[Rezension] ROCK KISS - Nalini Singh

Eine Nacht ist nicht genug / Band 1

Verlag: Egmont-Lyx
Taschenbuch mit 448 Seiten
ISBN: 978-3-8025-9925-5
Erschienen am 05.11.2015



Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen


Mollys Herz schlägt höher, als sie den Frontmann der Band Schoolboy Choirs Zachary Fox tatsächlich zum ersten Mal gegenüber steht. Vermittelt er doch genau das Image eines BadBoys. Doch sie ist ihm mit Haut und Haaren verfallen. Wären dort nur nicht ihre Ängste aus der Vergangenheit, so dass sie sich nur halbherzig auf das romantische Abenteuer einlassen kann.
Fox kann seine Augen nicht von Molly wenden. In dem Augenblick, als er sie das erste Mal sieht, ist es um ihn geschehen. Zunächst nur als One Night Stand, bringt er sie dazu, ihm einen Monat mit ihm zu schenken. Doch eigentlich will Fox viel mehr. Nur muss er dabei sehr behutsam zu Tage gehen, denn Molly wirkt auf ihn verängstigt. Er setzt aber alles daran, das zu ändern, dabei sind ihm alle Mittel recht.

So viel Romantik, dass das BadBoy-Rocker Image tatsächlich Schaden nehmen könnte.

Dieses Werk bildet den Auftakt zu einer neuen Rock-Serie aus der Feder von Nalini Singh, die sich hier einem bekannten Schema widmet, es aber durch ihre herzliche und liebevolle Art und Weise hervorragend umsetzt.

In diesem Auftakt geht es zunächst um Molly und Fox, die sich gerade erst kennengelernt haben. Sie verbringen direkt auf den ersten Seiten ihre erste gemeinsame Nacht miteinander, was mich als Leser zunächst etwas aus dem Konzept gebracht hat, denn hier gab es keine lange Vorbereitungszeit. Er geht also sofort in die Vollen, ohne sich zuvor mit den Hintergründen auseinander zu setzen. Doch während die Handlung fortschreitet, ergibt sich durchaus Sinn in der Gestaltung des Romans.

Spätestens ab der Hälfte ist es allerdings ein ganz normaler Roman, der sich kaum von den anderen dramatischen Liebesgeschichten unterscheidet. Hier wird auf viel Gefühl, viele tragische Ereignisse und eine hinreißende und vertrauensvolle Lovestory gebaut. Außerdem bilden Molly und Fox ein sympathisches Paar, das Authentizität vermittelt.

Besonders interessant ist es, dass hier auch gleich die anderen Bandkollegen bekannt gemacht werden und so die Fortsetzung auf die nächsten Bände geweckt werden. Denn neben Fox stehen auch Abe, Noah und Davis regelmäßig im Rampenlicht. Alle werden aus unterschiedlichen Motiven angetrieben. Es wird aufregend werden, ihre Geschichten mitzuerleben, denn alle wirken auf den ersten Blick lebendig und glaubwürdig.

Fazit: Mich hat dieses Buch vollkommen überrascht. Nach den ersten Seiten habe ich mir nicht vorstellen können, dass es mich noch so verzaubern könnte. Doch im Verlauf der Handlung wuchsen mir die Charaktere immer mehr ans Herz und so musste ich einfach immer weiterlesen. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band der Reihe, der mich hoffentlich erneut in die Welt der Stars und Sternchen verführt.


Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...