[Rezension] Ungestillte Sehnsucht - Moni Kaspers

Dark Soul


Verlag: Bookshouse
Erschienen am 2. September 2016
eBook / ePub-Format
Printausgabe ca. 411 Seiten
ePub: 978-9963-53-508-8
Preis: € 3,99 (D)




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Joelines Leben lief in den letzten Jahren einfach nicht nach Plan. Nachdem ihre Mutter mit ihrer Schwester von der Farm geflüchtet ist, bleibt sie mit ihrem Vater alleine zurück. Doch nun, nach einer schweren Krebserkrankung ist auch ihr Vater gestorben und Jo steht nun alleine mit der Ranch dar. Da sie in der Nachbarschaft keinen guten Ruf genießt, kaufen die Bauern nicht bei ihr und sie muss ums Überleben kämpfen.
Der erfolgreiche Geschäftsmann Nathan Morrison, der mit einer der bekanntesten Schauspielerinnen des Landes verheiratet ist, verzichtet auf seine Millionen und tritt das Erbe seines Großvaters an. Er zieht auf die Ranch und wird fortan als Cowboy sein Glück versuchen. Was sich so romantisch anhört, wird für ihn zu einer wahren Geduldprobe. Doch glücklicherweise lernt er bereits am Tag seiner Ankunft die schüchterne Jo kennen.

Die deutsche Autorin Moni Kaspers schickt den Leser mit diesem Werk auf eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Sie weckt den Wunsch nach mehr und trifft mit ihren Worten genau den Punkt, der für Hoffnung, Freude und Leid steht.

Diese Geschichte dreht sich hauptsächlich um Nathan und Joeline, die im Mittelpunkt des Geschehens stehen. Während Nathan aus guten Hause stammt und ein wohlbehütetes Leben geführt hat, musste Jo ums Überleben kämpfen. Außerdem trägt sie eine Menge Ballast aus ihrer Vergangenheit mit sich herum. Diese Erinnerungen und Joelines Art und Weise sorgen für ordentlich Dramatik und Tragik innerhalb der Handlung, die sich sonst um die wunderschöne Liebesgeschichte dreht, die für Schmetterlinge im Bauch sorgt.

Die Handlung wurde sehr gut durchdacht und baut sich chronologisch und nachvollziehbar auf. Zu jeder Zeit sind die großen Gefühle zu spüren und lassen die Welt der Protagonisten lebendig erscheinen. Obwohl das Buch über eine sehr hohe Seitenzahl verfügt, liest es sich herrlich leicht und flott. Ruck zuck ist der Leser bereits von einem Drama ins Nächste geschlittert. So bleibt die Erzählung dynamisch und schwungvoll.


Dieses Buch hat mich begeistert!

Mein persönliches Fazit:
Meine Meinung zu diesem Buch möchte ich gerne etwas aufteilen, denn auch das Werk hat sich in zwei Bereiche entwickelt.
Zum einen gibt es dort den Anfang, das Kennenlernen zwischen Nathan und Jo und Joelines Entwicklung. Diese Zeilen sind so emotional, dass ich regelmäßig mit den Tränen kämpfen musste. So grausam, traurig, aber auch schön und sensibel schildert sich der Start in diese Geschichte. Während dieser Zeilen konnte ich richtig mitfühlen und mir die Protagonisten vorstellen.

Dann geht es zum zweiten Bereich, wenn Nathan und Jo ihre gemeinsame Zukunft planen. Dieser Abschnitt verändert dann die Struktur vollkommen, denn mit einem Mal ist Jo hin- und hergerissen. Zwischen zwei Männern und ihrem Leben auf der Ranch. Dieser Teil gefiel mir auch, denn hier wird die weitere Entwicklung Joelines deutlich. Hier zeigt die Autorin, dass die Charaktere nicht in ihrer emotionalen Situation stecken bleiben, sondern ihr Leben weitergeht und es nicht nur Sonnenschein im Leben gibt.

Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und innerhalb weniger Stunden habe ich diese Geschichte verschlungen. Joeline und Nathan, aber auch Jack haben mich überzeugt und die Handlung authentisch erscheinen lassen. Deshalb gibt es von mir eine große Leseempfehlung.


Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] New York Bastards - K.C. Atkins

[Gast-Rezension] Weltenriss - S.E. Grove