[Blogtour] Zwischen uns die Flut


Herzlich Willkommen zum 3. Tag der Blogtour zu „Zwischen uns die Flut“
Heute ist die Tour bei mir zu Gast und ich möchte Euch gerne die „Rebellion“ ein wenig näher bringen. Doch vorab könnt ihr hier meine Rezension zum Buch nachlesen:

Auszug aus der Rezension
Endlich ein Roman, der für Spannung, Aufregung und viele Emotionen steht. Nina und Max wickeln jeden um den kleinen Finger und lassen kein Herz kalt. Die Handlung ist wohl durchdacht und die Charaktere wirken stimmig und sympathisch. Hier ist das Gesamtkonzept aufgegangen, denn dieses Buch ist ein wahrer Page-Turner. Außerdem arbeitet Eva Moraal inzwischen an einer Fortsetzung, was bereits im Vorfeld die Neugierde weckt. Von mir gibt es eine große Leseempfehlung.


Im gestrigen Beitrag  (LINK) habt ihr schon etwas mehr über die einzelnen Zonen erfahren, die ein ausschlaggebender Anlass für die Rebellion sind. Schließlich leben in den Zonen die Nassen, die leider gesellschaftlich deutlich unter den Trockenen angesiedelt sind.


In den Zonen hat sich eine Gruppe gegründet, die sogenannte NATU. NATU steht für die Nationale Allianz gegen Terror und Unterdrückung. Das bedeutet, dass diese Gruppe sich gegen die Trockenen erhebt. Sie sind verantwortlich für Attentate und Bombenanschläge. Insbesondere, wenn sie damit den Gouverneur und seine Anhänger treffen können. Doch dieser Kampf ist nicht leicht, schließlich haben die Trockenen ganz andere Möglichkeiten, sich gegen die Nassen zu behaupten. Das Recht ist auf der Seite der Trockenen und sie geben den Ton in der Politik an. Doch die Nassen wollen sich nicht kleinkriegen lassen und halten dagegen. Gewalt und Auflehnung sind die Folge. So beginnt schon der gesellschaftliche Unterschied in der Schule, dass sich die einzelnen Parteien getrennt voneinander formieren. In der Schule gibt es mehr Nasse - Schüler als Trockene. Als Nina neu an der Schule ist, muss sie auch gleich erkennen, dass sie Opfer eines solchen Klassenunterschiedes wird. Glücklicherweise gibt es Max, der im ersten Augenblick nicht daran denkt und ihr zur Seite steht.

Quelle: Kostenlosefotos.net

Die Rebellion will den Gouverneur stoppen, denn dieser ist kurz davor den Ausnahmezustand zu erheben und die Todesstrafe wieder einzuführen. Um dieser Konsequenz zu entgehen, möchten sie etwas unternehmen, um den Gouverneurs unter Druck zu setzen.
Auf der einen Seite ist der Kampf der Nassen nachvollziehbar, auf der anderen Seite arbeiten sie mit unfairen und tödlichen Mitteln, die das Gesamtkonzept infrage stellen. Teilweise agieren sie sehr brutal und nehmen nur selten Rücksicht auf die Trockenen. Die Trockenen hingegen sind auch nicht harmlos. Ohne zu zögern würden sie die Nassen umbringen und ihren Plänen opfern. Diese Gewaltbereitschaft gibt diesem Werk einen sehr dramatischen und spannenden Aspekt.

Ohne nun zu viel über den Erfolg oder Misserfolg der einen oder anderen Gruppe zu sagen, bleibt dem Leser einfach nur übrig, sich ganz auf die Geschichte und das Leben in dieser Welt einzulassen. In jeder Gruppe gibt es Gewinner und Verlierer; doch zum Glück gibt es auch Nina und Max, die über diesen Schatten hinweg sehen und verdeutlichen können, dass es auch Liebe zwischen den Klassen geben kann.

Und hier geht es nun zum Gewinnspiel….
Beantwortet mir dazu bitte folgende Frage in einem Kommentar unter diesem Post und sichert Euch damit die Teilnahme. Ihr könnt 1 x das Print-Buch "Zwischen uns die Flut" von Eva Moraal gewinnen.

Wie weit würdest Du selbst gehen, um Deine eigene Zukunft zu ändern?

