[Rezension] Ich.erinnere.mich. - Suzanne Young

Roman


Verlag: Blanvalet
Übersetzt von Katharina Woicke
eBook mit ca. 416 Seiten
ISBN: 978-3-641-14547-7
Preis: € 4,99 (D)
Erscheinungstermin: 18. Mai 2015



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Sloane und James sind weiterhin auf der Flucht. Auf der Flucht vor dem „Programm“, auf der Flucht vor dem Verlust ihrer Erinnerungen. Im Gepäck eine einzige Pille, die als das Gegenmittel betrachtet wird. Doch wer soll sie nehmen? Sloane oder James? Können Sie diese Entscheidung überhaupt treffen?
Und während sich die beiden immer wieder umsehen müssen, erhalten sie Unterstützung von Michael Raelm, Cas und Dallas, die ihnen zur Seite stehen. Allerdings ist nicht klar, ob alle für oder gegen sie arbeiten. Immer wieder scheint das „Programm“ nahe an sie heranzukommen. Können Sie es dennoch schaffen und sich weiterhin verstecken?

Spannend, aufregend und absolut fesselnd, liest sich dieser zweite Teil der Romanreihe aus der Feder von Suzanne Young, die hier perfekt eine Fortsetzung kreiert hat, die von der ersten bis zur letzten Seite an die Geschichte bannt.

Wer das Buch „Du.wirst.vergessen.“ gelesen hat, muss hier einfach weiterlesen. Mit einer ähnlichen Dramatik startet die Geschichte direkt durch und setzt nahtlos an den ersten Band an. Um alle Handlungsstränge vernünftig verstehen zu können, ist es sicherlich von Vorteil den Auftakt gelesen zu haben. Denn nur so wird die ganze Tragik deutlich.

Auch in diesem Buch erzählt wieder Sloane von ihren Erlebnissen. Sie und James bilden dabei ein sympathisches und überzeugendes Paar, das bereits im ersten Teil bewiesen hat, das sie tatsächlich zusammen gehören. Schließlich haben sie trotz dem Verlust ihrer Erinnerungen erneut zusammen gefunden. Doch nun müssen sie um ihre Freiheit kämpfen. Diese Zeit beschreibt Sloane sehr lebendig und authentisch. Zu jeder Zeit ist spürbar, wie grausam das „Programm“ mit ihr umgegangen ist uns was sie ihr genommen haben.

Die Erzählung ist sehr bildlich und aufregend gestaltet. Schon nach wenigen Seiten ist eine herrliche Dynamik zu spüren, die zum Weiterlesen verführt. Mit Hilfe einer verständlichen und ausdrucksstarken Sprache vermittelt die Autorin einen realistischen und glaubwürdigen Aspekt. Außerdem wird hier von Anfang an ein sehr hoher Spannungsbogen erzeugt, der sich zum Schluss noch einmal immens verstärkt und in einem großartigen Finale abschließt.

Fazit: Für Fans von Jugendbüchern und Thrillern ein absolutes Muss!
Hier ist das Gesamtkonzept einfach aufgegangen. Es ist mitreißend, dramatisch und voller Gefühl. Von der ersten bis zur letzten Seite wird in diesem rasanten Werk eine tolle Geschichte erzählt, die jeden Leser begeistern wird. Sloane und James werden zu Sympathieträgern, deren Schicksal bewegt und zum Mitfühlen animiert. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

Mehr Informationen über das Buch findet ihr auch auf der Verlagsseite!
Das Buch bei Amazon.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] New York Bastards - K.C. Atkins

[Gast-Rezension] Weltenriss - S.E. Grove