[Rezension] Chasing Home - Abbi W. Reed

Mit dir allein


Quelle: Verlagsseite
Verlag: LYX
eBook mit 225 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0485-7
Erschienen am 02.02.2017
Preis: € 4,99 (D)


Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Seit über 20 Jahren hat Lincoln nichts mehr von seinem Vater gehört, als ihn die Nachricht von seinem Tod erreicht. Ein Erbe wartet auf den jungen Autoren, der sein Leben in New York aufgebaut hat. Doch nun führt ihn sein Weg nach Iowa, in ein kleines Nest, das außer einer Farm kaum etwas zu bieten hat. Zusätzlich wird er dort von seinem nicht gerade freundlichen Stiefbruder Chase empfangen, der überhaupt kein Interesse an einem Bruder hat. Glücklicherweise hat auch Lincoln nur wenig Interesse an einem Bruder, dafür vielmehr an dem Mann, der sich hinter seiner harten Fassade versteckt.

Die österreichische Schriftstellerin des Werks agiert unter dem Pseudonym Abbi W. Reed. Sie ist begeisterte Gay-Romance-Leserin und bringt nun ihre eigenen Ideen zu Papier. Wie sie es mit diesem Buch bereits bewiesen hat, versteht sie ihr Handwerk, denn diese Geschichte gehört zu den Produkten, die einfach gelesen werden müssen. 

Mit einfach und verständlichen Worten erzeugt die Autorin eine authentische und glaubwürdige Atmosphäre, die durch einen harmonischen und ergreifenden Erzählstil vervollständigt wird. Alles wirkt farbenfroh und lebendig, die Geschichte ist facetten- und emotionsreich.

In dieser Erzählung dreht sich alles um den jungen Lincoln, der mit dem Tod seines Vaters abschließen möchte. Er hat seit 20 Jahren keinen Kontakt zu diesem Mann gehabt, doch seit er von seinem Ableben erfahren hat, drehen sich seine Gedanken um verlorene Chancen und Wiedergutmachungen. Er sucht nach Antworten und macht sich auf die Reise nach Iowa, wo sein Vater die letzten Jahre an der Seite einer neuen Frau und deren Sohn gelebt hat. Er selbst hat sich nie geliebt gefühlt, muss nun aber erkennen, dass sein Vater die andere Familie viel mehr bestärkt, beschützt und umsorgt hat. Er muss mit seiner Eifersucht umgehen und mit seinen aufkommenden Gefühlen. Zusätzlich wird er von seinem Stiefbruder, den er bis zu seinem Eintreffen auf der Farm noch gar  nicht kannte, konfrontiert. Dabei sollte er für diesen Mann nichts empfinden, schließlich ist er sein Bruder. Außerdem verhält sich Chase ablehnend und gefühlskalt. Kann es sein, dass nur er Gefühle entwickelt?

Der Handlungsstrang ist wunderbar durchdacht und umgesetzt worden. Ganz langsam und einfühlsam wird der Leser in Empfang genommen und in die Story mitgenommen. Dadurch, dass das Buch nicht so lang ist, kann die Geschichte wunderbar innerhalb weniger Stunden verschlungen werden. Außerdem ist die Erzählung so herzlich, dass es ganz leicht fällt, sich auf die Worte der Autorin einzulassen und sich die junge Liebe zwischen Chase und Lincoln vorzustellen.

Eine romantische Lovestory,
die von A bis Z überzeugt!

Mein persönliches Fazit:
Dieses Buch ist nicht nur ein Highlight für Gay-Romance-Freunde, denn die Liebesgeschichte ist so herrlich romantisch und leidenschaftlich, dass es ganz einfach ist, sich auf die Reise nach Iowa zu begeben und sich mit den Gedanken von Lincoln zu beschäftigen. Der Protagonist ist nicht nur sympathisch, sondern liebenswert und aufrichtig. Seine Person hat mir perfekt gefallen und ich habe ihn mir ideal vorstellen können. Auch Chase ist mir von Anfang an authentisch und anständig erschienen. Deshalb habe ich mit den beiden mitgefiebert und gebangt. Für mich hätte die Geschichte durchaus noch ein paar Seiten mehr haben dürfen, doch durch die Kürze des Buches kam es zu keinen unnötigen Längen oder Pausen. Vielmehr ist es der Autorin gelungen, bestmögliche Unterhaltung auf das Papier zu bringen und so den Leser zu verzaubern. Von mir gibt es eine große Leseempfehlung und die Vorfreude auf weitere Werke.


Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] New York Bastards - K.C. Atkins

[Rezension] Dark Mafia Prince - Annika Martin