Hier sind die nächsten
Stationen der Blogtour:

9.5. Interview mit Eva Moraal

10.5. Die Zonen (Kasteneinteilung)

11.5.  Die Rebellion

12.5. Romeo & Julia oder Nina & Max

13.5. Wo spielt das Buch?

Die Gewinnbekanntgabe erfolgt am 14.5.2015.
Jetzt wünsche ich Euch ganz viel Glück!

Und bei Lovelybooks läuft zeitgleich eine Leserunde zum Buch.
Zwischen dem 04. - 13.05.2015 könnt ihr Euch dort bewerben. Versucht doch einfach Euer Glück und lernt die Geschichte hautnah kennen. Folgt einfach dem LINK!

Liebe Grüße
Eure Anja


* Bedingungen:
- Ihr seid mind. 18 Jahre alt oder legt die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vor.
- Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
- Es wird keine Haftung für den Postversand übernommen.
- Ihr erklärt Euch bereit, dass im Falle eines Gewinns, Euer Name veröffentlicht wird.
- Versand der Gewinne erfolgt innerhalb von Deutschland, Österreich und der Schweiz.
- Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
- Es ist eine private Veranstaltung, Änderungen und Irrtümer bleiben vorbehalten.





Kommentare

  1. Das kommt ganz darauf an, wie viel ich zu verlieren hätte und welche Zukunft mich erwartet. Aber ich würde bis zur bitteren Hoffnungslosigkeit für meine Zukunft kämpfen.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen :)

    Da muss ich mich meinem Vorredner anschließen. Das ist natürlich anhängig von meiner Ursprungssituation und den Details des Ziels, denn ich denke zumindest ein Stück weit, kann jeder Mensch auch mit schlechteren Bedingungen umgehen...
    Wenn ich aber etwas UNBEDINGT möchte, denke ich, würde ich schon weit gehen. Vorausgesetzt es geht nicht zu Lasten von Menschen, die mir wichtig sind.

    LG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, um meine Zukunft zu verändern, würde ich schon relativ weit gehen, allerdings würde ich versuchen, keine anderen damit zu schädigen (oder wenigstens nicht allzu stark), weil man ja sonst auch dessen Zukunft verändert ... Wenn es aber ums Überleben geht, dann ohne Rücksicht auf Verluste.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. ICh glaube nicht das man seine Zukunft ändern kann. Das würde ja bedeuten, das der Lebensweg vorgeschrieben ist. Doch das kann und will ich mir nicht vorstellen, daher ist jede Entscheidung, jede Begebenheit heute ein möglicher Weg zu Morgen. Daher muss man sich immer überlegen, was man tut und was daraus resultieren kann. Ob diese der Weg ist, den man gehen will und sollte.

    Liebe Grüße
    Kathleen

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    ich glaube ich würde schon relativ weit gehen, aber darauf achten, dass ich auf jeden Fall meinen Prinzipien treu und ich selbst bleibe. Es kommt natürlich auch darauf an, worum es geht und welche Zukunft mich erwartet, aber das Schlimmste wäre für mich, meine Familie oder meine Freunde zu verraten.

    Liebe Grüße
    Lisa
    trulla97@web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo und guten Morgen,

    Zukunft ändert ..hm, was bringt das Letztendlich?

    Wahrscheinlich eher wie neue Ereignisse, die einem dann auch wieder nicht gefallen und das Spiel der Veränderung geht von Neuem los.

    Also würde ich persönlich, dass mit dem Verändern mal einfach lassen!

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen,

    das ist eine wirklich schwierige Frage.
    Ich würde alles erdenklich mögliche tun, um meine Zukunft zu ändern. Allerdings ohne mich selbst zu verstellen. Und um mir selbst und anderen keinen Schaden zufügen zu müssen.

