[Rezension] Liebe auf den ersten Schlag - Saskia Louis

Baseball-Love Band 01


Verlag: Digital Publishers
eBook mit ca. 376 Seiten
Erscheinungsdatum: 26. Juli 2016
ISBN: 9783960870401
Preis: € 4,99 (D)




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Für die Presse ist der Baseballstar Luke ein Frauenaufreißer. Ständig wechselt er seine Bekanntschaften und ist für seinen lockeren Lebensstil bekannt. Als er zu seiner Mutter nach Deutschland reist, trifft er dort auf die smarte Eventplanerin Emma, die momentan als Kellnerin jobbt. Dabei kommen sie sich schnell näher und die Funken sprühen.
Einige Zeit später reist Emma für ihren Job nach Philadelphia und muss dort erkennen, dass ihr heißer One-Night-Stand Luke in den Staaten eine bekannte Größe ist.
Als Luke Emma wieder trifft reift in ihm der Plan, sie zu seiner Vorzeigefreundin zu machen, um damit sein Image aufzupolieren. Beide versuchen die langsam wachsende Freundschaft platonisch zu halten. Ob das auf Dauer funktionieren wird?

Die deutsche Autorin Saksia Louis wurde 1993 in Hattingen geboren. Mit ihrer „Baseball-Love-Reihe“ hat sie genau ins Schwarze getroffen und erobert so das Herz ihrer Leser im Sturm.

Die Autorin besticht durch einen flüssigen und mitreißenden Schreibstil. Immer wieder schafft sie es, die humorvolle Seite herauszuarbeiten, anschließend aber wieder die Ernsthaftigkeit in den Fokus zu stellen. Es ist eine wundervolle Kombination, die süchtig macht und zum Weiterlesen verführt.

Die beiden Charaktere wurden mit viel Herzlichkeit und Authentizität kreiert. Beide sind von Grund auf gut und vermitteln einen sympathischen und liebenswerten Weg, der für viel Aufregung, aber auch Dramatik steht.
Dabei sind sowohl Emma, als auch Luke witzig, humorvoll und lebendig erschienen. Es fällt ganz leicht, sich das Pärchen vorzustellen und sich in ihre Situation hineinzuversetzen. Schon nach wenigen Seiten bestechen sie durch ihre Leichtigkeit, die den Leser genau ins Herz trifft. 

Der Handlungsverlauf ist bei der Geschichte gut durchdacht und interessant in Szene gesetzt worden. Alles wirkt nachvollziehbar und glaubhaft. Es bereitet Freude, die beiden Protagonisten beim langsamen Verlieben begleiten zu dürfen.

Sehr schön ist es mitzuerleben, dass ein Werk auch mal wieder ohne erotische Erzählungen auskommen kann. Seit Langem versuchen sich die Schriftsteller gerade in diesen Sequenzen zu übertreffen und vergessen darüber hinaus Gefühl und Glaubwürdigkeit. Bei diesem Buch zeigt die Autorin perfekt, dass der Leser nicht in allen Bereichen Bescheid wissen muss, sich aber dennoch ideal unterhalten fühlt. 


Der Auftakt ist gelungen,
jetzt müssen Band 2 & 3 an den Start :)

Mein persönliches Fazit:
Besser kann eine Liebesgeschichte nicht erzählt werden. Die beiden Charaktere sind nicht nur sympathisch, sie sind zwei Menschen, die mich sofort begeistern konnten. Ihre Beziehung und die langsam wachsende Romanze hat mich erreicht und wunderbar unterhalten. Innerhalb weniger Stunden habe ich das Buch verschlungen und mit den Charakteren gelitten und gefreut. Deshalb gibt es von mir eine große Leseempfehlung und die Vorfreude auf die nächsten beiden Bände.


Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Unter der Sonne nur wir - Robin Lyall

[Rezension] hier stirbt keiner - Lola Renn