[Rezension] Liebe ist (k)ein Basketballspiel - Emma Wagner

Special-Edition: Jump Ball & Overtime

Über Mainwunder
Das Buch bei Amazon
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 1659 KB
Ca. 588 Seiten



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Marie hasst Sport, und Basketball erst recht.
Sie soll den erfolgreichen und potenziellen neuen NBA-Star Milan Kapetanovic interviewen, doch das Ganze entpuppt sich als völliges Desaster. Milan ist zunächst vor den Kopf geschlagen, doch je näher er Marie kennenlernt, desto mehr schwirrt sie in seinen Gedanken herum. Die Folge ist, dass sich Marie und Milan immer besser kennenlernen. Sogar ihre Familie scheint den Mann zu mögen. Doch dann geht alles schief, ohne dass Marie ahnt, was der Grund sein könnte... Hat die Liebe dennoch eine Chance?

Ganz zu Beginn muss ich zunächst folgendes ganz klar sagen: Nur in der Kombination aus beidem Romanen geht dieses Lesehighlight vollkommen auf. Denn Jump Ball legt den Grundstein, doch Overtime vollendet den Roman. Deshalb gibt es von mir auch die ganz klare Leseempfehlung für das gelungene Zusammenspiel aus Liebe, Sport und bösen Intrigen.

Natürlich liegt das Hauptaugenmerk dieser Erzählung ganz bewusst auf der zarten Liebesgeschichte zwischen dem großen Basketball-Spieler und der reizenden, aber leider wenig selbstbewussten Litertur-Redakteurin, die auf den ersten Blick so gar nicht zusammen passen wollen. Doch irgendwie ist es der deutschen Autorin Emma Wagner gelungen, sie dennoch zusammen zu bringen und dadurch eine hinreißende Romanze zu kreieren.

Abwechselnd schildern die beiden Protagonisten die Geschehnisse aus ihrem Blickwinkel und nehmen den Leser hautnah mit in ihre Gefühlswelt. Dabei bedient sich Emma Wagner einer sehr interessanten und verständlichen Ausdrucksweise. Es fällt also ganz leicht, sich auf die Handlung einzulassen. Auch durch ihre perfekt Erklärung für so manches sportliche Event greift sie bildlich auf und lässt so das Baskettballspiel lebendig werden. Der Leser kann also regelrecht mitfiebern, wenn Milan seine Würfe Richtung Korb macht.

Auch die Handlung ist hier gut durchdacht. Also nicht nur die offensichtliche Lovestory bietet Unterhaltung, sondern auch die kleinen und großen Momente nebenbei. Die Arbeit in der Redaktion von Marie bringt ordentlich Würze und Humor in die Erlebnisse und machen es einfach, sich auf die junge Frau zu konzentrieren. Zusätzlich muss sich Milan mit seiner Vergangenheit auseinandersetzen, was wiederum für ein wenig Tiefgang und Dramatik sorgt.

Mein persönliches Fazit:
Ich habe mich während des Lesens sehr gut aufgehoben gefühlt. Zwar hätte die Geschichte auch etwas kürzer erzählt werden können, doch auch so war es schön, die etwas in die Länge geratene Liebesgeschichte mitzuerleben. Milan und Marie sind mir vom ersten Moment an sympathisch und authentisch erschienen und die Handlung hat mich gefesselt und nicht mehr losgelassen. Für mich sind das zwei Bücher (hier zusammengefasst in dieser Special-Edition), die zusammengehören und in einem Rutsch weggelassen werden können...
Deshalb gibt es die volle Punktzahl und eine Leseempfehlung für alle Romantik-Fans von heute.

Weitere Informationen findet ihr auch bei Mainwunder.
Oder bei Blogg dein Buch.

Das Buch bei Amazon.

Kommentare

  1. Hey!
    Ich kann dir voll zustimmen, allerdings habe ich aufgrund der langgezogenen Story, gerade im zweiten Band, dann nur 4 Federn vergeben. Aber Milan und Marie waren schon wirklich unterhaltsam und haben mir ein paar schöne Lesestunden beschert.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Unter der Sonne nur wir - Robin Lyall

[Rezension] hier stirbt keiner - Lola Renn