    Liebe Grüße

    Sabrina

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,
    das ist ja mal eine schwierige Frage, da ich nicht wüsste, wie ich wirklich reagieren würde, aber ich fürchte ich hätte viel zu viel Angst um wirklich was zu unternehmen und zu ändern, weil ich von NAtur aus ein ängstlicher Mensch bin. Dennoch würde ich alles, was in meiner MAcht steht tun um meine Zukunft zu ändern, solange ich mich halt nicht in Gefahr bringen muss.
    Liebe Grüße
    Mandy

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,
    das kommt ganz drauf an. Ändere/ verbessere ich nur meine Zukunft oder verschlechtere ich damit möglicherweise das Leben anderer? Für mich und meine Liebsten wäre ich schon bereit einigs zu tun - solange dies keine zu drastischen Gesetzenänderungen oder die Verletzung anderer zur Folge hätte. Letzlich muss man das im speziellen Fall betrachten und Risiken und Vorteile abwägen...

    LG
    anja

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen,
    ich denke auch, dass das eine ziemlich schwere Frage ist. Ich würde sehr viel tun, um meine Situation zu verbessern, aber eher in dem Sinne, dass ich meine Fähigkeiten nutze und Leistung zeige. Sobald es darum geht, Gewalt mit Gewalt zu bekämpfen wäre ich wohl raus, denn ich bin der Meinung, dass so etwas nur in den seltensten Fällen zu einer besseren Lösung führen kann. Man sollte hier auch an andere denken.
    Liebe Grüße
    Jana
    lunasleseecke@gmail.com

    AntwortenLöschen
  11. Hi Anja,
    das kann ich ehrlich nicht sagen. Würde ich mich mutig jeder Herrausforderung stellen? In Moment würde ich sagen: "Ja". Aber wenn man wirklich in eine Situation kommt, in der man sich entscheiden muss, ist man dann wirklich mutig?
    Ich glaube es kommt auch darauf an für was man kämpft und ob man jemanden hat für/mit den/dem es sich zu kämpfen lohn. Also keine Ahnung was ich tun würde. Hoffen wir einfach mal, dass ich nie in eine Situation komme, in die mich so unglücklich macht, dass ich meine Zukunft ändern will.

    Viele Grüße
    Laura

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    ganz ehrlich? Keine Ahnung. Ich glaube keiner von uns wüsse was er in so einer Situation tun würde. Wahrscheinlich würde ich das für und wieder abwägen und mich dann entscheiden. Aber dabei käme es auch sehr darauf an wie meine Zukunft aussehen würde. Klar versucht jeder das beste für sich raus zu holen. Aber wie weit ich gehen würde, keine Ahnung:)

    Liebe Grüße

    Little Cat (du findest mich auf Lovelybooks)

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Anja,

    das ist wirklich eine spannende Thematik! Ich glaube, diese Frage kann man nicht beantworten, wenn man nicht in der Situation ist. Generell würde ich sagen, dass ich nicht bereit wäre, meine Ziele mit Gewalt zu erreichen, wenn dabei Menschen Schaden nehmen. Vielleicht wäre meine Einstellung aber eine andere, wenn ich das alles selbst miterleben würde und Freunde und Familie im Kampf verlieren würde. Das ändert warscheinlich einiges. Ich hoffe, dass ich mir diese Frage niemals wirklich stellen muss. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie weit Max und Nina gehen würden.

    Liebe Grüße Nadine
    (Nalas.Blog@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  14. Wow, wieder ein sehr interessanter Beitrag :-)
    ich finde die Frage wirklich schwierig zu beantworten, denke aber dass ich auch in einer Extremsituation vermutlich sehr viel und auch mein eigenes Leben riskieren würde um das meiner Familie zu retten.
    Zum Glück musste ich dies noch nie testen.
    Herzliche Grüße Lena

    Erreichbar bin ich unter BlueOcean8519@aol.com

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Anja!

    Ein schöner Beitrag und eine Gute Frage, die sich nicht so leicht beantworten lässt, ich würde sogar behaupten gar nicht. Denn es ginge darum was es zu verlieren gilt. Sind es Angehörige oder geht es um einen selbst nur, das ist hier die Frage! ;)
    Ich würde für Menschen die mir Wichtig sind genauso Kämpfen wie für mich und nicht aufgeben, denn dann kann man sich gleich der Hoffnungslosigkeit hingeben, was für mich nichts wäre.

