[Rezension] Küstenstrich - Benjamin Cors

Roman


Verlag: dtv premium
Rezension über Media-Mania
Taschenbuch mit 384 Seiten
ISBN: 978-3-423-26102-9
Erschienen am 22. April 2016



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


In einem exklusiven Anwesen in der Normandie, Nähe des Ortes Deauville, erhält Comte Aristide de Tancarville, gleich drei Morddrohungen. Zu seinem persönlichen Schutz soll Nicolas Guerlain, ein ehemaliger Personenschützer, der sich derzeitig noch von einem alten Fall und einigen persönlichen Problemen erholt, um ihn kümmern. Doch gleich bei Nicolas' Erscheinen in der Normandie findet er eine Leiche. Währenddessen versuchen die Polizisten vor Ort, einen Menschenhändlerring zu überführen. Noch ahnen sie nicht, dass beide Fälle unmittelbar miteinander verbunden sind.

"Küstenstrich" ist nach dem Werk "Strandgut" der zweite Kriminalroman aus der Feder des deutsch-französischen Fernsehjournalisten und Autors Benjamin Cors. Erneut erweckt er durch seine Worte den Protagonisten Nicolas Guerlain zum Leben und bringt einen weiteren dramatischen Fall zu Papier. 


Diese Geschichte hat gleich zwei malerische Handlungsorte. Zum einen Paris, die Stadt der Liebe und Nicolas' Wahlheimat, zum anderen Deauville in der Normandie, der Ort, an dem Nicolas vor sechs Monaten (beschrieben im Werk "Strandgut") seinen größten Fehler begangen hat. Nun kommt es zu einem erneuten Zusammentreffen zwischen der hiesigen Polizei und dem smarten und sympathischen Bodyguard.


Wenn ihr mehr über das Buch oder die Rezension erfahren wollt,
dann folgt doch einfach dem Link nach Media-Mania. Vielen Dank.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...