[Rezension] Royal Passion - Geneva Lee

Royal´s Saga Band 1

Verlag: Blanvalet
Übersetzt von Andrea Brandl
Paperback mit 448 Seiten
ISBN: 978-3-7341-0283-7
Preis: € 12,99 (D)
Dieser Titel erscheint am: 18. Januar 2016



Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen



Heute soll ihr neues Leben beginnen, denn Clara hat es endlich geschafft. Sie darf zusammen mit ihrer besten Freundin Annabelle ihren Abschluss an der Oxford University feiern. In nur wenigen Wochen wird sie einen Job anfangen, von dem sie immer geträumt hat. Sie könnte nicht glücklicher sein. Während der Feierlichkeiten trifft sie jedoch auf einen Mann, der ihre ganze Welt in Aufruhr versetzt. Denn dieser gut aussehende Unbekannte küsst sie einfach dreist. Carla ist fasziniert von dem Bad Boy, den sie noch nie gesehen hat. Doch so schnell er auftaucht, so rasch ist er auch  wieder verschwunden. Als sie ein paar Tage später in der Zeitung ein Bild von sich und dem Unbekannten entdeckt, muss sie allerdings feststellen, dass dieser Mann durchaus bekannt ist. Schließlich soll Prinz Alexander Englands zukünftiger Thronfolger werden.

„Royal Passion“ ist der Auftakt zur neuen Romanreihe `Die Royals-Saga` aus der Feder von Autorin Geneva Lee, die mit diesem Band einen interessanten Auftakt kreiert hat, der sich durchaus zu lesen lohnt.

Alexander und Clara sind das neue Traumpaar, das für Aufregung sorgt.

Die junge Protagonisten Clara steht im Fokus dieser Handlung, die aus ihrer Perspektive erzählt und sehr emotional dargestellt wird. Sie ist eine sympathische Person, die schnell das Herz des Lesers erreicht, denn durch ihre herzliche Art und Weise, gepaart mit ihrem emotionalem Ballast, macht sie eine gute Figur, die für eine feste Größe innerhalb der Erzählung steht.
Ihr zur Seite wurde der zukünftige König von England gestellt, der ebenfalls einen interessanten Charakter darstellt. Allerdings wirkt er etwas weniger seriös, als vielmehr dunkel, düster und mysteriös. Er lässt sich nur schwer in die Karten schauen, doch zusammen mit Clara bilden sie ein passables Paar.  

Leidenschaft, Intrige und große Gefühle!

Ich finde es immer wieder interessant, wenn der Klappentext und das Genre nur bedingt auf den Inhalt schließen lassen. Doch hier ist dies leider wahrhaftig der Fall. Wer sich hier auf einen ruhigen, gesetzten Roman, der sich mit dem Königshaus und seinen Problemen beschäftigt, gefreut hat, wird sicherlich mächtig enttäuscht werden. Denn eigentlich geht es nur um Erotik und Dramatik.

Erotik wird in Form von sich immer wiederholender sexueller Prozedur erzeugt, die sich zwar ganz nett liest, doch irgendwann einfach den Reiz verliert. Auch die vulgäre Ausdrucksweise der Protagonisten, insbesondere der des Thronfolgers, lässt ab und an zu wünschen übrig. Das alles ist zu viel und übertrieben, denn dadurch verliert der ROMAN an Glaubwürdigkeit.

Die großen Gefühle können leider auch erst im letzten Drittel des Buches eingefangen werden. Vorher ist alles etwas zu schnell und aufgesetzt, als dass es realistisch wirken könnte. Doch zum Ende wird dann doch noch alles etwas intensiver und lebendiger.

Die Handlung selbst ist vorhersehbar und nur bedingt überraschend. Hier spielen natürlich die kleinen und großen Intrigen innerhalb des Königshauses eine Rolle. Auch die Position der Frau innerhalb der Gesellschaft wird hier weit heruntergespielt und auf einen alten Stand reduziert. Es wird gezeigt, dass eigentlich alle Damen nur nach einer guten Heirat Ausschau halten und die berufliche Zukunft für sie keine Bedeutung hat.

Fazit: Bei diesem Werk werden die Meinungen sicherlich weit auseinander gehen. Ich habe mich schon lange auf das Buch gefreut und bin ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht, denn ich hatte mit ein wenig mehr Tiefgang und Authentizität gerechnet. Stattdessen habe ich einen Erotikroman erhalten, der mich nicht überzeugen konnte. Erst zum Abschluss konnte dann doch noch ein wenig Spannung aufgebaut werden, so dass ich sicherlich die Fortsetzung lesen werde.
Also alles in allem ein Werk, das sich zwar zu Lesen lohnt, doch sich leider als kein Page-Turner erwiesen hat. Von mir gibt es schwache 3 von 5 Sternen.


Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite!

Kommentare

  1. Hey =)

    Ich hab das Buch gerade auf meinem Tolino. Ich muss dir ganz ehrlich sagen, dass ich mich auf wenig Tiefgang einstelle, aber dafür auf jede Menge Erotik. Von daher schätze ich mal, dass meine Erwartungen nicht enttäuscht werden =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] New York Bastards - K.C. Atkins

[Gast-Rezension] Weltenriss - S.E. Grove