[Rezension] Vom Tod geliebt - Amanda Frost

Alexander  und Olivia ( Band 02 )


Das Buch bei Amazon
Erschienen am 04. Mai 2015
eBook
Preis: € 3,99 (D)



Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen


Alexander überlebt einen Zusammenstoß mit einem anderen Kampfflugzeug nur um Haaresbreite, als ihn wenige Wochen später die grausame Diagnose erreicht, dass er an einer äußerst aggressiven  Form von Krebs leidet. Nur noch einige Monate bleiben ihm, um sich von seiner Familie zu verabschieden und noch etwas Zeit mit seiner Tochter zu verbringen. Als Lilly, die beste Freundin seiner Schwester, davon erfährt, rückt sie ihm zusammen mit ihrem Mann Sebastian auf die Pelle und offerieren ihm, dass es doch eine Überlebenschance gäbe. Es gibt einen Ring, der ihm ein gesundes Leben schenken könnte, doch dafür müsste sich die Besitzerin des Ringes, Olivia, unsterblich in ihn verlieben. Diese hat jedoch ein großes Problem mit Männern, besonders mit den Lebendigen…

„Vom Tod geliebt“ ist nach dem Band „Vom Tod geküsst“ der zweite Teil der romantischen und fantasievollen Trilogie aus der Feder von Autorin Amanda Frost, die bereits im Auftakt gezeigt hat, wie wunderbar sie es versteht, den Leser um den kleinen Finger zu wickeln.

In diesem Buch steht das Leben von Alexander auf dem Spiel, der einen Wettlauf gegen die Zeit antritt und dabei hofft, dass sich Olivia in ihn verliebt und so vor dem sicheren Tod bewahrt. Doch diese Aufgabe gestaltet sich schwieriger, als zunächst angenommen. Denn um das Herz der smarten Autorin zu gewinnen, muss er alle Register ziehen.
Die beiden Protagonisten harmonieren dabei fantastisch. Sie sind beide reizend und sympathisch, was es dem Leser leicht macht, sich ganz auf die Handlung einzulassen. Beide vermitteln einen aufrichtigen und authentischen Eindruck, der sich im Verlauf der Geschichte noch mehr verfestigt.

Da Sebastian und Lilly auch in diesem Werk einen Auftritt haben, ist es sicherlich von Vorteil, den ersten Band zu kennen, doch es ist nicht zwingend notwendig. Auch ohne Vorkenntnisse liest sich das Buch locker und leicht und bietet unterhaltsame Stunden.

Der Schriftstellerin ist es gelungen, einen guten Handlungsverlauf zu kreieren, der sich ideal in die romantische, aber auch dramatische Geschichte einfügt. Langsam, um dem Leser genügend Zeit zu lassen, baut sich die Erzählung auf und bringt so hautnah die Misere zum Vorschein, die Alexander umgibt. Durch seine Tochter und den bevorstehenden Tod wird auch die traurige Seite der Geschichte beleuchtet. Außerdem hat auch Olivia einen Grund, weshalb sie Männern so stark misstraut. Diese Komponente bildet einen wunderbaren Kontrast zu der sonst leidenschaftlichen und teils auch erotischen Handlung.

Fazit: Wer sich ganz auf den Roman einlässt, wird sich glaubhaft und perfekt unterhalten fühlen. Durch zwei herzliche Charaktere, eine hinreißende Liebesgeschichte und viele dramatische und leidenschaftliche Szenen, wird hier eine großartige Handlung geboten, die für Aufregung, Hoffnung und viel Dynamik steht. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

Mehr über das Buch erfahrt ihr auch auf der Autorenseite.
Das Buch bei Amazon.

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Royal Wedding - April Dawson

[Rezension] So was passiert nur Idioten. Wie uns. - Sabine Schoder