    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Ich denke, dass kommt ganz darauf an, in welcher SItuation man sich befindet und wie schlimm die Lage ist. An sich würde ich schon sagen, dass ich sehr viel bereit wäre, alerdings muss man ja auch immer daran denken, dass man oft im Voraus noch ganz anders über eine Sache denkt und wenn es dann soweit ist doch ganz anders handelt, als man es erwartet hat. Daher kann ich es gar nicht genau sagen, es ist auf jeden Fall Siutationsabhängig und würde von mir sicher auch spontan entschlossen werden.;)
    Liebe Grüße, Krissy
    www.rausendbuecher.blogspot.de
    krissysmail(at)web.de

    AntwortenLöschen
  17. Es kommt auf die Situation an. Wenn es mir wirklich wichtig ist, würde ich wahrscheinlich sehr weit gehen.
    Ich wünsche einen schönen Montag.

    daniela.schiebeck@t-online.de

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,

    es gibt Situation da würde ich weit gehen um sie zu ändern, aber letztlich sind es doch eher Geister aus der Vergangenheit, welche meine Zukunft beeinflußen und wären damit eh nicht mehr zu ändern. Daher würde ich wohl alles so lassen wie es kommt.

    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hab ich die Mailaddy vergessen. Sorry
      uhlirschsabrina(at)gmail(dot)com

      Löschen
  19. Hallo,

    ich würde nur so weit gehen wie es für mich moralisch vertretbar wäre. Also wenn ich andere Menschen (vor allem meiner Familie) damit schaden würde, dann würde ich nicht so weit gehen.

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  20. Hi,
    da würde ich sehr weit gehen, um die Zukunft zumindest ein wenig positiver zu verändern. Aber würde versuchen, mir selbst treu zu bleiben.
    LG Susann H.
    korngirl18[at]web[dot]de

    AntwortenLöschen
  21. Huhu!
    Das war echt superinteressant.
    Ich würde schon gerne meine voraussichtliche Zukunft ändern, aber aus eigener Kraft, vielleicht mit Hilfe von anderen Menschen, aber niemals auf Kosten anderer.
    Ich würde wohl einiges tun, mich ändern, mich auch anders kleiden, das Aussehen ändern, lernen ... aber ich würde niemals andere Menschen denunzieren.

    Viele Grüße
    Monja
    Nefertari191174@web.de

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,
    ich glaube nicht, dass ich mich überwinden könnte, andere Menschen umzubringen, damit es mir besser geht, schon gar nicht unschuldige Menschen! Ich würde eher jeden anderen Weg versuchen, in dem niemand darunter leiden muss...
    Liebe Grüße,
    Noemi
    nomefri@gmail.com

    AntwortenLöschen
  23. Ich denke es kommt darauf an, wie meine Zukunft aussehen würde! Wenn es darum gehen würde, dass ich jemanden, den ich liebe verlieren würde, dann würde ich sehr weit gehen. Für meinen Sohn z.b. würde ich alles tun.
    Lg und super Blogtour!!!

    AntwortenLöschen
  24. Ich würde versuchen mir selbst treu zu bleiben und Kompromisse eingehen die keinem Schaden. Ich würde nicht über Leichen gehen, außer meine Familie wird bedroht.
    Danke für die tolle Blogtour.
    Liebe Grüße Doreen
    kunterbunte_buecherkiste@web.de

    AntwortenLöschen
  25. Hii :) Ich finde die Frage schwierig zu beantworten.. zum einen möchte auch nicht wissen wie meine Zukunft aus sehen wird und einfach so gut es geht mein Leben so wie bisher weiter zu leben.
    LG Cassie
    cassie.blatt@gmail.com

    AntwortenLöschen
  26. Wie weit ich gehen würde? Das käme darauf an, wie ich meine Zukunft ändern könnte...könnte ich in der Zeit reisen? Könnte ich zaubern? Mit meinen normalen Fähigkeiten? Schwierig - ich würde versuchen, aus meinem jetzigen Leben das beste rauszuholen und dadurch meine Zukunft positiv beeinflussen. Mich an die richtigen Leute halten, etc...hm..nicht sehr aussagekräftig meine Meinung, aber ehrlich! LG Verena

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Anja!
    Das ist wirklich ein schwierige Frage. Ganz ehrlich, ich weiß es nicht.
    Ich denke, es kommt ganz auf die Situation an. Was will ich erreichen? Würde ich anderen Menschen damit schaden? Würde es sich wirklich lohnen? Meiner Meinung nach kann man nur versuchen, das Beste aus seinem Leben zu machen. Und was ganz wichtig ist: Man sollte sich selbst treu bleiben und nichts auf Kosten anderer erreichen.

