[Rezension] Nick & Norah - Rachel Cohn & David Levithan

Soundtrack einer Nacht

Quelle: Verlagsseite

Verlag: cbt
Taschenbuch mit 224 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-570-30513-3
Preis: € 6,95 (D)
Aus dem Englischen von Bernadette Ott
Erscheinungstermin: 26. März 2008



Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sternen


Nick ist noch nicht so weit, seine große Liebe aufzugeben. Spätestens, als sie in dem Club auftaucht, wo er und die Band gerade ein Konzert geben, ist er vollkommen durch den Wind. Spontan bittet er ein Mädchen, für die nächsten fünf Minuten seine Freundin zu spielen.
Norah fühlt sich von Nick überrumpelt, dennoch lässt sie sich auf dieses kleine Spiel ein. Schließlich werden aus fünf Minuten, sieben Minuten und dann eine ganze Nacht. Was hat Nick an sich, das er solche Gefühle in ihr weckt? Denn eigentlich ist Norah eher der schüchterne Typ, doch Nick weckt ganz neue Seiten in ihr. Ist das der Beginn einer neuen Beziehung?

Norah & Nick, zwei junge Menschen, die sich gerade erst kennen lernen, helfen sich aus einer emotionalen Misere und lassen den erlebten Liebeskummer klein und unbedeutend erscheinen…

Abwechselnd beschreiben die beiden Protagonisten ihre Geschichte und nehmen dabei locker und leicht die Handlung auf und lassen die Ereignisse lebendig und bildlich erscheinen. Es ist einfach, sich die beiden Jugendlichen vorzustellen, denn mit sehr verständlichen und ausdruckstarken Worten wird eine glaubhafte und authentische Kulisse erzeugt.

Die Charaktere sind herzlich und beide wirken ihrer Person unsicher. Die Vergangenheit und ihre früheren Beziehungen haben sie geprägt. Dennoch gehen sie auf den Anderen ein und lernen ihn besser kennen. Nach und nach wächst das Vertrauen und erzeugt so eine herrliche Atmosphäre, die zum Weiterlesen verführt.

Wer nun glaubt, dass dieses Buch eine reine Liebesgeschichte beinhaltet, wird sicherlich nicht enttäuscht werden, denn alles dreht sich ausschließlich um Nick & Norah. Alles geschieht in dieser einen Nacht und lässt New York erstrahlen. Das Universum verschwimmt, nur das Paar erhält Einzug in die Erlebnisse, die von vielen Songtexten begleitet wird. Die Parallele zwischen Liebe und Musik ist hier hervorragend ausgearbeitet worden und lässt das Werk in einem musikalischen und künstlerischen Licht erscheinen.

Fazit: Das Buch ist ein wahrer Pageturner. Dabei ist es ganz anders, als die sonstigen Jugendbücher, die es in Massen zu kaufen gibt. Ein stetes Auf und Ab der Gefühle, zwei liebenswerte und chaotische Protagonisten und eine aufregende Handlung lassen das Werk erblühen. Von mir gibt es eine große Empfehlung.

Mehr über das Buch erfahrt ihr auch auf der Verlagsseite.
Das Buch bei Amazon.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] 66 Bücher, von denen alle sagen, dass du sie gelesen haben musst... - Alexandra Fischer-Hunold

[Rezension] No Doubts 1 - Whitney G.