[Rezension] Verliebt in der Nachspielzeit - Poppy J. Anderson

Titans of Love Band 01


Verlag: rororo
Taschenbuch mit 272 Seiten
ISBN: 978-3-499-26931-8
Erschienen am: 28.11.2014
Preis: € 9,99 (D)



Meine Bewertung: 3 von 5 Sternen


John Brennan ist eine Legende. Bereits als Quarterback gewann er den Superbowl des American Football und nun soll er die New York Titans trainieren und zum Ruhm führen. Für den 34 jährigen geht ein Traum in Erfüllung. Und nicht nur das. Zusätzlich hat er das Glück und lernt die clevere Studentin Hanna kennen und verliebt sich umgehend in die reizende Frau. Dabei passt Hanna so gar nicht in das Schönheitsideal als Trainer- oder Spielerfrau. Das muss sie dann auch als Erstes aus der Presse erfahren, als sie nach einem Date mit John nach Hause kommt und hören muss, dass sie angeblich zu dick sei. Schnell schießen sich die Klatschreporter auf Hanna ein und bereiten ihr einen Spießrutenlauf. Als es dann auch noch zu Übergriffen kommt, scheint die Beziehung daran zu zerbrechen. Kann es eine Zukunft für das Paar geben?

"Verliebt in der Nachspielzeit" ist der erste Teil einer neuen, romantischen Romanreihe aus der Feder von Poppy J. Anderson, die mit diesem Werk einen soliden Start gemeistert hat.

Im Mittelpunkt des Buches stehen Hanna und John, die sich schnell ineinander verlieben. Wenn sie sich auch beziehungstechnisch ein wenig Zeit lassen, die Presse und Klatschmäuler geben sie ihnen nicht. Schnell gerät Hanna in das Visier der Reporter und muss erleben, wie sie heruntergeputzt wird. Dabei ist sie eine sympathische Person, die mit beiden Beinen fest im Leben steht und gar kein Interesse an den Stars und Sternchen hat. Ihre Person ist lebendig dargestellt und perfekt in Szene gesetzt. Auch John wirkt authentisch und aufrichtig. Seine Liebe zu Hanna wird herzlich und voller Harmonie beschrieben.

Wenn ihr mehr über das Buch oder die Rezension erfahren wollt,
dann folgt doch bitte dem Link nach

Media-Mania gibt es auch bei Facebook!

Kommentare

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fair Catch - Liora Blake

[Rezension] The Contract - Melanie Moreland