[Rezension] The Club - Lauren Rowe

Flirt (Band 01)


Verlag: Piper Verlag
Übersetzt von Lene Kubis
Taschenbuch mit 400 Seiten
ISBN: 978-3492060417
Erschienen am 01.04.2016
Preis: € 12,99 (D)




Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen



Die Liebesgeschichte von Sarah & Jonas

Jonas ist gerade dabei, sein Anmeldeformular für den Club auszufüllen, als ihm bewusst wird, wer das intime Geständnis auf der anderen Seite lesen wird, nämlich die Aufnahmeassistentin. Ganz selbstbewusst wendet er sich zum Schluss seines Antrags an die junge Dame, die seine Informationen erhalten wird.
Sarah liest die Nachricht von Jonas und ist gleichzeitig angewidert aber auch begeistert von den ehrlichen Worten des Mannes. Sofort schlägt ihr Herz höher. Gegen die Regeln des Clubs beschließt Sarah, ihm ebenfalls eine Nachricht zu schicken und löst damit bei Jonas einen regelrechten Jagdinstinkt aus. Er will sie kennenlernen und nutzt dazu alle Mittel und Wege, die sich ihm ergeben.

"The Club - Flirt" ist der erste Teil einer Erotik-Romanreihe aus der Feder von Lauren Rowe, die mit diesem Werk ganz eindeutig gezeigt hat, was in ihr steckt.

Erotikroman hört sich unglaublich kategorisch an, dabei ist das eher ein Nebenprodukt der Geschichte, denn vielmehr dreht sich hier alles um Liebe und Vertrauen.
Abwechselnd erlebt der Leser hier beide Perspektiven und kann hautnah in Sarahs und Jonas Gedanken eintauchen. Beide verbindet eine verkorkste Kindheit, weshalb sie sich aus unterschiedlichen Gründen für beschädigte Ware halten. Allerdings erkennen sie schnell, dass sie sich gegenseitig retten können, was aus dieser Erzählung einen unglaublich liebevollen und reizvollen Roman macht.

Die Handlung baut sich sehr logisch und nachvollziehbar auf. Mit einfühlsamen und lebendigen Worten bringt die Schriftstellerin die Welt um die beiden Liebenden dem Leser näher. In einem angenehmen Tempo wird die eigentliche Erzählung aufgebaut und bringt so sehr harmonisch und passend die Handlung in Gang.
'Auf alle Fälle würde ich mir wünschen, dass dir eines Tages klar wird, dass das, was du willst, nicht unbedingt das ist, was du brauchst' (Zitat S. 314)

Eine Geschichte, die unter die Haut geht!

Mein persönliches Fazit:
Ergreifend, fesselnd und leidenschaftlich!
Nicht nur erotisch, sondern auch sehr romantisch ist die Geschichte gestaltet worden. Sarah und Jonas sind zwei fantastische Charaktere, deren Hoffnungen, Ängste und Sorgen bewegen. Mich hat das Buch bereits nach wenigen Seiten ganz in seinen Bann gezogen. Ich musste einfach immer weiterlesen und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Diese zarte Liebesgeschichte liest sich so schön, dass es mich richtig gepackt und mitgerissen hat. Schon jetzt freue ich mich auf den zweiten Band, der bereits erschienen ist. Von mir gibt es also eine ganz große Leseempfehlung!


Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] New York Bastards - K.C. Atkins

[Gast-Rezension] Weltenriss - S.E. Grove