[Rezension] Lass uns fliegen - Katrin Bongard

Jugendroman


Verlag: Oetinger
Broschierte Ausgabe mit 240 Seiten 
Empfohlen ab 13 Jahren
Preis: € 12,99 (D)
ISBN: 978-3841504166
Erscheint im Mai 2016



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen



Für Paulina geht das Leben weiter, doch nicht so, wie sie es sich gewünscht hat. Denn seit dem Unfall vor ein paar Monaten hat sich alles verändert. Heute soll jedoch ihr erster Schultag sein, der Tag, an dem sie sich allen Ängsten stellen muss. Paulina kämpft mit sich, den Tränen und den Emotionen. Einzig eine kleine Pille kann ihr helfen, die Gefühle zu begraben. Aber ist das die Lösung? In dem interessanten Vincent findet Paulina jemanden, dem sie sich anvertrauen kann. Dabei weiß sie gar nicht, welche Sorgen dem jungen Mann im Kopf herumschwirren. Dem Jungen, der seine Freizeit am liebsten mir Kiffen und Skateboarden verbringt und dem die Schule und sein Abschluss fast egal sind.

Die deutsche Autorin Katrin Bongard ist in der Literatur-Bloggerszene vielen Lesern sehr bekannt, denn sie schreibt schon seit Jahren mitreißende und fesselnde Romane, die unter die Haut gehen. Außerdem wird sie stets mit dem Verlag Red Bug Books in Verbindung gebracht. Doch heute geht es um ihr neustes Werk "Lass uns fliegen", das sich erneut mit ein paar schwermütigen Themen beschäftigt, die zum Nachdenken und Mitfühlen animieren.


Ganz zu Beginn fällt der erste Blick bereits auf das Cover des Buches, welches sich durch die verschwommenen Farben und Formen nur schwer festhalten lässt. Es vermittelt den Eindruck von einer rasanten und schnellen Geschichte, die für Aufregung und Leichtigkeit steht. Diesen Aspekt kann ich gerne unterschreiben, denn genauso würde ich dieses Leseerlebnis beschreiben: es ist temporeich und mitreißend.
Außerdem fällt sofort auf, dass sich die Erzählung auf knapp 240 Seiten gestaltet, wodurch kein Platz für unnötige Fakten oder unwichtige Nebenschauplätze stellt. Hier geht es um zwei Menschen, die in jungen Jahren bereits schlechte Erfahrungen haben sammeln und die nun viel zu schnell erwachsen werden müssen.

Abwechselnd wird die Handlung aus Paulinas und Vincents Blickwinkeln beleuchtet. Durch relativ kurze Abschnitte wechselt die Erzählung schnell hin und her und lässt beide Protagonisten lebendig und authentisch erscheinen. Der Leser ist also hautnah bei den Erlebnissen und kann sich die Geschehnisse ideal vorstellen.
Paulina ist ein herzlicher und ehrlicher Mensch, der sofort das Herz des Lesers erreicht. Doch auch Vincent ist liebenswert und beeindruckend. Während Paulina sich vorwiegend mit einem Ereignis aus der Vergangenheit beschäftigen muss, hat Vincent ein dauerhaftes, familiäres Problem, das zeigt, wie umsichtig und vernünftig er agiert. Obwohl er gerne bereit ist, sich dem  ganzen Druck durch das Kiffen von illegalen Drogen zu entziehen, macht es ihn nicht unsympathisch, sondern vielmehr authentisch. Zusammen sind sie ein gutes Duo, das mich perfekt unterhalten hat.


Tiefgründig und emotionsreich - ein Buch, das nicht mehr loslässt!

Mein persönliches Fazit:
In wenigen Stunden habe ich dieses Werk verschlungen und mich wunderbar in der Geschichte aufgehoben gefühlt. Paulina und Vincent sind zwei Personen, die in der Erzählung großartig aufgehen und realistisch ihre Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Zusätzlich ist die Handlung gut durchdacht, und wurde modern und zeitgetreu wiedergegeben. Katrin Bongard bedient sich dabei einer sehr leichten und verständlichen Ausdrucksweise, wodurch sich das Buch leicht und flott lesen lässt. Mir hat es richtig gut gefallen und ich freue mich schon jetzt auf weitere Werke der Autorin.

Weitere Informationen über das Buch findet ihr auf der Verlagsseite.
Oder der Autoren-Seite.

Wichtige Information:
Schaut doch mal auf Amazon vorbei.
Dort gibt es das eBook zum Aktionspreis!

Kommentare

  1. Hi Anja,

    danke für deine mitreißende Rezension. Es ist immer wieder aufregend, einen Blick und eine Meinung von außen zu bekommen, die wieder neue Gedanken anstossen.
    Wir freuen uns schon auf die Blogtour mit Dir.

    Einen schönen Sonntag
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Uwe :)
      Und ich freue mich auch schon auf die Tour. Hier ist alles geplant und startbereit.
      Ich wünsche mir noch ganz viele, begeisterte Leser, die sich von der Geschichte um Vincent und Paulina so mitreißen lassen, wie ich es getan habe.
      Liebe Grüße Anja

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...