[Rezension] LEGO® NINJAGO™ - Meister der Elemente

Verlag: Ameet
LEGO® NINJAGO™. MEISTER DER ELEMENTE
ISBN: 978-3-946097-00-6
Hardcover mit 64 Seiten


Unsere Bewertung: 5 von 5 Sternen

Der berüchtigte Nudelfabrikant Meister Chen lädt ein zu einem Turnier...

Für die vier Ninja Kai, Cole, Lloyd und Jay ist das die Möglichkeit nach ihrem verschollenen Freund Zane zu suchen, den sie auf der Insel von Meister Chen vermuten. Das Turnier könnte allerdings auch eine Falle sein. Dennoch sind sie bereit, das Wagnis einzugehen und sich auf die Suche nach Zane zu machen.

"Meister der Elemente" bildet den Auftakt zu einer dreiteiligen Reihe um die Masters of Spinjitzu, die vielen Kindern bereits aus Film und Fernsehen bekannt sind. Dieses Werk lässt die Helden lebendig werden und bringt die Spannung der Lego-Figuren aufs Papier.


Zunächst ein kleiner Blick auf das Design des Buches:
Hier fällt sofort auf, wie aufwendig die Produktion erfolgt ist, denn mit Hilfe eines Hardcovers und vielen, bunten Bildern wurde das Werk bildlich und farbenfroh gestaltet. Also schon ein Blick genügt und schon möchte das Kind das Buch besitzen und die Geschichte um die Ninja erleben.

Was ist bei diesem Werk besonders:
Gleich zu Beginn werden dem unkundigen Leser die Figuren erklärt. Durch verständliche Worte werden alle Charaktere in die Handlung eingeführt und detailliert erläutert. Erst danach beginnt das Abenteuer!

Meine Meinung:
Ich kenne weder die Charaktere, noch die Geschichte aus dem Fernsehen. Deshalb bin ich vollkommen unbelastet an das Buch und die Geschichte herangegangen.
Die Erzählung konnte mich aber sofort begeistern, denn durch diese wundervollen Zeichnungen, die spannende Geschichte und das aufregende Ende habe ich mich ideal unterhalten gefühlt. Also ist es ganz sicher nicht nur eine Geschichte für die Kleinsten, auch die etwas älteren Kinder werden sich hier sehr wohl fühlen.
Für einen Erstleser wird es vielleicht ein wenig zu viel Stoff sein, doch dafür gibt es glücklicherweise auch noch die Eltern, die vielleicht ein wenig aushelfen können. Denn eines ist gewiss, die Handlung dürfte gerade die Jungs mächtig begeistern.

Das meint Jonas (11 Jahre):
Ich finde es schön geschrieben und es beinhaltet auch viel Fantasie. Jedes Mal, wenn ich ein paar Seiten gelesen habe, musste ich mir die Dinge einfach im Kopf vorstellen. Natürlich haben mir auch die Zeichnungen sehr gefallen. Sie sind sehr gut, schön bunt und mit viel Liebe gezeichnet. Nicht einfach nur so dahin gekratzelt.
Ich finde es auch gut, dass die vier Ninja mit ihrem Meister nach dem vermissten Ninja suchen müssen. Das war sehr interessant. Es ist auch eine sehr lebhafte Story.
Für mich ist die Geschichte genau richtig, fühle mich also noch nicht zu alt dafür.

Abschließendes Fazit:
Daumen hoch! Das Buch überzeugt auf ganzer Linie. Wir freuen uns auf den nächsten Band und die Fortsetzung dieser spannenden Geschichte!
Besonders reizvoll ist auch der Preis, denn das Buch gibt es schon für € 7,99 (D). Also ein ideales Geschenk für den Geburtstag oder zu Weihnachten!

Der Verlag:
Den Verlag habe ich Euch bereits vorgestellt. Schaut doch hier noch einmal nach, was es über Ameet zu wissen gibt. Oder besucht die Verlagsseite direkt.

Das Buch bei Amazon!

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Unter der Sonne nur wir - Robin Lyall

[Rezension] hier stirbt keiner - Lola Renn