[Rezension] Boomerang - Noelle August

Küssen auf eigene Gefahr ( Band 2 )


Verlag: Blanvalet
eBook (epub)
Preis: € 8,99 (D)
ISBN: 978-3-641-16995-4
Erscheint: 21.12.2015



Meine Bewertung: 4 von 5 Sternen


Alison Quick hat in ihrem Leben so einige Fehler gemacht, doch nun will sie diese alle bereinigen und ihrem Vater beweisen, dass sie doch das Zeug dazu hat, in seiner Firma mitzuarbeiten. Gleich ihr erster Auftrag führt sie in die Agentur von Boomerang, die an einer Zusammenarbeit interessiert ist. Der Inhaber der Agentur, Adam Blackwood, fällt ihr dabei direkt ins Auge.
Adam ist erst 23 Jahre alt, hat aber einen grandiosen Start in der Geschäftswelt hingelegt. Nicht zuletzt liegt das auch an seiner Vergangenheit, denn durch seine Arbeit entkommt er seinen Schuldgefühlen und Albträumen. Als er Alison kennenlernt, scheint sie die erste Frau seit langem zu sein, die wieder einen Draht zu ihm aufgebaut hat. Wären dort nur nicht die geschäftlichen Verwicklungen im Hintergrund…

„Küssen auf eigene Gefahr“ ist der zweite Teil der Boomerang-Reihe, die sich nun mit dem Geschäftsführer Adam und Alison, der Tochter eines potenziellen Inverstors, beschäftigt.

Obwohl es sich um den zweiten Teil einer Reihe handelt, gibt es hier keinerlei Startschwierigkeiten für Neueinsteiger. Zwar spielen auch die Charaktere aus Band 1 eine Rolle, doch das ist eher Nebensache. Das Hauptaugenmerk liegt ganz klar auf den beiden Liebenden und ihren Problemen.

Die Handlung setzt an einem äußerst interessanten Punkt ein. Adam und Alison lernen sich kennen, bevor sie überhaupt wissen, wer der jeweils andere ist. Damit ist also sofort eine gewisse Aufregung vorhanden, die den Leser fesselt und zum Weiterlesen animiert.

Die Charaktere wurden sehr lebhaft und facettenreich gestaltet. Obwohl es sich hier um keine aufwendige oder gar hochtrabende Literatur handelt, fällt es leicht, sich auf die Erlebnisse und ihre Personen einzulassen. Besonders zu Adam kann der Leser schnell einen Bezug aufbauen. Seine Gedanken sind stark und präsent, während er alle Für und Wider gegeneinander aufarbeitet.

Mein Fazit:
Das Cover verspricht gute Laune, Sommer und Gefühl. Dem kann ich mich hier nur anschließen, denn diese Attribute wurden wunderbar eingefangen. Alison und Adam passen perfekt zusammen und harmonieren ideal. Es hat mir gefallen, die beiden zusammen zu erleben. Auch der leichte Erzählstil und die mir vertrauten Worte haben mich durch die Erzählung getragen. Ich konnte mich also ganz auf das Erlebnis einlassen und mich in die Handlung begeben. Wäre das Ende etwas anders gelungen, könnte ich dem Werk die volle Punktzahl geben, doch gerade der Abschluss hat mich nicht vom Hocker gerissen. Natürlich ist es für Autoren schwer, nach einer soliden Erzählung einen perfekten Schlusspunkt zu finden, doch der ist hier nicht ganz gelungen. Da fehlte einfach etwas Tiefgang. Deshalb vergebe ich nur 4 von 5 möglichen Sternen, obwohl meine Vorfreude auf Band 3 bereits geweckt wurde.

Mehr Informationen über das Buch findet ihr auch auf der Verlagsseite.
Das Buch bei Amazon!

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] New York Bastards - K.C. Atkins

[Gast-Rezension] Weltenriss - S.E. Grove