[Rezension] Lana - Annie J. Dean

Schattenbilder ( Band 01 )


Taschenbuch mit 380 Seiten
ISBN: 978-1497440258



Meine Bewertung 5 von 5 Sternen

Seit vielen Jahren fühlt sich Lana schon einsam. An die Zeit vor dem Tod ihrer Eltern vor acht Jahren hat sie keine Erinnerungen mehr. Heute lebt sie in einem Internat, umgeben von Menschen, die sie gar nicht richtig kennen. Denn sie hat Albträume, die sie nicht mehr loslassen.

Als Lana eines Tages eine Person sieht, die sie merkwürdig anschaut und auslacht, geht sie diesem hinterher, nur um festzustellen, dass es sich um eine Person auf einem Gemälde handelt. Hat sie das alles vielleicht nur geträumt? Spielt ihr der eigene Verstand Streiche?

Kurze Zeit später lernt Lana Tristan kennen und fühlt sich sofort zu dem jungen Mann hingezogen. Das erste Mal in ihrem Leben hat sie das Gefühl, in Sicherheit zu sein. Doch schon kurz darauf muss sie erkennen, dass hinter Tristan und dem Mann im Gemälde eine Verbindung besteht.

Das Buch „Lana – Schattenbilder“ ist der erste Teil einer Trilogie aus der Feder von Autorin Annie J. Dean. Der zweite Teil ist bereits unter dem Titel „Lana - Das Geheimnis der Statuen“ ebenfalls erschienen. Der dritte Teil soll im Frühjahr dieses Jahres folgen.

Diese Geschichte ist eine herrliche Kombination aus Fantasie und Wirklichkeit, denn die Schriftstellerin hat es hervorragend geschafft, eine unglaublich lebendige, zeitgleich aber auch abenteuerliche Kulisse zu erschaffen und so den Leser zu fesseln. Von der ersten bis zur letzten Seite ist es einfach, sich ganz auf die Handlung und die Protagonisten einzulassen und mit ihnen zu fühlen und zu fiebern.

Die Handlung selbst wird aus Sicht von Lana beschrieben, die ihre Gedankengänge realistisch und hautnah preisgibt. Mit sehr verständlichen Worten und einer modernen Sprache wird hier eine passende und lebendige Atmosphäre erzeugt, die den Leser regelrecht an die Erzählung bannt.

Lana ist ein reizender Charakter, der bereits nach wenigen Seiten das Herz des Lesers erreicht. Sie ist eine sympathische und authentische Person. Ihr Schicksal geht unter die Haut, sowohl die früheren Erlebnisse, wie auch die, die noch vor ihr liegen. An ihrer Seite steht Tristan, der perfekt mit ihrer Persönlichkeit harmoniert. Zusammen bilden sie ein herrliches Paar, das überzeugt und durch ihre offene Art und Weise für etwas Romantik innerhalb der Geschichte sorgt.

Da dies der Auftakt zu einer Trilogie ist, sei auf jeden Fall noch angemerkt, dass der Plot zu dieser Reihe klasse ausgeführt wurde. Nach und nach werden die kleinen und großen Geheimnisse offenbart, dennoch bleibt noch genug Stoff übrig, um daraus eine Folgegeschichte zu kreieren. Auf der anderen Seite bleibt für den Leser immer etwas Verborgen, das sich erst im Verlauf der Handlung zeigt und so viel Spannung in sich birgt. Es bereitet einfach Freude, diesen Dinge gemeinsam mit Lana auf die Spur zu kommen.

Fazit: Ein tolles Buch, das sich leicht und flott liest und für wunderbare Unterhaltung steht. Durch den idealen Balanceakt zwischen Fantasy und Jugendbuch wird hier eine großartige Geschichte erzählt, die von Anfang bis Ende überzeugt. Am Ende dieses Werks bleibt einfach nur noch der Wunsch nach der Fortsetzung offen. Von daher gibt es von mir eine ganz klare Leseempfehlung!

Weitere Informationen über das Buch gibt es auch bei Amazon.
Oder auf Blogg dein Buch!
Vielen Dank.

Die Autorenseite!

Kommentare

  1. Hey =)

    Das ist ja wirklich super, dass das Buch do gut bei dir ankam. Ich hatte auch erst überlegt, mich dafür zu bewerben.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Anja,
      ja - die Auswahl war so groß und ich bin richtig glücklich, dass ich bei diesem Werk dabei sein durfte. Ein tolles Buch, es hat mich klasse unterhalten und ich freue mich bereits auf Band 2!
      Liebe Grüße Anja

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Mein Dilemma bist du - Cristina Chiperi

[Info] Merlins Bücherkiste hat Nachwuchs erhalten...