[Rezension] Sexy Secrets - J. Kenner

Secrets Band 02


Quelle: Verlagsseite
Verlag: Diana
Übersetzt von Janine Malz 
Originaltitel: Hottest Mess (2)
Taschenbuch mit 352 Seiten
ISBN: 978-3-453-35916-1
Preis: € 9,99 (D)
Erschienen: 09.01.2017




Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen


Dallas Sykes und Jane Martin verbindet sehr viel, nicht nur eine gemeinsame Kindheit. Bereits im zarten Alter von fünf Jahren haben die beiden die ersten Gefühle füreinander entdeckt, wurden dann aber durch die Adoption Janes von einer Beziehung abgebracht, denn seither lebten sie wie Bruder und Schwester, Seite an Seite.
Vor über siebzehn Jahren wurden sie entführt und gequält. Während Jane nach einer Woche freigelassen wurde, musste Dallas noch weitere drei Wochen ein wahnsinniges Martyrium über sich ergehen lassen. Diese Zeit hat ihn geprägt und zu dem Mann geformt, der er heute ist.

Nachdem Jane und Dallas nun trotz der Verbote eine Liebesbeziehung eingegangen sind, stehen sie vor dem Problem, dass niemand von dieser Romanze erfahren darf. Das stellt sich als schwieriges Vorhaben heraus, denn Janes Eifersucht bringt sie regelmäßig auf die Palme.
Zusätzlich ermittelt Janes Ex-Mann weiterhin im Entführungsfall, der alle Erlebnisse wieder auffrischt und so für ein ordentliches Gefühlschaos sorgt. Schaffen es die beiden dennoch, ihre gerade erst begonnene Liebe aufrecht zu halten?

„Sexy Secrets“ ist nach dem Werk „Dirty Secrets“ der zweite Teil der Romanreihe aus der Feder von J. Kenner, die sich mit den beiden Liebenden Dallay Sykes und Jane Martin befasst.

Dieses Werk setzt praktisch nahtlos an den ersten Band an und bringt die Emotionen und Gedanken der Protagonisten dem Leser noch näher.
Natürlich wird die Erzählung wieder abwechselnd beschrieben, so dass beide Charaktere genügend Raum erhalten, sich zu präsentieren.

Jane ist erneut eine aufgeschlossene Person, die für Dallas alles geben würde. Doch ihre Stärke, die sie im ersten Teil so authentisch gemacht hat, weicht in diesem Buch ihrer steten Eifersucht. Das lässt sie weich und verletzlich wirken und bringt ihre Persönlichkeit nicht richtig zur Geltung.
Auch Dallas ist in diesem Werk weiter hinter seinen Möglichkeiten zurückgeblieben. Dieses verwegene und verruchte fehlt vollkommen und auch seine Gedanken kreisen nur noch um Jane und ihre Beziehung.

Die Handlung ist aufregend und erotisch gestaltet worden. Waren die leidenschaftlichen Passagen im Auftakt noch Mangelware, dreht sich in diesem Buch alles nur noch um die Bettgeschichte zwischen Dallas und Jane. Die Vergangenheit und Entführung rückt ein wenig in den Hintergrund. Vielmehr geht es um den Weg, den die beiden gemeinsam einschlagen wollen. Es geht um Dallas sexuellen Probleme und Janes Art, mit dieser Angelegenheit umzugehen. Diese Szenen sind erotisch und facettenreich beschrieben, wirken stimmig und liebevoll. Doch leider fehlt in dieser Geschichte ein wenig die Tiefe, die im ersten Teil den Reiz ausgemacht hat.


Es gibt noch viel Potenzial nach oben!
Freue mich auf den dritten Band der Reihe.

Mein persönliches Fazit:
Wie bereits anfangs erwähnt, ist in diesem Band leider die Hintergrundgeschichte fast gänzlich verschwunden und es dreht sich nur um die Beziehung der beiden Liebenden. Das alleine liest sich nett und hinterlässt auch einen positiven Eindruck, doch irgendwie fehlt das Besondere.
Trotz allem bin ich glücklich, dass ich nun weiß, wie es mit Dallas und Jane weitergeht, denn die beiden Charaktere gefallen mir gut, sie sind sympathisch und liebenswert.

Wer den ersten Teil nicht kennt, sollte allerdings nicht mit diesem Buch starten, denn sonst könnten die Zusammenhänge nur schwer zu begreifen sein. Die Bücher bauen perfekt aufeinander auf und ergeben eine ideale Kombination aus Leidenschaft, Erotik und Aufregung.

Ich freue mich schon sehr auf den dritten Band, der leider erst im Mai 2017 ebenfalls beim Diana-Verlag erscheinen soll. Am Ende dieses Buches kommt es zu einem großen Cliffhanger, der hoffentlich bald aufgelöst wird. Ich kann es also gar nicht erwarten, zu erfahren, wie es weitergehen wird.

Deshalb kann ich diesem Werk auch gerne 4 von 5 Sternen vergeben, denn es bildet hoffentlich eine passende Brücke zwischen dem fulminanten Auftakt und einem dramatischen Ende.


Weitere Informationen zum Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] New York Bastards - K.C. Atkins

[Gast-Rezension] Weltenriss - S.E. Grove