    Liebe Grüße,
    Leelou
    info[at]dieleselounge[dot]de

    AntwortenLöschen
  28. Hey :D
    Also ich würde auch vieles, aber eben nicht alles tun für meine Zukunft.
    Ich würde auf jedenfall alles versuchen, damit es einem Besser geht, aber niemals zu gunsten anderer Menschen oder das ich ihnen Leid zufüge.
    Auch wenn es um Leben oder Tod gehen würde, ich glaube ich wäre jemand, der sich niemals trauen würde, selbst wenn er müsste und es sonst zu seinem eigenen Tod führt, jemanden umzubringen.
    Ich würde meine Zukunft nur so verändern, das es keinen Schaden bei anderen anrichtet und ich mich deswegen dann nicht schämen oder ein schlechtes Gewissen haben muss.
    Das könnte ich glaube ich auch nicht auf mir beruhen lassen, also von daher lieber gar nicht erst soweit kommen lassen :)

    Liebe Grüße
    Maddy
    Darkshadowroses@googlemail.com

    P.S: Also ich fand den Beitrag auch mal wieder total toll :D
    Ich mag diese Blogtour auch echt total gerne :D

    AntwortenLöschen
  29. Huhu =)

    Das kommt natürlich auf meine Zukunft drauf an =) Und ich denke allzu sehr sollte man da auch nicht eingreifen. Natürlich könnte man sich somit einige blöde Sachen ersparen und das wäre schon von Vorteil =)

    LG Sunny
    s_hausi@gmx.de

    AntwortenLöschen
  30. Hallo :)
    Hmm, das ist eine wirklich schwierige Frage, deren Beantwortung von mehreren Faktoren abhängig ist. Was will ich verändern/ erreichen? Was für Auswirkungen hätte es auf die Menschen im meinem Umfeld? Ich würde meine Zukunft vielleicht nicht von Grund auf ändern wollen, sondern nur Kleinigkeiten. Man sollte nicht zu viel verändern wollen. Deswegen würde ich auch nicht allzu weit gehen.
    Liebste Grüße
    Lena
    lenaszeugs@web.de

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Anja.
    Ich muss schon sagen, Eure Fragen bei dieser Blogtour haben es wirklich in sich ;-)
    Wie weit würde ich gehen, um meine eigene Zukunft zu ändern?
    Schwierig, schwierig...
    ich sage es mal ganz salopp und lapidar:
    Sollte das Leben der Menschen, die ich liebe, davon (von meiner Entscheidung, meinem Handeln, etc. pp.) abhängen, würde ich wirklich ALLES tun, mit allen Konsequenzen.
    Ich hoffe, diese Anwtort kann man gelten lassen :D

    Liebe Grüße
    Katja Kaddel Peters (FB)

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Anja,

    also ich glaube, wenn ich meine Zukunft verbessern könnte, dann wäre ich bereit, schon sehr viel zu geben, ein Stopp würde ich nur vor meine wichtigen Menschen und den Tieren im Leben machen, weil die möchte ich nicht aufgeben und das für keinen Preis der Welt.

    Alles Liebe,
    Katja
    MissRose1989@gmx.de

    AntwortenLöschen
  33. wie weit würde ich gehen, gute frage. Also ich denke das leben nimmt seinen lauf und mit jeder entscheidung die wir tag für tag treffen ändert sich auch die zukunft, daher verändere ich die Zukunft für mich ja schon tag für tag, also wieso etwas riskieren für etwas das ich sowieso tag täglich mache?


    LG
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  34. Hallo,

    wo stehen denn die Gewinner?

    Lg Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sylvia,
      schau mal oben links auf meinem Blog. Da gibt es den Link zur Seite. Dort kannst Du nachlesen, ob Du gewonnen hast :)
      Liebe Grüße Anja

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Das könnte auch interessant sein...

[Rezension] Fire in you - J. Lynn

[Rezension] Für uns macht das Universum Überstunden - Meredith Walters