[Rezension] Drei Begierden - Peyton Dare

Erotik-Roman


Verlag: LYX
eBook mit ca. 250 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0379-9
Erschienen am 03.08.2016
Preis € 4,99 (D)




Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen


Jamie ist pleite. Gerade hat sie ihren Job verloren und muss auch schon in wenigen Tagen aus ihrer Wohnung ausziehen. Als sie Kilian kennenlernt, funkt es sofort zwischen ihnen, doch Kilian hat andere Pläne mit ihr. Er bietet ihr eine Unterkunft in seiner WG an, doch als Gegenleistung muss Jamie sich mit allen drei WG-Männern sehr gut verstehen. Ist sie bereit, sich auf das Abenteuer einzulassen und ihrem Elend zu entfliehen?

„Drei Begierden“ ist das Debüt einer deutschen Autorin, die unter dem Namen Peyton Dare agiert. In diesem Buch lässt sie ihrer erotischen Fantasie freien Lauf und verbindet diese mit einer spannenden und leidenschaftlichen Handlung.

Ganz im Mittelpunkt steht Jamie, die den Hauptteil des Werks aus ihrer Sicht beschreibt. Doch auch die anderen WG-Bewohner geben ab und an ihre Gedanken preis und lassen so den Leser hautnah teilhaben.
Jamie ist ein netter und sympathischer Mensch. Sie ist lebensfroh und steht neuen Dingen sehr offen gegenüber. Vielleicht ist das auch ein Grund, weshalb sie sich auf das Leben in der WG einlässt.
Die bisherige WG setzt sich aus Kilian, Tyler und Noah zusammen, die alle vollkommen verschieden sind. Nicht nur beruflich, auch in jeder anderen Lebenslage unterscheiden sie sich immens. Doch das macht auch den Reiz aus.
Während Jamie sich sofort zu Kilian hingezogen fühlt, muss sie die anderen beiden erst noch richtig kennenlernen. Doch das klappt fast mühelos.

Was sich oberflächlich betrachtet ein wenig nach einem reinen Erotik-Roman anhört, entpuppt sich allerdings als eine sehr abwechslungsreiche Angelegenheit, denn hier geht es um sehr viel mehr. Die Verlobte von Tyler ist erst ein Jahr zuvor durch einen mysteriösen Unfall ums Leben gekommen. War es tatsächlich ein Unfall oder hat dort jemand nachgeholfen? Jamie ahnt zu Beginn nicht, in welcher gefährlichen Situation sie sich befindet. Dieser langsam wachsende Spannungsbogen wurde sehr gut ausgearbeitet und steigert die Lesefreude von Seite zu Seite.

Die erotischen Handlungen wurden sehr angenehm beschrieben. Die Schriftstellerin verwendet dabei eine bildliche Sprache, doch verzichtet sie auf vulgäre Worte oder eine allzu detaillierte Beschreibung. Das macht es einfach, sich auf die Geschehnisse einzulassen und mit Jamie mit zu fiebern.


Erotik & Spannung TOP
Doch leider fehlen die großen Emotionen!

Mein persönliches Fazit:
Durch den lebendigen Erzählstil habe ich das Buch in einem Rutsch verschlungen. Dabei hat mir Jamie gut gefallen, sie ist liebenswert und hat das Herz am rechten Fleck. Auch Kilian konnte mich begeistern, denn er passt an ihre Seite und wirkt von Anfang an authentisch. Zusammen bilden sie ein hübsches Pärchen. Die beiden anderen WG-Bewohner haben mich nicht ganz so überzeugt, doch das war auch nicht vonnöten. Trotz allem hätte ich mir ein wenig mehr Gefühl gewünscht. Gerade zu Anfang fühlt sich alles sehr belanglos an. Die Charaktere haben nicht das gezeigt, was in ihnen steckt. Erst am Ende des Buches wurde es dann etwas tiefgründiger und bedeutender. Deshalb kann ich dem Werk auch leider nicht die volle Punktzahl geben. Schade, denn ansonsten hat es mich richtig gut und vor allem schnell unterhalten. Ein Buch, das sich nur schwer aus der Hand legen lässt.


Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.
Vielen Dank, Peyton Dare, für die tolle Leserunde bei Lovelybooks.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson

[Rezension] So was passiert nur Idioten. Wie uns. - Sabine Schoder