[Rezension] Lavendelliebe - Kajsa Arnold

Liebesroman


Verlag: forever by Ullstein
eBook mit ca. 200 Seiten
ISBN: 9783958181410
Erschienen am 14.10.2016



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Während einer Urlaubsreise durch die Provence entdeckt die Engländerin Carla einen versteckten Liebesbrief. Sofort ist ihr Interesse geweckt und sie möchte den Empfänger des Briefes ausmachen. Glücklicherweise erhält sie dabei Unterstützung von dem gutaussehenden Quentin, der in der Provence Zuhause ist. Doch so einfach, wie es zu Beginn scheint, ist die Suche gar nicht. Außerdem weckt Quentin ganz neue Gefühle bei Carla. Doch erwidert er diese auch?

Durch die einfühlsamen Worte von Schriftstellerin Kajsa Arnold wird der Leser auf eine romantische Reise durch Frankreichs Süden und blühende Lavendelfelder geschickt.

Gleich zu Beginn fällt schon das Cover auf, welches nicht nur mein Interesse an dem Werk geweckt haben dürfte. Es besticht durch eine positive Leichtigkeit, die für eine angenehme Vorfreude sorgt.

Mit genau den richtigen Beschreibungen findet die Autorin den Nerv ihrer Leser, denn sie weiß ganz genau, wie sie für Dramatik, Leidenschaft und Aufregung sorgt. Zusätzlich wird durch authentische Handlungen und sympathische Charaktere viel Gefühl erzeugt.
Carla ist mit Sicherheit die Hauptperson des Geschehens, die zu Gast in der Provence ist. Sie liebt die Landschaft und ist eine Freundin des Lavendels. Vielleicht ist das auch der Grund, weshalb ihr Quentins grüne Augen sofort unter die Haut gehen. Denn dieser Mann bringt alles zu tage, was die Leser sich wünschen, er sieht gut aus, ist markant und männlich und verbirgt ein paar Geheimnisse hinter seiner schönen Fassade. Genau richtig, um für ein wenig Aufregung zu sorgen.

Die Handlung selbst ist nett beschrieben, doch eher Zweitrangig für die zarte Liebesgeschichte, die ganz im Mittelpunkt des Geschehens steht. Schon nach wenigen Seiten ist klar, dass es nicht lange dauern wird, bis beide merken, was sie für den anderen empfinden. Doch es müssen erst ein paar Widrigkeiten aus dem Weg geräumt werden, ehe es für diese junge Beziehung eine Chance geben kann. Diesen Weg mitzuerleben bereitet viel Freude. Es ist herrlich romantisch die jungen Liebenden zu begleiten und die langsam wachsende Beziehung zu verfolgen.

Da es in dieser Geschichte wirklich nur um die Liebesgeschichte geht, darf der Leser hier auf viele, leidenschaftliche Passagen hoffen, die allesamt glaubwürdig und angenehm beschrieben worden sind. Zusätzlich vermitteln die Protagonisten eine reale Gefühlswelt, wodurch ein ideales Gesamtbild erscheint.


Eine hinreißende Lovestory in der Provence.

Mein persönliches Fazit:
Bei diesem Buch bin ich richtig glücklich, dass ich es lesen durfte, denn es hat mich nicht nur begeistert, sondern richtig gefesselt. Die Geschichte ist leidenschaftlich, romantisch und gefühlvoll. Die Charaktere sind reizend und sympathisch und die Handlung gut durchdacht. Außerdem wird durch diese Erzählung ein wenig gute Laune und positive Energie vermittelt, die für schöne Lesestunden sorgt. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.


Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

  1. Hallöchen :o)
    Das Cover sieht ja schon traumhaft schön aus. Wenn man deine Rezension liest, möchte man das Buch am liebsten auch gleich zur Hand nehmen. Sehr schöne Rezension :o)
    Ganz liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek