[Rezension] The Club - Lauren Rowe

Match (Band 02)

Verlag: Piper Verlag
Übersetzt von Lene Kubis
Taschenbuch mit 240 Seiten
ISBN: 978-3492060424
Erschienen am 01.06.2016
Preis: € 12,99 (D)


Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen


Die Liebesgeschichte von Sarah & Jonas

Sarah und Jonas sind gerade aus ihrem Kurzurlaub zurück, als sie erfahren, dass Sarahs Wohnung durchsucht und ihr Computer gestohlen worden ist. Sofort ahnen sie, dass der Club dahinterstecken muss. Nachdem Sarah herausgefunden hat, dass der Club ein Prostitutionsring ist, scheint sich die Schlinge um ihren Hals zu zuziehen. Vorerst zieht sie zu Jonas und lernt dort ihren Liebhaber von einer ganz neuen Seite kennen.
Jonas hingegen möchte nur Sarah beschützen und nimmt dafür Kontakt mit der Bekannten Stacy auf. Könnte das zu einer Bewährungsprobe für die frische Beziehung werden?

"The Club - Match" ist der zweite Teil einer Erotik-Roman-Trilogie von Lauren Rowe. Mit diesem Band beschreibt sie ein weiteres Mal pure Leidenschaft, Romantik und tiefe Gefühle.


Wer das erste Buch nicht gelesen hat, sollte an dieser Stelle nicht mehr weiterlesen, denn nur wer mit "The Club - Flirt" beginnt, wird die ganze Handlung verstehen und sich auf die Protagonisten einlassen können.

Vordergründig geht es einzig um die große Liebesgeschichte zwischen Sarah und Jonas. Abwechselnd lassen sie den Leser an ihren Erlebnissen teilhaben. Dazu bedienen sie sich weiterhin einer sehr modernen, teilweise etwas vulgären, aber durchaus passenden Sprache.

Die Charaktere haben sich seit dem ersten Band deutlich weiterentwickelt. Ging es im Auftakt noch um Sarah und ihre Vertrauensprobleme, steht nun Jonas im Fokus. Zwar hat er Sarah vom frühen Tod seiner Mutter und dem Selbstmord seines Vaters berichtet, doch nach wie vor schwebt etwas zwischen ihnen, dass sich erst noch in Worte fassen lassen muss. Außerdem hat er ein großes Problem, Sarah seine Liebe zugestehen.
In jedem Fall ist es interessant, diese Entwicklung mitzuerleben und sich auf das neue Abenteuer einzulassen.

Erotik wird in diesem Buch großgeschrieben. Wer damit umgehen kann, wird hier einen sehr schönen und unterhaltsamen Roman finden. Außerdem verzichtet die Autorin auf ein großes Theater bei ihren Beschreibungen und greift auf 'normale' zwischenmenschliche Aspekte zurück, die für Aufrichtigkeit und Authentizität stehen.

Eine gelungene Fortsetzung, die die Vorfreude auf das Finale weckt!

Mein persönliches Fazit:
Der zweite Teil liest sich mindestens genauso schnell und leicht wie der erste Band. Leider kommt es dennoch nicht ganz an die Dramatik des ersten Werks heran. Trotz allem ist es eine gute Verbindung zwischen einem herzlichen Anfang und einem hoffentlich spannenden Schluss. Deshalb kann ich das Buch weiterempfehlen und meine Vorfreude auf den dritten Teil, der voraussichtlich am 01.08.2016 erscheinen wird, aussprechen.

Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek