[Rezension] The Wild Ones - M. Leighton

Verführung (Band 01)


Verlag: Heyne
Taschenbuch mit 352 Seiten
ISBN: 978-3-453-41880-6
Preis: € 8,99 (D)
Erscheinungstermin: 11. Mai 2015        



Meine Bewertung: 3,5 von 5 Sternen


Diese Augen, dieser Mund, diese Bewegungen… Cami ist sofort von Trick begeistert. Bereits nach wenigen Sekunden ist sie ihm hoffnungslos verfallen. Die Anziehungskraft zwischen ihnen ist enorm und Cami ist sich sicher, sie hat noch nie einen Menschen so sehr gewollt, wie ihn.
Trick sieht das genauso, Cami ist das Mädchen, mit dem er zusammen sein will. Dabei kennt er sie überhaupt nicht. Weiß noch nicht einmal ihren ganzen Namen. Aber eines weiß er gewiss, er will sie haben, um jeden Preis… Doch manchmal ist der Preis dafür zu hoch. Ist Trick dennoch bereit, diesen zu bezahlen?

Eine aufregende Liebesgeschichte beginnt, die von der ersten bis zur letzten Seite verdeutlicht, wie stark Gefühle sein können.

„The Wild Ones – Verführung“ bildet den Auftakt zu einer romantischen Trilogie aus der Feder von M. Leighton, die bereits mit der „Addicted to you“- Reihe gezeigt hat, was in ihr steckt. Auch in diesem Buch schafft sie mühelos den Spagat zwischen eine hinreißenden Lovestory und einem ausgewogenem Roman, der sich leicht und locker liest.

Wer sich ganz auf die Protagonisten einlässt, wird schnell merken, dass sie beide starke Persönlichkeiten sind. Aus diesem Grund wird die Geschichte auch abwechselnd aus beiden Perspektiven berichtet und macht klar, wie viele Gedanken sie sich um den jeweils anderen machen. Es ist sowohl für Cami, die noch in einer Beziehung steckt, als auch für Trick, dessen Familie von ihm abhängig ist, nicht leicht, einfach zu agieren. Sie müssen beide über mögliche Konsequenzen ihres Handelns nachdenken und sich bewusst für diesen Schritt entscheiden.

Cami ist ein reizender Mensch, der fast ausschließlich nur positive Eigenschaften in sich birgt. Sie ist nett, höflich, gut aussehend und charmant. Genauso wie Trick, der sofort durch seine lässige Art und Weise besticht. Zusammen sind sie harmonisch und wirken ausgeglichen. Ein sympathisches Paar, das sich der Leser lebendig und bildlich vorstellen kann.

Die Geschichte selbst ist allerdings ein wenig vorhersehbar und verspricht nur wenige Überraschungen. Schon nach wenigen Kapiteln wird deutlich, in welche Richtung sich alles entwickeln wird. Natürlich schafft es die Autorin zum Schluss hin noch einmal einen kleinen Spannungsbogen aufzubauen, der durch etwas Dramatik besticht, doch im Großen und Ganzen ist es von vornherein klar, was passieren wird. Auch die Handlungen sind nicht besonders weltbewegend. Die erotischen Passagen sind nett dargestellt und die Gefühle der Beteiligten wurden gut in Szene gesetzt. Dennoch bleibt das gewisse Etwas leider auf der Strecke. An manchen Stellen hätte ein wenig mehr gepasst. Besonders nachdem die ersten Seiten einen wirklich perfekten Anfang gemacht haben und auf viel haben hoffen lassen.  Doch im Verlauf wird aus diesem romantischen Knistern  leider nur noch ein kleines Flämmchen.

Fazit: Das Buch ist gut, ohne wenn und aber. Allerdings hätte die Autorin aus der Geschichte etwas mehr herausholen können und ihren Charakteren noch mehr Leben, noch mehr Emotionen einhauchen können. Trotz allem ist es für alle, die sich gerne auf eine Liebesgeschichte einlassen möchten, genau der richtige Lesestoff. Deshalb gibt es eine Empfehlung und eine klare Vorfreude auf die nächsten beiden Bände aus der Reihe, die im Herbst 2015 und Frühjahr 2016 ebenfalls beim Heyne Verlag erscheinen sollen.

Weitere Informationen über das Buch erhaltet ihr auch auf der Verlagsseite!
Das Buch bei Amazon.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fire in you - J. Lynn

[Rezension] Für uns macht das Universum Überstunden - Meredith Walters