[Rezension] Wenn du vergisst - Heidrun Wagner

Band 01


Verlag: Oetinger
Illustration Miri D´Oro
Gebundene Ausgabe mit 240 Seiten 
Empfohlen ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-95882-028-9
Erscheint im August 2016
Preis: € 9,99 (D)




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Was passiert, wenn du aufwachst und dich an nichts mehr erinnern kannst?

Als sie in der Nähe des Flusses zu sich kommt, sieht sie nur den blauen Himmel, dann die grauen Augen eines Mannes, der sich über sie beugt. Doch weiß sie nicht, wie sie dorthin gekommen sein könnte. Noch weniger weiß sie, wer sie ist oder wo sie ist. Der junge Mann, Elias, bringt sie in ein nahegelegenes Krankenhaus, wo sie gründlich untersucht wird. Doch von den Erinnerungen kehrt nichts zurück. Ganz langsam muss sie sich in ihr Schicksal fügen und versuchen, ihrem Leben auf die Striche zu kommen. Doch was passiert, wenn die Erinnerungen keine schönen sein werden? Sollten diese dann für immer begraben bleiben?

Der erste Teil dieser äußerst dramatischen, zeitgleich aber auch spannenden Jugendbuch-Reihe liest sich nicht nur leicht und flott, sondern zerrt auch mächtig an den Nerven der Leser.

Die Debütautorin Heidrun Wagner hat mit dem Werk „Wenn du vergisst“ einen hervorragenden Start hingelegt, denn diese Geschichte verlangt einfach nach mehr. Aber nicht nur ihre Arbeit, auch die der Zeichnerin Miri D´Oro ist es zu verdanken, dass dieses Buch etwas ganz Besonderes ist. Jede Seite wurde mit passenden und bildlichen Zeichnungen versehen, wodurch auch der Betrachter es leicht hat, sich ganz auf die Erzählung einzulassen. Diese Verzierungen sind wirklich etwas ganz Spektakuläres, denn so wird aus einem simplen Buch ein richtiger Hingucker.

Im Fokus des Geschehens steht das Mädchen, das sich an nichts mehr erinnern kann. Der Leser ist hautnah mit dabei und erfährt dabei aus ihrer Sicht alle Details, was auch sie erfährt. Das wirkt gerade zu Beginn noch etwas bizarr und verstörend, doch das ist genau die gleiche Situation, in der sich die junge Protagonistin befindet. Deshalb liest es sich authentisch und aufregend.
Zusätzlich steht immer die Frage im Raum, wer etwas vor ihr verheimlicht und welches Geheimnis hinter ihrer Vergangenheit steckt. Es ist packend und fesselnd, sich auf diese Erlebnisse einzulassen und gemeinsam mit dem Mädchen nach Antworten zu suchen.

Eine perfekte Aufmachung sorgt für zusätzliche Lesefreude!

Mein persönliches Fazit:
Dieses Buch beinhaltet hundertprozentiges Suchtpotenzial. Mittels einer rasanten Entwicklung, einer tollen Protagonistin und einer dramatischen Handlung konnte ich das Buch in einem Rutsch verschlingen. Die Autorin hat mich mit ihren Worten verzaubert und mich in eine ganz andere Welt entführt. Ich habe mit gefiebert und bis zum Ende auf Antworten auf die vielen, offenen Fragen gehofft. Deshalb freue ich mich auch schon jetzt auf die Fortsetzung, denn nach diesem Cliffhanger, muss ich einfach wissen, wie es weitergehen wird. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung.


Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...