[Rezension] Sommernachtstraum - Tanya Lieske

Roman

Verlag: FISCHER KJB
Herausgeber: Tilman Spreckelsen
Hardcover mit 336 Seiten
ISBN: 978-3-7373-4018-2
Erschienen am 25. Februar 2016
ab 14 Jahren
Preis: € 14,99 (D)



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Die Winterferien sind vorbei und die Vorbereitungen für die 725-Jahr-Feier laufen auf Hochtouren. Ein neuer Direktor an der Schule sorgt für frischen Wind. Außerdem versucht sich der junge Englischlehrer Ben Zimmermann an Shakespeares Stück "A Midsummer Night's Dream" und sorgt so für viel Trubel in der Klasse 9c.

Dieses Buch mit einer Zusammenfassung abzuspeisen wäre nicht schön, denn nur wer die Geschichte liest, wird die komplexen Ereignisse erfassen und fühlen können. Deshalb sei an dieser Stelle gesagt, ohne einen komischen Struppi, einen intelligenten Goofy, eine einsame Mireille, die beste Freundin Johanna, dem Bösewicht Ivan, dem reichen Max, und den hinterhältigen Zwillingen Rosetta und Valeria hätte dieses Ereignis nie stattgefunden. Und natürlich Ben Zimmermann, der das Ganze zum Leben erweckt hat. Denn nur so verwandelt sich die Klasse 9c in einen wahren Sommernachtstraum...


Dieses Buch ist beim Fischer Verlag (KJB) erschienen und wurde unter der Rubrik "Die Bücher mit dem blauen Band" veröffentlicht. Das sind besondere Werke, ausgewählt vom Autor und Redakteur der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" Tilman Spreckelsen, der diese Geschichten als Kind gerne selbst gelesen hat oder hätte. Tanya Lieske als Schriftstellerin verfeinert dieses Zusammenspiel und bringt Kindern, Jugendlichen und allen Junggebliebenen durch ihre einfühlsamen und gut durchdachten Worte das Drama "Ein Sommernachtstraum" lebendig näher.

Wie bereits eingangs erwähnt, gibt es innerhalb dieser Erzählung viele bedeutende Protagonisten. Diese sind alle sehr authentisch und facettenreich dargestellt. Jede Person steht für ein eigenes Problem, dass sich im Hier und Jetzt stattfindet. Es gibt Essstörungen, Drogenprobleme und Mobbing-Attacken. Alles passiert innerhalb der Gemeinschaft der Klasse 9c und spiegelt zeitgleich das reale Leben wieder.
Zudem gibt es ganz nach Shakespeares Vorgaben auch hier ein Wechselspiel der Gefühle, denn nicht immer ist alles so, wie es zu Beginn scheint. Die Emotionen kochen hoch, welches Herz letztlich für wen schlägt, wird sich innerhalb der fünf Aufzüge des Stücks herausstellen. 

Natürlich verkörpert jede Figur eine passende Gegenperson aus dem Originalstück. Das wird bereits zu Beginn durch ein 'ausführliches Verzeichnis der handelnden Personen und ihrer Rollen' aufgeführt. Hinzu hat sich Tanya Lieske etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Mittels kleiner Fußnoten werden Shakespeare und Oberon in die Handlung integriert und so in die heutige Zeit katapultiert. Die Schilderungen und Erläuterungen sind teilweise sehr humorvoll, aber auch informativ.

Bei diesem Cover möchte ich sofort zum Buch greifen!

Mein persönliches Fazit:
Bis dato kannte ich das Stück von Shakespeare nur dem Namen nach. Nun ist in jedem Fall mein Interesse geweckt worden und ich kann mir vorstellen, mir ´Ein Sommernachtstraum` tatsächlich einmal durchzulesen.
Mich hat das Buch wirklich fasziniert, denn die Handlungen sind sowohl dramatisch als auch herzergreifend beschrieben. Außerdem steckt hinter jeder Kleinigkeit eine Bedeutung, die nicht immer sofort offensichtlich wird. Es macht Freude, diese kleinen und großen Momente zu entdecken und mit zu erleben.
Tanya Lieske hat mich also überzeugt, sowohl durch die fesselnde Handlung, als auch durch die Leichtigkeit ihrer Worte. Ich kann das Werk bedenkenlos weiterempfehlen und freue mich bereits auf weitere Ideen aus der Feder dieser begabten Autorin.

Weitere Informationen über das Buch findet ihr auch auf der Verlagsseite.
Das Buch bei Amazon.

Kommentare

  1. Eine sehr schöne Rezension, die mit Sorgfalt geschrieben ist. Wenn ich darf, möchte ich Ihnen gern Shakespeares Midsummernight's Dream so warm empfehlen, wie Sie dieses Buch empfohlen haben. Herzlich, Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Charlie,
      ich denke, wenn ich mal eine Leselücke habe, werde ich mir das Buch schnappen und hoffentlich genauso verschlingen, wie dieses hier :)
      Liebe Grüße Anja

      Löschen
  2. Eine schöne Rezension. Das Buch steht schon auf meiner Wunschliste :)
    Schön, dass es dir so gut gefallen hat.

    Liebe Grüße
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Ich hoffe, dass Du es ganz schnellst selbst lesen darfst.
      Eine tolle Geschichte.
      Liebe Grüße Anja

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Information] Ankündigung Adventskalender

[Rezension] Die Farben im Spiegel - Deniz Selek