[Rezension] Ein Lord mit gewissen Vorzügen - Lynsay Sands

Madison-Sisters Band 02


Verlag: LYX
Taschenbuch mit 384 Seiten
ISBN: 978-3-8025-9993-4
Erschienen am 14.01.2016
Preis: € 9,99 (D)



Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen


Ein Jahr ist seit der Hochzeit der ältesten Schwester Christiane vergangen, doch bisher haben ihre Schwestern Suzette und Lisa noch nichts von ihr gehört. Nun machen sich die Schwestern auf den Weg nach London. Dort angekommen, müssen sie allerdings feststellen, dass ihr Vater erneut gespielt und viel Geld verloren hat. Nun muss auch Suzette heiraten, um durch ihre Mitgift die Schulden zu begleichen. Zusätzlich müssen sie sich um ihre Schwester kümmern, deren Ehemann ein anderer zu sein scheint, als zunächst vermutet...

Die kanadische Autorin Lynsay Sands ist vielen Lesern bereits ein Begriff. Durch ihre "Argeneaus-Reihe" und ihre historischen Romanen hat sie bereits ihr schriftstellerisches Geschick gezeigt. Nun lässt sie erneut die Vergangenheit lebendig werden und widmet sich den beiden Liebenden Suzette und Daniel.


Ganz im Mittelpunkt steht die Romanze zwischen Daniel und Suzette, doch zusätzlich wird hier auch ein kleines Kriminalstück aufgebaut, denn neben der zarten Liebesgeschichte geht es auch um Erpressung, Mord und gefährliche Intrigen.
Die Schriftstellerin hat mit dieser Geschichte eine süße Handlung kreiert, die zum Weiterlesen verführt. Sie bedient sich dabei einer relativ modernen Sprache, die für historische Romane eigentlich ungewöhnlich ist. Doch das ist hier auch nicht ganz so wichtig, denn dieses Buch wird mit Sicherheit nicht wegen des zeitlichen Aspekts, sondern vielmehr wegen der kleinen j d großen Gefühle, gekauft.

Lynsay Sands schafft es mühelos durch ihre Worte eine bildliche und authentische Kulisse zu erschaffen. Es fällt ganz leicht, sich auf die Erzählung einzulassen und sich auf das Spiel der Emotionen einzulassen.
Das Buch lässt sich auch sehr gut ohne die Vorkenntnisse des ersten Bandes der Reihe lesen, denn hier geht es um einen komplett neuen, abgeschlossenen Handlungsstrang.

Einziges Manko an der Handlung sind die teilweise sehr schnellen Sprünge zwischen den einzelnen Aktionen. Manchmal hätte ein Abschnitt oder ein neues Kapitel für mehr Übersicht gesorgt. So muss der Leser sich ein wenig konzentrieren und anstrengen. Doch ansonsten ist die Geschichte sehr unterhaltsam, spannend und leidenschaftlich.


Leichte Lesekost, die für schöne Stunden sorgt!

Mein persönliches Fazit:
Warum sollte ich nicht ab und an auch mal etwas so leichtes und lockeres lesen, das mich nicht nur gut unterhält, sondern auch für viel Romantik steht. Das Buch beinhaltet eine zuckersüße Liebesgeschichte, die zwar nicht immer logisch, doch dafür sehr herzlich liest. Suzette ist eine authentische Person, Daniel unglaublich sympathisch. Als Leserin gönne ich den Beiden ihr Glück und habe mit ihnen mit gelitten und gefreut. Wer also auf leichte Unterhaltung steht, wird hier einen tollen Roman finden, der sich zu lesen lohnt.


Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...