere sehr wichtige Charaktere tauchen auf und bringen die Geschichte so richtig in Fahrt. Zum Beispiel Manon, die Hexe, die in Morath versucht, ihren Clan zu beschützen. Rowen, der Fae-Prinz, der für Ailen bedingungslos in den Tod gehen würde und Aedion, der als General seiner Königin zur Seite steht.

Der Erzählstil ist unglaublich fesselnd und aufregend gestaltet worden. Bereits nach wenigen Seiten stellt sich eine Leichtigkeit ein, die zum Weiterlesen verführt. Sarah J. Maas verfügt über die Gabe, ihrer Handlung so viel Ausdruck zu verleihen, dass die lebendig, authentisch und absolut glaubwürdig erscheint. Zusätzlich schafft sie es mühelos, ihre Charaktere so vielschichtig zu kreieren, dass sie zu festen Größen heranreifen und so den Leser begeistern.


Dieser Teil toppt noch einmal alles,
was bisher geschehen ist!

Mein persönliches Fazit:
Viel zu lang musste ich auf die Fortsetzung warten, denn durch diese lange Zeit gerät doch einiges in Vergessenheit. Doch glücklicherweise wurde ich Häppchenweise durch Erinnerungen der einzelnen Protagonisten an die früheren Geschehnisse erinnert und konnte mich so auf das neue Abenteuer einlassen.
Und ein Abenteuer ist es auf jeden Fall, denn von Anfang an ist die Handlung spannend und dramatisch. Ailen hat mich vollkommen begeistert, denn sie ist eine großartige Heldin, die stets versucht, den Balanceakt zwischen Freund und Feind zu bewältigen. Außerdem hat sie eine so gewaltige Entwicklung zurückgelegt, dass sie von einer ehemaligen Assassinen zu einer wahren Königin geworden ist. Auch ihre Partnerschaft zu Rowen gefällt ausgesprochen gut, er passt perfekt an ihre Seite, denn da gibt es kein Misstrauen oder Verrat. Sie sind eine Einheit die von A bis Z überzeugt.

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht, wie ich die lange Wartezeit bis zum fünften Teil der Reihe aushalten soll, denn die kann noch ein paar Monate in Anspruch nehmen. Doch glücklicherweise wird es auch nach diesem Teil noch lange kein Ende geben, denn die Autorin wird im Frühjahr dieses Jahres bereits den sechsten Teil im Original veröffentlichen. Meine Vorfreude ist gewiss und deshalb gibt es auch eine große Leseempfehlung für alle Fantasy-Freunde.


Weitere Informationen zum Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...